30.10.2014

DRACULA nach Bram Stoker, Tanz-Theater-Musik-Produktion von „Consortium“ im Kultur- und Theaterhaus Thealozzi in Bochum

Premiere am Freitag, dem 07. November um 20 Uhr. -----
Eingekerkert in dunkle, stinkende Zellen, fristen Dracula und van Helsing ihr Dasein als Patienten und Testobjekte von Dr. Seward, dem verbissenen, skrupellosen, beinahe besessenen Leiter einer Anstalt für gefährliche Psychopathen, dessen fragwürdige Methoden eine Welle blinder Zerstörung provozieren und letztlich in kompletten Kontrollverlust und unermüdlichen Irrsinn gipfeln.

 
29.10.2014

AMERIKA nach dem Romanfragment von Franz Kafka - Vaganten Bühne Berlin

Premiere Mi, 5. November 2014 um 20 Uhr. -----
Der junge Karl Roßmann folgt nicht gerade einem Traum, als er von Europa nach Amerika aufbricht. Der 16- Jährige hat ein Dienstmädchen geschwängert und wird deswegen von seinen Eltern nach Übersee verschifft.

 
29.10.2014

Nibelungen-Festspiele Worms: Open-Air-Theaterfestival erwirtschaftet 1,6 Millionen Euro Wertschöpfung für die Stadt

Das ist der Betrag, der durch Besucher und Mitarbeiter der Nibelungen-Festspiele 2014 in die Stadt floss. So die Ergebnisse einer Studie der Hochschule Worms, die am 28. Oktober 2014 im Wormser Tagungszentrum der Öffentlichkeit präsentiert wurde.

 
29.10.2014

Ein katastrophaler Entscheid für das Theater Basel!

Der Regierungsrat des Kantons Basel-Landschaft hat an seiner heutigen Sitzung eine Erhöhung der basellandschaftlichen Subvention an das Theater Basel abgelehnt. Die Theatergenossenschaft Basel als Trägerin des Theaters Basel hatte ab Spielzeit 2015/2016 eine Erhöhung der bisherigen jährlichen Subventionen von 4,5 Mio. Franken um 1,4 Mio. Franken auf 5,9 Mio. Franken beantragt.

 
28.10.2014

Max-Grünebaum-Preis in Cottbus zum 18. Mal an Künstler und Wissenschaftler verliehen

Die Max Grünebaum-Stiftung würdigte am Sonntag, 26. Oktober 2014, in Cottbus Künstler des Staatstheaters Cottbus mit einem Max-Grünebaum-Preis und einem Förderpreis. Zwei Max-Grünebaum-Preise sowie einen Förderpreis erhielten Nachwuchswissenschaftler der Brandenburgischen Technischen Universität Cottbus-Senftenberg (BTU Cott-bus-Senftenberg)

 
27.10.2014

MON PÈRE, GIACOMETTI von Noriyuki Kiguchi, Theater Chur

Di 4. Nov. 2014 20 Uhr. -----
Eine Vater-Sohn-Geschichte aus Japan. - In Kooperation mit dem Schweizer Festival «Culturescapes» zeigt das Theater Chur im Rahmen des Festivals «Welt in Chur» drei zeitgenössische Produktionen aus der Kulturmetropole Tokio. Den Auftakt macht am 4. November «Mon Père, Giacometti» von Noriyuki Kiguchi. Ein eindrückliches und sensibles Stück über das Vater-Sohn-Verhältnis und den Umgang mit Demenzkrankheit.

 
27.10.2014

Heidelberg Theater erhält Preis der Deutschen Theaterverlage für interessantesten und innovativsten Spielplan

Die Stiftung des Verbandes Deutscher Bühnen- und Medienverlage vergibt in dieser Spielzeit den Preis der deutschen Theaterverlage an die Musiktheatersparte des Theaters und Orchesters Heidelberg. Der Preis wird im Jahresrhythmus abwechselnd an die Schauspiel- und Opernsparten der Theater im deutschsprachigen Raum für den interessantesten und innovativsten Spielplan der jeweiligen Saison vergeben. Nun wird die Arbeit des Heidelberger Theaters, Intendanz von Holger Schultze, erneut mit einem…

 
26.10.2014

"Benefiz – Jeder rettet einen Afrikaner", Komödie von Ingrid Lausund, Theater der Altmark Stendal

Premiere am 1.11.2014 / 19.30 Uhr / Kleines Haus. -----
Fünf engagierte Freunde proben eine Wohltätigkeits-Gala für ein afrikanisches Schulprojekt. Die Zuschauer sollen zu Spenden für den guten Zweck aufgerufen werden. Doch schnell stellen sie fest, dass das alles gar nicht so einfach ist, denn schließlich soll der Abend trotz des ernsten Anliegens kurzweilig sein.

 
26.10.2014

Schweizer Erstaufführung: «Tahrir» Schauspiel von Ad de Bont, Theater Biel Solothurn

Premiere Solothurn Sonntag, 02. November 2014, 19:00, Rythalle
Premiere Biel Dienstag, 18. November 2014, 19:30, Stadttheater. -----
Angesiedelt in den Wirren des Arabischen Frühlings behandelt das Stück das Schicksal einer Familie im Spannungsfeld zwischen Facebook und Koran, zwischen Tyrannenmacht und persönlicher Freiheit.

 
26.10.2014

Uraufführung: HEIMAT – Eine Spurensuche - IMPULS-Jugendprojekt in Bitterfeld-Wolfen

Premiere: So., 2. 11. 2014, 18.00 Uhr, Kulturhaus Wolfen. -----
Jugendliche erforschen kulturelle Wurzeln. - Nicht weniger als 80 Jugendliche aus fünf Regionen in Sachsen-Anhalt beteiligen sich am diesjährigen, bisher größten und erstmals landesweiten Jugendprojekt des IMPULS-Festivals für Neue Musik in Sachsen-Anhalt.