Bänkelgesang

Lieder der fahrenden Sänger des 17. bis 19. Jahrhunderts aus bekannten Melodien und meistens mit aktuellen Texten, die Ereignisse und Schauergeschichten erzählten. Der Sänger stand bei seinem Vortrag zumeist auf einer kleinen Bank auf Märkten und Plätzen - daher stammt diese Bezeichnung.