05.09.2014

"Der Kaufmann von Venedig" nach William Shakespeare - Mecklenburgisches Staatstheater Schwerin

Premiere: 12. September 2014, Großes Haus. -----
Bassanio braucht Geld um die reiche und schöne Portia zu umwerben. Sein Freund Antonio besorgt ihm einen Kredit bei seinem Erzfeind Shylock. Ein ungewöhnliches Pfand wird vereinbart, zum Spaß wie es zunächst scheint.

 
05.09.2014

URAUFFÜHRUNG: “The only thing that stops a bad guy with a gun is a good guy with a gun” im Schlosstheater Moers

PREMIERE 11. September 2014, 19:30, Festivalhalle. -----
Der ausufernde Stücktitel stammt aus der Presseerklärung von Wayne LaPierre, dem Chef der US-amerikanischen Waffen-Lobby National Rifle Assoziation, die er am 21.12.2012 nach dem Amoklauf in der Grundschule von Newtown/Connecticut gegeben hat, bei dem 20 Schüler und sechs Erwachsene erschossen wurden.

 
05.09.2014

BARTLEBY, DER SCHREIBER nach der Erzählung von Herman Melville im Schauspielhaus Zürich

Premiere: Freitag, 12.9.2014, 20.15 Uhr, Schiffbau/Box. -----
„I would prefer not to“ ging als der berühmteste Satz von Hermann Melvilles Protagonisten Bartleby nicht nur in die Literaturgeschichte ein, sondern findet sich in Form von bedruckten Kaffeetassen und Bleistiften auch in Büros und Amtsstuben heutiger Zeit wieder:

 
05.09.2014

"Riverside Drive" von Woody Allen - Theater TIEFROT in Köln

Premiere 12.09.2014, 20:30
New York - Ein Mann wartet am Hudson River im Nebel. Er hat eine Entscheidung gefällt. Doch es erscheint nicht die Person, mit der er verabredet ist, sondern - ein Mensch, den er niemals erwartet hätte.

 
05.09.2014

Uraufführung: "Die Schutzbefohlenen" von Elfriede Jelinek, Thalia Theater Hamburg

A-Premiere am 12. September 2014 um 20 Uhr im Thalia Theater, B-Premiere am 14. September um 19 Uhr im Thalia Theater. -----
In den letzten Jahren starben an den EU Außengrenzen 20.000 Menschen. Die Katastrophe vor Lampedusa im Herbst 2013 war eine von vielen. Diejenigen, die Europa erreichen, werden unter unmenschlichen Bedingungen in Lager gesperrt, oder leben auf der Straße.

 
05.09.2014

Hessisches Staatstheater Wiesbaden: DIE FRAU OHNE SCHATTEN von Richard Strauss

Premiere am 12. September 2014 um 19.00 Uhr im Großen Haus. -----
Als Nachtrag zum Strauss-Jahr 2013 anlässlich seines 150. Geburtstages zeigt das Staatstheater Wiesbaden sein opulentes Opernwerk, das letztmalig 1974 in Wiesbaden zu sehen war. »Die schönste aller existierenden Opern« zu schaffen war die Absicht der Schöpfer.

 
05.09.2014

Uraufführung: "Schöne neue Welt" nach dem Roman von Aldous Huxley im Staatsschauspiel Dresden

Premiere am 12. September 2014 im Schauspielhaus. -----
Als Aldous Huxley 1932 seine düstere, utopische und durchaus auch satirische Vision einer zukünftigen Gesellschaft schrieb, hatten die größten Katastrophen des 20. Jahrhunderts noch nicht stattgefunden. Doch mit dem Gespür des Schriftstellers für die kommenden Dinge entspann er eine Geschichte, die davon handelt, wie eine Weltgesellschaft sich an den Rand des Abgrunds bringt – und aus den Trümmern eine neue Ordnung schafft.

 
05.09.2014

"Hamlet", Tragödie von William Shakespeare, Schauspiel Dortmund

Premiere 12. September 2014, 19:30 Uhr, Schauspielhaus. -----
Was tun, wenn Dir Informationen über eine Staatsaffäre zugespielt werden? Wenn Du herausfindest, dass das Staatsoberhaupt ein Mörder ist? Wie Wahrheit finden in einer Welt voll Überwachung, in der selbst Freunde sich gegenseitig bespitzeln?

 
05.09.2014

THEATER PADERBORN: "Rose Bernd" von Gerhart Hauptmann

PREMIERE 12.09.14, 19.30 Uhr im Großen Haus. -----
Ein kleines Bauerndorf, irgendwo in Schlesien. Hier lebt die junge Magd Rose Bernd. Ihre Welt ist vor allem eine Männerwelt, sie das Objekt der Begierde. Versprochen hat sie ihr Vater längst dem Buchhalter Keil. Vom Gutsbesitzer Flamm erwartet sie ein Kind.

 
04.09.2014

"bodieSLANGuage" - Ein Tanzprojekt von matanicola und the progressive wave - im Ballhaus Ost in Berlin

Premiere: 11. September 2014, 20 Uhr, Ballhaus Ost | Pappelallee 15 | 10437 Berlin. -----
Ein Tanzprojekt zwischen den Sprachen. Sechzehn Hände sind die Protagonisten von bodieSLANGuage.
Sie nehmen Verbindung auf, erschaffen Welten, kommunizieren miteinander, sind fremd, sind Freund, stiften Sinn und driften wieder auseinander.