07.06.2014

DIE MÖWE von Anton Tschechow im Landestheater Tübingen

Premiere: 14. Juni 2014 // 20:00 Uhr // Großer Saal. -----
Der junge Kostja möchte vor allem eines sein: unbedingt anders. Als Schriftsteller ringt er um eine nie da gewesene Sprache, als Regisseur um neue Formen der Darstellung.

 
07.06.2014

Schauspiel Frankfurt: "Gefährliche Liebschaften" von Christopher Hampton

Premiere 14.Juni 2014, Schauspielhaus. -----
Liebe ist etwas, was man benutzt, nicht etwas, dem man verfällt.- Marquise de Merteuil hat eine Rechnung mit ihrem ehemaligen Liebhaber Gercourt zu begleichen. Dieser will die junge Klosterschülerin Cécile heiraten. Deshalb muss – nach Merteuils Plan – Cécile verführt und noch vor der Hochzeit entjungfert werden.

 
07.06.2014

"La Traviata" von Giuseppe Verdi im Landestheater Niederbayern Landshut/Passau/Straubing

Premiere am 14. Juni 2014 um 19.30 Uhr in der Dreiländerhalle Passau. -----
ioletta Valéry ist eine bildhübsche, charaktervolle und heißbegehrte Edelkurtisane in Paris. Als sie auf Alfredo Germont trifft, der sie leidenschaftlich liebt, gibt sie ihr lasterhaftes Leben auf. Es beginnt eine ernsthafte Liebesbeziehung zwischen den beiden, auf der jedoch schon der Schatten des Todes lastet, denn Violetta ist schwindsüchtig.

 
07.06.2014

URAUFFÜHRUNG: ZARATHUSTRA - NIETZSCHE IN CHUR - Theater Chur

Sa 14. / Sa 21. Juni 2014 14 Uhr So 15. / So 22. Juni 2014 10.30 Uhr. Eine Stadtführung von und mit Churer Ensemble & 400asa. -----
An zwei Wochenenden im Juni geht das auf mehrere Jahre angelegte Zarathustra- Projekt des Churer Ensembles und der Gruppe 400asa in die nächste Runde: Geboten wird eine theatral inszenierte Führung durch Chur, und zwar an Orte, die derdeutsche Philosoph einst besucht hat – oder besucht haben könnte.

 
06.06.2014

Elias Grandy wird neuer Generalmusikdirektor in Heidelberg

Mit großer Mehrheit hat sich der Heidelberger Gemeinderat für Elias Grandy als neuen Generalmusikdirektor (GMD) des Theaters und Orchesters Heidelberg entschieden. Der 33-jährige Grandy soll die Position am 1. September 2015 zur Spielzeit 2015/2016 in Heidelberg antreten. Derzeit ist er 1. Koordinierter Kapellmeister am Staatstheater Darmstadt. Auf die Ausschreibung der Position des Generalmusikdirektors hatten sich insgesamt 195 Kandidatinnen und Kandidaten beworben.

 
06.06.2014

"Buddenbrooks" von John von Düffel Nach dem Roman „Die Buddenbrooks“ von Thomas Mann am Theater Pforzheim

Premiere Samstag, 14. Juni 2014 um 20 Uhr im Podium. -----
Die erste Generation begründet, die zweite bewahrt, die dritte verliert das Vermögen – so eine alte Regel über die Entwicklung von Kaufmannsgeschlechtern. Das Schicksal einer solchen hanseatischen Familie schildert Thomas Mann 1901 in seinem Roman, der 1929 mit dem Nobelpreis ausgezeichnet wurde.

 
06.06.2014

DAS KIND UND DIE ZAUBERDINGE / DIE NACHTIGALL Kurzopern von Maurice Ravel und Igor Strawinsky - Staatstheater Karlsruhe

A-PREMIERE 14.6.14 19.00 Uhr GROSSES HAUS,
B-PREMIERE 18.6.14 20.00 Uhr GROSSES HAUS. -----
Die französische Spielplanlinie wird mit zwei märchenhaften Meisterwerken des frühen 20. Jahrhunderts weitergeführt.

 
06.06.2014

Mecklenburgisches Staatstheater Schwerin: "Die Grönholm-Methode" nach Jordi Galceran

Premiere Sa, 14.06.2014 · 19:30 Uhr · E-Werk. -----
Vorstellungsgespräch war gestern, Bewerbercontests mit Rollenspiel und Seelenstriptease sind angesagt. In Jordi Galcerans Stück „Die Grönholm-Methode“ geraten wir mitten hinein in ein schonungsloses Auswahlverfahren zur Besetzung von Führungskräften in multinationalen Konzernen.

 
06.06.2014

"Carmina Burana" - Ballettabend von Robert North (Neufassung) - Theater Krefeld und Mönchengladbach

Premiere: 13. Juni, 20 Uhr, Theater Mönchengladbach: -----
Die Sinnlichkeit und philosophische Tiefe der Liedtexte der Benediktbeurer Handschrift aus dem 12. Jahrhundert inspirierte Carl Orff zu seinem monumentalen Werk, das auf die suggestive Kraft des Rhythmischen, großflächige Klangblöcke und archaische Stilistik vertraut.

 
05.06.2014

Theater Basel: Stück Labor Finale

12.–15. Juni 2014, Theater Basel. -----
Zum Abschluss der Saison präsentiert das vom Theater Basel initiierte Förderprogramm «Stück Labor Basel» ein Feuerwerk an sehenswerten Uraufführungsinszenierungen, die im Rahmen der diesjährigen Stück Labor Hausautorenschaften entstanden sind: