28.06.2015

GAUNERSTÜCK von Dea Loher im im STAATSTHEATER KARLSRUHE

PREMIERE 3.7.2015 20 Uhr STUDIO. -----
Nur Hollywood schreibt das perfekte Leben: Das Zwillingspaar Maria und Jesus Maria ist auf der Suche nach dem Wunder – um jeden Preis!

 
28.06.2015

Komische Oper Berlin Festival 2015

5. bis 12. Juli 2015. -----
Auch in diesem Jahr zeigt die Komische Oper Berlin wieder alle Neuproduktionen zum Saisonabschluss im Rahmen eines einwöchigen Festivals. Das Komische Oper Festival bietet Gelegenheit, die Neuinszenierungen Die schöne Helena, Don Giovanni, Gianni Schicchi | Herzog Blaubarts Burg, Moses und Aron, Giulio Cesare in Egitto sowie My Square Lady innerhalb von wenigen Tagen zu erleben.

 
27.06.2015

Calderón-Spiele Bamberg: "Robyn Hod" // Freilichtfassung von Rainer Lewandowski

Premiere: 4. Juli 2015 | 20:30 | Alte Hofhaltung, Vorstellungen bis 25. Juli. -----
Zu einer Zeit, in der Fehde, Hunger und Seuchen Epoche machten, fand sich eine Gruppe tapferer und fröhlicher Menschen im Sherwood Forest zusammen, um dem geldgierigen Sheriff Osbert de Lacy Widerstand zu leisten.

 
27.06.2015

»In the Locked Room« und »Persona« - Staatsoper Hamburg, Internationales Opernstudio

Premiere: 4. Juli 2015, 18.00 Uhr, Opera stabile. -----
Identifikation und Identität, Fantasie und Obsession: Was passiert, wenn zwei Menschen aufeinandertreffen und ihr Gegenüber als Projektionsfläche für eigene Gefühle und Sehnsüchte wahrnehmen, anstatt als Individuum mit eigener Geschichte?

 
27.06.2015

EUGEN ONEGIN von Peter Tschaikowsky im STAATSTHEATER KASSEL

Premiere: Samstag, 4. Juli, 19.30 Uhr, Opernhaus. -----
„Ich wünsche nichts, was Bestandteil der sogenannten Großen Oper ist. Ich halte Ausschau nach einem intimen, aber kraftvollen Drama, das aufgebaut ist aus dem Konflikt, der mich wirklich berührt.“, schrieb Tschaikowsky auf der Suche nach einem geeigneten Opernstoff.

 
27.06.2015

„Der nackte Wahnsinn“ von Michael Frayn, Theater Heidelberg

Premiere, Sa 04.07.2015, 19.30 Uhr, Marguerre-Saal. -----
Theater im Theater! Und da geht es noch einmal so richtig rund - hinter den Kulissen. Es liest sich immer ganz lapidar, wenn es heißt: Die Proben für die nächste Premiere laufen auf Hochtouren. Doch was da alles dazu gehören kann, ehe sich abends der Besucher in seinen Theatersessel setzt und endlich der Vorhang aufgeht, das ahnt manchmal kein Mensch.

 
27.06.2015

„Les robots ne connaissent pas le blues oder Die Entführung aus dem Serail“ - Theater Bremen

Premiere am Samstag, 4. Juli, 19.30 Uhr im Theater am Goetheplatz. -----
Musiktheater von Ted Gaier, Gintersdorfer/Klaßen, Benedikt von Peter und Markus Poschner – Im Rahmen des Festivals „Kidnapping Mozart“

 
27.06.2015

Das Sommerfestival Marstallplan - "Luxus braucht Sklaverei"- Residenztheaer München

in der Zeit vom 4. bis 25. Juli 2015 im Marstall. -----
ab 4. + 5. Juli zeigen junge Regisseure ihre Arbeiten zum Thema "Luxus bracht Sklaverei". Die Marstallplan-Inszenierungen werden in kurzer Zeit produziert. Sie sind Skizzen und eine gewollte Überforderung am Ende der Spielzeit. Das Festival sucht 2015 das Spiel mit der grotesken Geschichte des Handels vom Menschen mit Menschen.

 
27.06.2015

Uraufführung: BUSSI - DAS MUNICAL - THOSE CRAZY MUNICH EIGHTIES von Thomas Hermanns - Staatstheater am Gärtnerplatz München

Premiere am 4. Juli 2015 um 19.30 Uhr in der Reithalle, Vorstellungen bis 17. Juli. -----
Mit den größten Hits der Neuen Deutschen Welle! Rasante Musical-Komödie mit Stars wie Marianne Sägebrecht und Sabrina Weckerlin. Thomas Hermanns, Moderator, Komiker, Regisseur, Drehbuchautor sowie Gründer des beliebten Quatsch Comedy Clubs und damit Pionier der deutschsprachigen Stand-up-Comedy, führt uns zurück in längst verklungene Tage – die 1980er.

 
26.06.2015

SCHLOSSFESTSPIELE SCHWERIN 2015 des Mecklenburgischen Staatstheaters Schwerin: "La Traviata" von Giuseppe Verdi

Premiere am Freitag, den 3. Juli 2015 um 21 Uhr auf dem Alten Garten, Vortellungen bis 9.8. -----
Violetta ist zu schön für einen Mann allein. Als begehrteste Kurtisane der Pariser Halbwelt steht sie im Mittelpunkt rauschender Feste und erotischer Begehrlichkeiten. Sie lebt, als gäbe es kein Morgen, und weiß geschäftstüchtig mit ihrem weiblichen Kapital ihr Luxusleben zu finanzieren.