Motorbetrieben

Motorbetriebener Kettenzug zum Heben von Traversensystemen und anderen Lasten

-Nebenschlußmotor:

Guter Anlauf; Drehzahl bleibt bei Belastung annähernd konstant

-Reihenschlußmotor:

Hoher Anzugsmoment beim Anlaufen; Drehzahl ist sehr von der

Belastung abhängig. Bei völliger Entlastung besteht die Gefahr, daß

die Motorkette "durchrutscht"

-Doppelschlußmotor:

Arbeitet annähernd wie der Nebenschlußmotor. Die Reihenschlußwicklung

sorgt für ein hohes Anzugsmoment

-BGV-C1 Motor (VBG-70)

Motor der zwei voneinander unabhäginge Bremsen hat. Dieser Motor darf

auch gefahren werden, wenn sich Personen unter, oder auf den

bewegten Lasten befinden. Diese Motoren müssen nicht "totgehängt"

werden

-BGV-D8 Motor

Motor, der nur genutzt werden darf, um Lasten an ihren Bestimmugsort

zu heben. Solche Motoren müssen nach dem Aufbau "totgehängt" werden