20.06.2016

HOT PEPPER, AIR CONDITIONER AND THE FAREWELL SPEECH von Toshiki Okada - Münchner Kammerspiele

Premiere 24. Jun 16, 20:00 Uhr. -----
Der japanische Regisseur und Autor Toshiki Okada untersucht in seiner Trilogie „Hot Pepper, Air Conditioner and The Farewell Speech“ die zeitgenössische japanische Arbeitswelt.

 
20.06.2016

Theater: Münster: DANCE LAB. - Choreografien von Mitgliedern des Tanztheaters

Premiere: Freitag, 24. Juni 2016, 19.30 Uhr, Ballettsaal des Theaters Münster. -----
Der Ballettsaal als Laboratorium und Spielort, in dem die Tänzerinnen und Tänzer des TanzTheaterMünster eigene choreografische Ideen entwickeln und präsentieren können.

 
20.06.2016

Deutsche Erstaufführung: "Ungeduld des Herzens" nach dem Roman von Stefan Zweig in einer Theaterfassung von Thomas Jonigk - Hessisches Staatstheater Wiesbaden

Premiere So, 26.06.2016, 19:30, Kleines Haus. -----
Der junge Leutnant Hofmiller lernt im Hause des Bankiers Kékesfalva dessen gelähmte Tochter Edith kennen und gerät durch eine Kette missverständlicher Empathie-Bezeugungen immer tiefer in eine verhängnisvolle Verbindung mit ihr.

 
20.06.2016

„Die lustigen Weiber von Windsor“ von Otto Nicolai - Deutsche Oper am Rhein

Premiere: Freitag, 24. Juni 2016, 19.30 Uhr – Opernhaus Düsseldorf. -----
Die Damen Fluth und Reich sind aufs Äußerste entrüstet und gekränkt vom ungehörigen Verhalten Sir JohnFalstaffs, der ihnen beiden den gleichen Liebesbrief geschrieben hat. Sie beschließen, ihm eine Lehre zu erteilen.

 
20.06.2016

ALBAN BERGS WOZZECK AN DER OPER FRANKFURT

Premiere Sonntag, 26. Juni 2016, um 18.00 Uhr im Opernhaus. -----
Wozzeck lebt zusammen mit Marie und dem gemeinsamen unehelichen Kind in Armut. Seit geraumer Zeit plagen ihn Visionen von Tod und Weltuntergang, die die Ausweglosigkeit seiner persönlichen Situation zu spiegeln scheinen: Von seinem vorgesetzten Hauptmann verhöhnt, stellt sich Wozzeck – um etwas dazuzuverdienen – dem Doktor für medizinische Experimente zur Verfügung.

 
19.06.2016

Leonard Bernsteins CANDIDE im Volkstheater Rostock

PREMIERE Samstag, 26. Juni 2016, 18:00 Uhr, GROSSER SAAL. -----
„So wie wir geliebt haben, werden wir nicht mehr lieben. Lieben wir uns, wie wir jetzt sind.“ Candide, der unbedarfte, der arglose, der redliche Knabe wird im Lauf dieses Stückes viele Länder bereisen, grässliche Qualen durchleiden, unbeirrbar eine Frau lieben, drei Menschen töten und erschütternd unerschütterlich an die Unveränderbarkeit dieser besten aller möglichen Welten glauben.

 
18.06.2016

SCHAUSPIEL ESSEN: "Maria Stuart", Trauerspiel von Friedrich Schiller

Premiere: 25. Juni 2016, 19:30 Uhr, Grillo-Theater. -----
Seit vielen Jahren schon ist Maria Stuart, Königin von Schottland, eine Gefangene der englischen Königin Elisabeth I. – dabei war sie doch einst auf der Suche nach politischem Asyl nach England geflohen.

 
18.06.2016

KUNST von Yasmina Reza - Sensemble Theater Augsburg

Premiere: Samstag, 25. Juni 2016, 20.30 Uhr, Sommertheater Jakoberwallturm, Vogelmauer 46, 86152 Augsburg. Vorstellungen bis 6. August. -----
Die langjährige Freundschaft dreier Männer wird auf die Probe gestellt - durch ein Kunstwerk! Serge hat für teures Geld ein „weißes Bild mit weißen Streifen“ gekauft. Er verteidigt sich und seine Entscheidung vehement, sein Freund Marc findet das teure Bild ganz einfach „Scheiße“ - und fühlt sich durch den Kauf regelrecht angegriffen.

 
18.06.2016

"Idomeneo" von Wolfgang Amadé Mozart - Mainfranken Theater Würzburg

Premiere am 25.6.2016, 19.30 Uhr im Großen Haus. -----
Idomeneo ist König von Kreta. Auf der Seite der Griechen nimmt er am Trojanischen Krieg teil. Nach dem Sieg über die Feinde will er in seine Heimat zurückkehren. Doch bei der Überfahrt droht sein Schiff in einem Sturm zu zerschellen. Für den Fall seiner Rettung gelobt Idomeneo dem Meeresgott Nettuno, ihm den ersten Menschen zu opfern, der ihm bei seiner Rückkehr auf Kreta begegnen wird.

 
18.06.2016

44. Nestroy-Spiele Schwechat 2016: DER BÖSE GEIST Lumpazivagabundus von Johann Nestroy

Premiere: 25. Juni 2016, 20.30 Uhr, Schloss Rothmühle / Rothmühlstraße 5, 2320 Schwechat-Rannersdorf.Vorstellungen bis 30. Juli. -----
Die schöne, heile Welt des „Biedermeier“ ist aus den Fugen. Überall Chaos, Dreck, Armut und Niedergang. Die Jugend verspielt scheinbar leichtfertig ihre Zukunft, die alten Werte zählen nichts mehr.
Rasch finden die Reichen und Mächtigen des Landes einen Schuldigen - den bösen Geist „Lumpazivagabundus“.