27.06.2014

Veranstaltungen im Passionstheater Oberammergau 2014

Ein Sommernachtstraum | Premiere am 4. Juli 2014 | Weitere Vorstellungen: 5. / 18. / 19. / 24. / 25. / 26. Juli 2014
Der Brandner Kaspar und das ewig´ Leben | 12. / 12. Juli 2014
Heimatsound Festival | 1. / 2. August 2014
Moses | 8. / 9. / 14. / 15. August 2014

 
27.06.2014

Zum ersten Mal in Berlin: Bohuslav Martinůs Filmoper „Les trois souhaits“ mit Studierenden der UdK Berlin

Premiere am 4. Juli 2014, 19.30 Uhr, UNI.T-Theater der UdK Berlin, Fasanenstr. 1B, Berlin-Charlottenburg. -----
Was wünscht sich ein der Liebe müde gewordenes Paar, wenn plötzlich eine Fee auftaucht und drei Wünsche freistellt? Herr und Frau Juste sind zunächst beglückt, dann überfordert. Und schließlich wünschen sie sich genau das, was auch den letzten Rest ihrer Ehe gründlich ruiniert: Geld, ewige Jugend und bedingungslose Liebe.

 
27.06.2014

Musical–WELTPREMIERE: CASANOVA von Stephan Kanyar im Anhaltischen Theater Dessau

Uraufführung am 4. Juli 2014 um 19.30 Uhr. -----
Auftragswerk des Anhaltischen Theaters Dessau. Bis heute steht der Name Casanova für Liebesabenteuer, waghalsige Affären und spannende Mantel- und Degen-Geschichten. Das Leben des Venezianers Giacomo Casanova war ein Abenteuer in jener Zeit, als man noch mit dem Degen um seine Ehre kämpfte, als Liebhaber noch Stil hatten und als Frauen noch wie Königinnen umworben wurden.

 
26.06.2014

„Heidelberger Stückemarkt“ 2015: Gastland sowie Eröffnungsstück stehen fest!

Der „Heidelberger Stückemarkt“ 2015 (24.04.-03.05.2015), eines der renommiertesten Festivals für Gegenwartsdramatik im deutschsprachigen Raum, richtet bei seiner nächsten Ausgabe den Blick nach Mexiko. Mit Mexiko als Gastland wird diesmal die Theaterszene eines Landes in Aufruhr und Aufbruch vorgestellt.

 
26.06.2014

Das Schauspiel Essen sucht Mitspieler für „Wolken.Heim“

Casting Donnerstag, 3. Juli 2014. ---- Das Schauspiel Essen setzt eine Tradition der vergangenen Jahre fort: So wird es auch in der kommenden Spielzeit wieder eine Neuinszenierung geben, bei der ein Laienchor das Ensemble ergänzen soll.

 
26.06.2014

8.Leipziger Straßentheatertage vom 3. bis 6.Juli 2014

je zwischen 15 und 18 Uhr, Leipziger Innenstadt (Petersstr./Grimmaische Str.). -----
In diesem Jahr ist das Programm so bunt und die Teilnehmerzahl und -vielfalt so hoch wie noch nie. Aus fünf Städten kommen professionelle und Freizeitkünstler und zeigen Figurentheater, Schauspiel, Clownerie, Zauberei, Akrobatik, Comedy und Mime und und und

 
26.06.2014

Würzburger Autorin Ulrike Schäfer erhält Leonhard-Frank-Preis 2014

Mit ihrem Entwurf Geheime Gesellschaft überzeugte sie die Jury und setzte sich in der letzen Runde gegen zwei weitere Kandidatinnen durch. In diesem Jahr war die Aufgabe, eine Bühnenbearbeitung von Leonhard Franks Roman Die Jünger Jesu zu entwickeln. Dabei wurden das Konzept sowie erste entstandene Szenen prämiert.

 
26.06.2014

«Zartschockerbittolade» - Ein TANZFONDS PARTNER-Projekt in Bremerhaven

Premiere: 2. Juli, 18.00 Uhr, Großes Haus des Stadttheaters. -----
Das Kooperations-Projekt «Der rote Faden» zwischen der Marktschule Bremerhaven und dem Stadttheater Bremerhaven findet mit der Premiere von «Zartschockerbittolade» seinen Höhepunkt und Abschluss. 42 Schülerinnen und Schüler der Marktschule zwischen 6 und 11 Jahren und 9 Tänzerinnen und Tänzer der Ballettcompagnie des Stadttheaters stehen in der Choreographie von Ballettchef Sergei Vanaev und Tanzpädagogin Agnetha Jaunich…

 
25.06.2014

Theater Rampe Stuttgart: AMPERE Plattform für die Stuttgarter freie Szene

Mi 02. bis Sa 17.07.2014. -----
Die Plattform AMPERE präsentiert fünf Stuttgarter Theaterpositionen. Die Inszenierungen erzählen aus der Mitte Europas und arbeiten sich an ihrer kulturellen Verfasstheit ab: fremdenfeindlicher Exzess, faustischer Erlösungskampf, technische Vernutzung der Welt, Einwanderungsgesellschaft und Erfindertradition sind die kontroversen Stoffe des zweieinhalbwöchigen Programms an der Rampe.

 
25.06.2014

19. Bautzener Theatersommer: „Gullivers Reisen“ nach Jonathan Swift von Lutz Hillmann

vom 3. Juli (Premiere) bis 10. August 2014 im historischen Hof der Bautzener Ortenburg. -----
Was Jonathan Swift in seinem Klassiker präsentiert, ist so ziemlich aberwitzig. Der Arzt Gulliver bricht zu Seereisen auf und gerät viermal an die Gestade fremder Zivilisationen, die nicht nur Zungenbrechernamen haben, sondern auch sonst absonderlicher nicht sein könnten: winzige Liliputaner, Riesen aus dem Lande Brobdingnag, lebensuntüchtige Laputaner und schließlich menschenaffenartige Yahoos und…