Stufenlinsenscheinwerfer

Scheinwerfer mit einer Fresnellinse, die zunächst ein weiches, rundes Lichtfeld ergibt. Durch die Verstellmöglichkeit (Abstand zwischen Brenner und Linse) erscheint der Lichtkreis schärfer abgegrenzt. Zudem ändert sich der Lichtausfallwinkel und damit die Größe der beleuchteten Fläche. Das Scheinwerferlicht ist seitlich, oben und unten durch Tore begrenzbar. Ein noch höherer Bündelungsgrad kann mit Effektscheinwerfern, z.B. mit einem Verfolgerscheinwerfer, erzielt werden.