Unsere Kritiken

03.06.15

Die Frage nach dem Menschsein

© Gert Weigelt

"b22" in der Deutschen Oper am Rhein

Mondschein, zwei Männer, eine Frau begegnen sich in der Ruhe der Nacht. Die Musik setzt ein. Weitere Tänzer kommen dazu. Zu den Sonaten Nr. 6 und Nr. 10 von Alexander Skrijabin und dem Grand Valse di bravura "Le Bal de Berne" von Franz Liszt, von Denys Proshayev live gespielt, entfaltet Martin Schläpfer in seinem neuesten Werk " Verwundert seyn -… mehr
27.05.15

Heitere Hommage an Schlemmer

"TRIAS – Das triadische Ballett" vom Theater der Klänge im Tanzhaus nrw in Düsseldorf

Das "Triadische Ballett", von Albert Burger und Elsa Hötzel in Zusammenarbeit mit Oskar Schlemmer seit 1915 konzipiert, wurde 1922 in Stuttgart uraufgeführt. Ihm liegt ein stringentes Konzept vom Dreiklang in Form, Farbe, Raum zugrunde. Nachdem Schlemmer ab 1920 als Lehrer am Bauhaus tätig war und sich Formelemente, wie sie in der dortigen… mehr
25.05.15

"Der Rosenkavalier" von Richard Strauss in der Deutschen Oper am Rhein

© Matthias Jung

Warum ändern, was sich bewährt hat? Die fast 34 Jahre alte Inszenierung des "Rosenkavaliers" von Otto Schenk wurde jetzt in der Deutschen Oper am Rhein wieder aufgeführt. In klassischer Ausstattung mit eleganter Möblierung kann sie auch heute noch bestehen. Das liegt zum einen daran, dass auf zeitgenössische Bezüge verzichtet wurde, aber auch an… mehr
Sie sehen die Kritiken 1 bis 3 von 19.