En suite

"in ununterbrochener Folge". Kommerzielle Großstadttheater spielen eine Inszenierung en suite, um den Publikumszulauf bestmöglich zu nutzen, die laufenden Vorstellungskosten so niedrig wie möglich zu halten und die Investitionen der Herstellung so schnell wie möglich aufzuwiegen und durch die Kasseneinnahmen schließlich zu übertreffen. Das Gegenteil ist der Repertoire-Spielplan.