17.09.2017

"It Can´t Happen Here" nach dem Roman von Sinclair Lewis im Deutschen Theater Berlin

PREMIERE 20. September 2017, 20.00. -----
Der fast vergessene Politroman des Literaturnobelpreisträgers Sinclair Lewis, It Can’t Happen Here, erlebt derzeit eine regelrechte Wiedergeburt. Geschrieben 1935 unter dem Eindruck der Machtergreifung Adolf Hitlers, erzählt Lewis die Geschichte des nicht für möglich gehaltenen Aufstiegs eines amerikanischen Polit-Outsiders und Populisten namens Buzz Windrip zum Präsidenten der Vereinigten Staaten.

 
17.09.2017

"Moby Dick" nach Herman Melville im Staatstheater Braunschweig

Premiere Freitag, 22.09.2017, 19:30 Uhr, Kleines Haus. ----
Abenteurer aus aller Welt jagen einen weißen Wal. Der bürgerlichen Enge des Festlandes entfliehend, stechen sie von Massachusetts in See, um den Horizont zu erobern. Gejagt von Piraten geraten sie bald in eine der gefährlichsten Gegenden der Weltmeere.

 
17.09.2017

HEILIG ABEND von DANIEL KEHLMANN - Theater an der Ruhr Mülheim an der Ruhr

Premiere 22.09.2017, 19.30 Uhr. . -----
Haben Sie etwas zu verbergen? Wirklich nicht? Gelten unsere Gesetze auch für die, die sie nicht achten? Sind Sie bereit, für ein Leben in Ruhe und Ordnung den Preis eingeschränkter Freiheits- und Persönlichkeitsrechte zu zahlen? Wieso sind die Güter der Welt so ungerecht verteilt?

 
17.09.2017

Ben Van Cauwenbergh bleibt am Aalto Ballett Essen

Der Vertrag mit dem Essener Ballettintendanten wurde bis zur Spielzeit 2022/2023 verlängert. ------
Das hat der Aufsichtsrat der Theater und Philharmonie Essen GmbH bestätigt. Dem 59-Jährigen sei es durch sein gemischtes Programm, in das er vermehrt auch Kreationen anderer international renommierter Choreografen wie zuletzt Patrick Delcroix („Die Odyssee“), Jiří Kylián („Archipel“) oder Alexander Ekman („3 BY EKMAN“) integriert hat, auf hervorragende Weise gelungen, neue Besucherschichten…

 
16.09.2017

»Himmel« von Wajdi Mouawad - Deutsches Theater in Göttingen

Premiere am Sa, 23. September 2017 um 19.45 Uhr im DT – 1. -----
Eine Sonderkommission des Geheimdienstes überwacht und entschlüsselt an einem geheimen Ort die Nachrichten von mutmaßlichen terroristischen Gefährdern. Es scheint, dass ein Anschlag kurz bevorsteht, doch noch ist unklar, welche der beiden sich widersprechenden Fährten die echte und welche die Finte ist.

 
16.09.2017

DIE NACHT KURZ VOR DEN WÄLDERN von Bernard-Marie Koltès - Theater Basel

Premiere Sa 23. September 2017, 19 Uhr, Monkey Bar (Klosterberg 6). -----
Der erste Theatertext von Bernard-Marie Koltès ist ein abgründiger Monolog, der den französischen Dramatiker 1977 mit einem Schlag berühmt machte: Er zeigt einen getriebenen Menschen auf der Suche nach einem Zimmer und menschlicher Nähe.

 
16.09.2017

ZORRO – DAS MUSICAL - Stadttheater Bremerhaven

Premiere: 23. September 2017 // 19:30 Uhr / Großes Haus. -----
Schauplatz ist das unter spanischer Kolonialherrschaft besetzte Kalifornien zu Beginn des 19. Jahrhunderts. Hier stehen sich zwei Brüder gegenüber, die zu erbitterten Feinden werden. Diego, der Jüngere, soll seinem Vater als Bürgermeister ins Amt folgen. Doch sein Bruder Ramon hält den Vater versteckt, behauptet, er sei tot und reißt die Macht brutal an sich. Diego wird zu Zorro, dem Rächer der Armen. Mit schwarzer Maske, wehendem…

 
16.09.2017

"Höllenangst" von Johann Nestroy im Volkstheater Wien

Premiere SA 23. SEP 2017, 19.30. -----
Der Schustersohn Wendelin geht einen ehrlichen Handel ein – und verliert dabei das Seelenheil. Zumindest in seiner Vorstellungswelt. -- Auf der Flucht nach einem nächtlichen Stelldichein mit seiner heimlich angetrauten Adele steigt der junge Oberrichter von Thurming bei der verarmten Schusterfamilie Pfrim ein und wird von Wendelin, dem mit seinem Schicksal hadernden Sohn des Hauses, für den Leibhaftigen gehalten.

 
16.09.2017

FRÜHLINGS ERWACHEN - EINE KINDERTRAGÖDIE VON FRANK WEDEKIND - Landestheater Linz

Premiere Samstag, 23. September 2017, 19.30 Uhr, Schauspielhaus. -----
Melchior Gabor ist ein kluger Junge, darf lesen, was er will, macht sich Gedanken über die Moral. Einige dieser Gedanken sind gefährlich. Im Gegensatz zu seinem Freund Moritz Stiefel hat Melchior Kenntnisse über die groben Umrisse menschlicher Sexualität. Moritz ist – zu seinem eigenen Schutz – von den Eltern und von der Gesellschaft in Unwissenheit aufgezogen worden.

 
16.09.2017

HOFFMANNS ERZÄHLUNGEN von Jacques Offenbach im Salzburger Landestheater

Premiere Sa, 23. September, 19.00 Uhr / Landestheater. -----
In Gestalt des Studenten Nicklausse plant die Muse, Hoffmanns künstlerische Produktivität zu steigern – indem sie ihn von seiner Verliebtheit in Stella kuriert. Hoffmann dichtet drei Erzählungen über drei gescheiterte Liebschaften, die ihn die Realität und Stella vergessen lassen.