Neuigkeiten aus der Szene

In dieser Rubrik finden sie ausgewählte News aus der Theaterszene.

 

23.11.2014

"Der fliegende Holländer" von Richard Wagner im Saarländischen Staatstheater Saarbrücken

Premiere am Sonntag, 30. November 2014 im Staatstheater. -----
Mit 28 Jahren vertonte der Komponist mit der Sage vom Fliegenden Holländer erstmalig ein Libretto, in dem Autobiografisches Eingang fand: Der notorisch verschuldete Wagner musste vor Gläubigern fliehen und begab sich auf eine stürmische Seereise von Riga nach England.

 
23.11.2014

"Die Zaubertrommel" - Ein Musikmärchen aus Afrika - Theater&Philharmonie Thüringen

Premiere Sonntag, 30. November 2014, 16 Uhr, im Landestheater Altenburg. -----
In das Afrika-Projekt des Schauspielensembles von Theater&Philharmonie Thüringen reiht sich das traditionelle Märchen in der Vorweihnachtszeit ein. „Die Zaubertrommel“ ist ein Musikmärchen aus Afrika von Johnny Lamprecht.

 
23.11.2014

"Otello" von Giuseppe Verdi im Theater Basel

Premiere am Samstag, 29. November 2014, 19.30 Uhr, Grosse Bühne. -----
Otello ist erfolgreich, mächtig und der Mann der bezaubernden Desdemona, die ihn seine schmerzenreiche Vergangenheit vergessen macht. Eigentlich müsste er glücklich sein, doch er bleibt bei allem Glück immer auch ein Aussenseiter, ein Fremder in der ihn umgebenden Gesellschaft.

 
22.11.2014

Uraufführung: "Das schwarze Blut", Oper von François Fayt, Theater Erfurt

Premiere Sa, 29. November 2014, 19.30 Uhr, Großes Haus. -----
In einer französischen Provinzstadt lebt der Philosophielehrer François Merlin, der von allen nur „Cripure“ genannt wird, in Anspielung auf den (französischen) Titel von Kants Hauptwerk Kritik der reinen Vernunft.

 
22.11.2014

NOSFERATU von Jörg Buttgereit nach Bram Stoker, Murnau und Galeen im Theater Dortmund

Premiere am 29. November 2014, 20:00 Uhr im Studio. -----
Thomas Hutter reist nach Transsylvanien, um ein Haus zu verkaufen. Interessent Nosferatu verliebt sich in ein Bild von Hutters Frau und folgt Hutter zurück in dessen Heimatstadt. In Nosferatus Gepäck: Ratten und die Pest – das Verderben nimmt seinen Lauf …

 
22.11.2014

»DER IDEALE EHEMANN« von Oscar Wilde im Hessischen Staatstheater Wiesbaden

Premiere am 29. November 2014 um 19:30 Uhr im Kleinen Haus. -----
Bei einem Treffen der höheren Gesellschaft im Hause des populären Politikers Robert Chiltern taucht die charmante Laura Cheveley auf. Unter deren hübscher Schale steckt allerdings ein stahlharter Kern: Sie weiß, was der vermeintlich Untadelige sich vor Zeiten hat zu Schulden kommen lassen und auch, wie man dieses Wissen bestmöglich nutzt.

 
22.11.2014

»Spam. Fünfzig Tage« von Roland Schimmelpfennig, Deutsches Theater Göttingen

Premiere Sa, 29.11.2014 -----
»Hey, wie geht’s?«, »War schön gestern«, »Sag mal, hast du mir das geschickt?«, »Ich weiß nicht, warum es dort nichts kostet, und bei uns kostet das –«, »Bin gleich da«, »Wir könnten was kochen, aber ich hab nichts im Kühlschrank«.

 
22.11.2014

"GRAVITYLove", Tanz|Live-Musik|Performance|Video-Kunst von Kristóf Szabó in Köln

Premiere: 29. November 2014, 20:00 Uhr, Barnes Crossing- Freiraum für TanzPerformanceKunst | Industriestr. 170 | 50999 Köln-Rodenkirchen. -----
Der Dichter Yvan Goll, auf seinem Krankenbett der Zersetzung und dem Tod ausgeliefert, nahm in dutzend Gedichten voller surrealer Schönheit von seiner Frau, der Schriftstellerin Claire Goll, Abschied.

 
22.11.2014

CARMEN von Georges Bizet im Theater Freiburg

PREMIERE SA. 29.11.14, 19 Uhr, Großes Haus. -----
Ein bedingungslos liebender, tugendhafter, pflichtbewusster, aber auch eifersüchtiger Soldat und eine selbstbestimmte, unabhängige Zigarettenfabrik-Arbeiterin, unmoralisch und stolz, ihre Freiheit über alles stellend – unterschiedlicher als Carmen und José kann ein Paar kaum sein.

 
22.11.2014

Uraufführung: "Die zweieinhalb Leben des Heinrich Walter Nichts" von Lukas Linder im Schauspiel Leipzig

Premiere: 27. November 2014, 20:00, Diskothek. -----
Der kleine Walter Frank ist ein Außenseiter. Der Versuch seines verschrobenen Vaters, ihn aus seiner Isolation zu locken und Freundschaften zu schließen, hat fatale Folgen: Walter ist fasziniert von dem Zauberer Zacharias und erprobt an seiner Mitschülerin einen Zaubertrick … und zersägt ihr versehentlich den Bauch.