Singspiel

Ein Singspiel ist ein kleines Schauspiel mit eingestreuten Gesängen und selbständigen Instrumentalsätzen.

Das Singspiel entwickelte sich als bürgerliches Gegenstück zur großen Oper. Im Unterschied zur Oper tritt anstelle der Arie das Lied und an die Stelle des Rezitativs das gesprochene Wort.

Die Bezeichnung Singspiel existiert in Deutschland bereits seit etwa 1580, die Blütezeit war im 18. und Anfang des 19. Jahrhunderts. Singspiele hatten üblicherweise einen komödiantischen Charakter. Als Schöpfer des deutschen Singspiels gilt Johann Adam Hiller.

Im 18. Jahrhundert wurden Singspiele "Operette" (kleine Oper) genannt.

In England entwickelte sich entsprechend die ballad opera, in Frankreich die Opera comique.

Das Wiener Nationalsingspiel verband Wiener Traditionen mit der Opera buffa. siehe: Zauberflöte