04.06.2016

DEATH IN VENICE (TOD IN VENEDIG) von BENJAMIN BRITTEN im THEATER BIELEFELD

PREMIERE 11.06.16, 19:30 Uhr, Stadttheater. -----
Benjamin Brittens Beschäftigung mit Tod in Venedig, der weltberühmten Novelle Thomas Manns, generierte sich wohl vor allem aus einer Faszination für die darin heraufbeschworenen Bilder innerer Zerrissenheit und brennender Sehnsucht, die sich in der labyrinthischen, dem Verfall anheim gegebenen
Stadt mythenmächtig widerspiegeln.

 
04.06.2016

Hans Otto Theater Potsdam: "Schöne neue Welt"von Aldous Huxley

Premiere Freitag, 10.06.2016, 19:30, Neues Theater. -----
Nach dem Neunjährigen Krieg, vor 500 Jahren, wurde die Menschheit unter eine Weltregierung gestellt. Es begann die moderne Zivilisation. Jetzt, im Jahr 632 n. F., »nach Ford«, werden Menschen im Labor vermehrt und schon im Vielzellerstadium für ihre Funktion im Volksorganismus optimiert.

 
04.06.2016

Deutsche Erstaufführung: "Illegale Helfer" von Maxi Obexer - Hans Otto Theater Potsdam |

Premiere Donnerstag, 09.06.2016, 19:30, Reithalle. -----
Bergbauern, Verwaltungsrichter, Anwälte, Studenten, Studienräte, Aktivisten – was diese Menschen in Maxi Obexers Recherchestück vereint, ist, daß sie angesichts der restriktiven Asylpolitik ihrer Länder Partei ergreifen für die Betroffenen: Sie sind illegale Helfer.

 
04.06.2016

"Falstaff" von Giuseppe Verdi – Saarländisches Staatstheater Saarbrücken

Premiere am Samstag, 11. Juni 2016, 19.30 Uhr im Staatstheater. -----
Die Annäherungsversuche des liebestollen, dicken Ritters John Falstaff bei den Damen Alice Ford und Meg Page sind plump wie berechnend.

 
04.06.2016

Theatersommer Ludwigsburg

8. Juni - Sa 10. September 2016, Cluss-Garten, Stuttgarter Straße 2, 71634 Ludwigsburg. -----
In einem wildromantischen ehemaligen Privatpark inmitten Ludwigsburgs findet seit 1991 der Theater-sommer statt. Jährlich finden mehr als 16.000 Besucherinnen und Besucher ihren Weg zu diesem Theaterereignis, das in der Region Stuttgart längst eine feste Größe ist.

 
04.06.2016

Sommertheater: "Zorro", Mantel-und-Degen-Abenteuer im Küchwald, Städtische Theater Chemnitz

Premiere: 11. Juni 2016, 17.00 Uhr auf der Küchwaldbühne Chemnitz. -----
Im Sommer 2016 ist es wieder soweit: Zeit für große Helden, Legenden und spannende Abenteuergeschichten unter freiem Himmel. Zorro übernimmt das Regiment. Hoch zu Pferd lehrt er in seinem Kampf für Gerechtigkeit die kleinen und großen Schurken das Fürchten.

 
04.06.2016

»Into the Woods - Ab in den Wald« – Musical von Stephen Sondheim - Gerhart-Hauptmann-Theater Görlitz-Zittau

Premiere am Sa., 11.06.2016, 19:30 Uhr, Theater Görlitz. -----
»Es war einmal...«, so beginnen alle Märchen, »Und sie lebten glücklich und zufrieden bis an ihr Lebensende.« so enden sie. Doch was passiert, wenn die Erfüllung ihrer Wünsche den Märchenhelden nicht das Glück bringt, dass sie sich ersehnt haben?

 
04.06.2016

"Jedermann" von Hugo von Hofmannsthal - Theater Paderborn

PREMIERE PREMIERE 11.06.16, 20.00, Freilichtstück vor der Stadtbibliothek Paderborn. -----
Geh du zu Jedermann und zeig in meinem Namen ihm an. Er muss eine Pilgerschaft antreten mit dieser Stund und heutigem Tag, der er sich nit entziehen mag. Und heiß ihn mitbringen sein Rechenbuch und daß er nit Aufschub, noch Zögerung such“, spricht Gott zu seinem alten Kumpel Tod. Und klar ist, mit dem Tod ist nicht gut Kirschen essen, besonders, wenn er im Auftrag Gottes handelt.

 
04.06.2016

"Tote Seelen" nach dem Roman von Nikolai Gogol im Schauspiel Stuttgart

Premiere: 11. Juni 2016, 19:30 Uhr, Schauspielhaus. -----
Er ist ein Aufsteiger, der alle Möglichkeiten skrupellos nutzt, um Karriere zu machen. Pawel Iwanowitsch Tschitschikow, aufgewachsen in ärmlichen Verhältnissen, bringt es durch geschmeidige Umgangsformen, gewandtes Auftreten und Geschäftstüchtigkeit zum Juristen und Kollegienrat.

 
04.06.2016

Münchner Kammerspiele: OPERNHAUS PRÄSENTIERT: FIGAROS HOCHZEIT nach Mozart/da Ponte und Beaumarchais

Premiere 11. Jun 16, 20:00 Uhr, Kammer 1. -----
Kurz bevor die Französische Revolution ausbrach, gab König Ludwig XVI. von Frankreich einer Überlieferung zufolge im Hoftheater das später als Revolutionsstück bezeichnete „Figaros Hochzeit oder der tolle Tag“ seines Höflings Pierre Augustin Caron de Beaumarchais.