17.02.2017

"Foxfinder", Drama von Dawn King, Schauspiel Chemnitz

Premiere: 24. Februar 2017, 19.30 Uhr im Schauspielhaus / Hinterbühne. -----
Weit draußen auf dem Land liegt der Hof von Judith und Samuel Covey, wunderbar beschützt vor den kalten Winden in einer Kuhle der welligen Landschaft. Das vergangene Jahr war nicht leicht: Ein tragischer Todesfall und eine schlechte Ernte zehren an der Familie. Kaum, dass es wieder aufwärts geht, kündigt sich beunruhigender Besuch an.

 
17.02.2017

"Frankenstein" nach Mary Shelley - Theater Halle

PREMIERE 24. Februar 2017, 19.30 Uhr, im Saal des neuen theaters (Einführung um 19 Uhr). -----
Frankenstein ist ein junger ambitionierter Forschergeist. Angeregt durch die visionären Vorlesungen seines Professors gelingt dem Wissenschaftler in einer Nacht- und Nebelaktion das schier Unmögliche: Er erschafft eine lebendige Kreatur, die jedoch von so furchteinflößender Gestalt ist, dass er sie angewidert von sich stößt.

 
16.02.2017

"Ein seltsames Paar" von Neil Simon, Staatstheater Darmstadt

Premiere am Freitag, 24. Februar, 19.30 Uhr | Kleines Haus. -----
Felix wird nach 12 Jahren Ehe von seiner Frau vor die Tür gesetzt. Sein Leben empfindet er als sinnlos und probt seinen geplanten Suizid mit Pfefferminz-Bonbons. Um ihn abzulenken nimmt sein Kumpel Oscar ihn bei sich auf – der Beginn einer chaotischen, eheähnlichen Männer-WG beginnt.

 
16.02.2017

"Wilhelm Tell", Schauspiel von Friedrich Schiller im Theater Basel

Premiere Donnerstag, 23. Februar 2017, 19.30 Uhr, Grosse Bühne. -----
Freiheit, Unabhängigkeit und Gerechtigkeit – darum kämpft in «Wilhelm Tell» ein ganzes Arsenal von Figuren. Allen voran Tell selbst: Tell lebt als naturverbundener Bergler mit Frau und Kindern zurückgezogen im Herzen der Alpen.

 
16.02.2017

"Otello" von Giuseppe Verdi in der Semperoper Dresden

Premiere Donnerstag 23. Februar 2017, 19:00 Uhr. -----
Erfolgreich kehrt Otello, Befehlshaber der venezianischen Flotte im Krieg gegen die Osmanen, nach Zypern zurück. Als Gouverneur der Insel sollte ihm Standfestigkeit zu eigen sein. Doch eine perfide Intrige seines Fähnrichs Jago lässt sein Leben zu einer emotionalen Tragödie werden, die am Ende nur Opfer kennt.

 
16.02.2017

»Antigone« von Sophokles im Deutschen Theater in Göttingen

Premiee am Do, den 23. Februar um 20.00 Uhr | DT — 2. -----
Die Schlacht um Theben ist geschlagen. Auf dem Schlachtfeld zurückgeblieben sind die Leichen der Brüder Eteokles und Polyneikes. Kreon, Thebens König, ordnet die Beerdigung des Eteokles, der die Stadt verteidigt hatte, an. Polyneikes hingegen, der zu den Angreifern zählte, verweigert er die Bestattung.

 
16.02.2017

Uraufführung: "Hamlet – Sein oder Nichtsein" - Kammer-Jugendoper von Timo Jouko Herrmann - Theater Dortmund

Premiere am 23. Februar 2017 um 19.30 Uhr im KJT in der Sckellstraße . -----
Die Tragödie Hamlet von William Shakespeare dient als Vorlage für die Kammer-Jugendoper. André Meyer erzählt den Stoff aus der Perspektive eines vaterlosen Jungen. Hamlet fühlt sich alleingelassen und verraten. In seiner Phantasie erscheint ihm der Geist seines Vaters und befiehlt ihm, seinen Tod an dem Stiefvater zu rächen.

 
16.02.2017

"Die Gerechten" von Albert Camus im Schauspiel Hannover

Premiere | Do 23.02.17 | 20:00 | Cumberlandsche Bühne. -----
Warum wird jemand Terrorist? Sind die moralisch, politisch oder religiös fundierten Rechtfertigungen auch die wirklichen Motive der Täter? Das Attentat, der Aufstand gegen Ungerechtigkeit und Unterdrückung ist moralisch gerechtfertigt. Wer stellt eigentlich die Maßstäbe auf?

 
15.02.2017

MIT DER KLARHEIT NIMMT DIE KÄLTE ZU - Ein Thomas Bernhard-Abend. Eine Annäherung -Staatstheater Darmstadt

Premiere Donnerstag, 23. Februar 2017 im Foyer des Kleinen Hauses. -----
Der Autor Thomas Bernhard führte mit seinem Verleger Siegfried Unseld einen Briefwechsel von fast 500 Briefen, der 1961 mit einem Schreiben des von sich selbst überzeugten Bernhards begann. Entlang dieses Briefwechsels blickt dieser Abend in Leben und Werk Bernhards hinein, stellt das eine neben das andere, ohne es zu vermischen.

 
15.02.2017

HEADLESS von backsteinhaus produktion | Tanz im Theater Rampe Stuttgart

Premiere Do 23.02.2017, 20:00. -----
Der Teppich ist ausgerollt, der Saal hell erleuchtet. Keine Sorge also, es ist nur eine Übung im geschützten Raum. In jedem Fall ist es hier sicher. Geprobt wird die Katastrophe. Nehmen Sie Haltung ein! Schultern zurück, Kopf gerade, fester Blick nach vorne, dann sind Sie für alle Fälle bereit und gerüstet. Bei Bedarf stehen diverse Hilfsmittel zur Verfügung.