14.04.2017

Uraufführung: 'LUEGEN' - EIN PROJEKT VON VERENA REGENSBURGER UND ENSEMBLE, MIT ÜBERSETZUNG FÜR GEHÖRLOSE ZUSCHAUER / INNEN, Münchner Kammerspiele

Premiere 21. APRIL 2017, 20 UHR, KAMMER 3 -----
Zwischen zwei und 200 Mal am Tag lügen wir – abhängig davon, was man unter einer Lüge versteht. Aber wie kann man eine Lüge erkennen? Unterlaufen Gestik und Mimik das gesprochene Wort? Um der Konstruktion von Wahrheit auf die Spur zu kommen, treffen in „Luegen“ eine hörende und eine gehörlose Schauspielerin aufeinander.

 
14.04.2017

"Nichts in Sicht" nach dem Roman von Jens Rehn - Staatsschauspiel Dresden

Premiere 21. April 2017 in der Trinitatiskirchruine. -----
Ein deutscher U-Boot-Matrose und ein amerikanischer Pilot treiben in einem Schlauchboot im Atlantik. Es ist das Kriegsjahr 1943. Der Amerikaner ist schwer verwundet und stirbt am dritten Tag, der Deutsche verdurstet eine Woche später. Unerbittlich entfaltet sich zwischen den beiden ein endzeitliches Szenario.

 
14.04.2017

Uraufführung: "Sprengkörperballade" von Magdalena Schrefel im Schauspiel Köln

Premiere Fr 21.04.2017, 20.00, Saal. -----
Drei Frauengenerationen, drei Beziehungskonstellationen: Die beiden uralten Schwestern Cookie und Fuzzi quälen sich gegenseitig in endlosen Kinderspielen.

 
14.04.2017

Österreichische Erstaufführung: „Der thermale Widerstand“ des Grazer Autors Ferdinand Schmalz im Schauspielhaus Graz

PREMIERE am 21. April 2017, 20.00 Uhr, HAUS ZWEI. -----
Es brodelt und blubbert verdächtig im Thermalbad. Denn während die Kurgäste träge am Beckenrand dümpeln und vor lauter Heilwasser die Sehnsucht nach Butterkipferln und Schokoherzen ins Unermessliche wächst, plant Bademeister Hannes den Widerstand.

 
14.04.2017

„Duato | Shechter“ - Staatsballett Berlin

Premiere FR 21.04.2017, 19:30 UHR, Komische Oper Berlin. -----
"The Art of Not Looking Back", Choreographie und Musik von Hofesh Shechter
"Erde", Ballett von Nacho Duato,Musik von Pedro Alcalde, Sergio Caballero, Richie Hawtin, Alva Noto und Mika Vainio,Uraufführung

 
14.04.2017

Deutschsprachige Erstaufführung: "Das Sextett oder Roma und Julian", Komödie von Krzysztof Jaroszyński - Gerhart-Hauptmann-Theater Görlitz-Zittau

Premiere Fr 21.04.2017, 19:30, Theater Zittau hinterm Vorhang. -----
Julians Mutter ist untröstlich, denn ihr Sohn wartet im Krankenhaus auf seine Geschlechtsumwandlung. Im Zimmer nebenan will Roma zum Mann werden, zum Leidwesen ihres deutlich älteren Ehemanns.

 
14.04.2017

Deutschsprachige Erstaufführung: "Das Sextett oder Roma und Julian", Komödie von Krzysztof Jaroszyński, Gerhart-Hauptmann-Theater Görlitz-Zittau

Premiere Fr 21.04.2017, 19:30, Theater Zittau hinterm Vorhang. -----
Julians Mutter ist untröstlich, denn ihr Sohn wartet im Krankenhaus auf seine Geschlechtsumwandlung. Im Zimmer nebenan will Roma zum Mann werden, zum Leidwesen ihres deutlich älteren Ehemanns.

 
13.04.2017

URAUFFÜHRUNG: "Blei" von Ivna Žic im Schauspielhaus Wien

Premiere 20.04.2017, 20:00 Schauspielhaus. -----
Ein Feld, unscheinbar, wie jedes andere, bepflanzt breitet es sich aus, ein Feld begrenzt von anderen Feldern. Einst saßen viele Menschen auf diesem Feld, kurz nach einem Weltkrieg, kurz nach einer Grenze und warteten. Warteten, um nicht in die eigene Heimat zurückgeschickt zu werden.

 
13.04.2017

"Erzittre, feiger Bösewicht!", Musiktheater für Jugendliche nach W. A. Mozart, Neufassung der „Zauberflöte“ von Johannes Harneit - Hamburgische Staatsoper

Premiere am 20. April 2017 um 19.00 Uhr, Probebühne 1. -----
Das Mozart-Happening von jungen Künstlern für junges Publikum ab 12 Jahren! Zwei Jungs, der schöne Tamino und der Sprücheklopfer Papageno, begegnen sich unter ziemlich ungewöhnlichen Umständen. Gemeinsam brechen die neuen Freunde zu einer Reise ins Ungewisse auf; in eine Märchenwelt, die der unseren gar nicht so unähnlich ist.

 
13.04.2017

ZEHN MILLIARDEN – OHNE MICH nach dem Bestseller von Stephen Emmott (Import Export Kollektiv) im Schauspiel Köln

Premiere 20.04.2017, 20.00, Depot 2. -----
»We're fucked – Wir sind nicht zu retten«, so lautet die unmissverständliche Botschaft von Stephen Emmotts in seinem Buch 10 MILLIARDEN: Klimawandel, Rohstoffmangel, Wassermangel … Hunger und Leid und noch mehr Kriege und noch mehr Flucht.