11.10.2014

"Aufwind" - Ballettabend von Tim Plegge, Richard Siegal und Alexander Ekman im Staatstheater Darmstadt

Premiere 17. Oktober 2014, 19.30 Uhr | Großes Haus. -----
Ballettdirektor Tim Plegge stellt den Anfang an sich ins Zentrum: Wie treffen wir aufeinander? Gelingt es, Funken aus dieser Begegnung zu schlagen? Kann uns diese Energie forttragen?

 
11.10.2014

Theater Bautzen: "Jenož dźěći, kuchnja, cyrkej (Nur Kinder, Küche, Kirche)" von Dario Fo und Franca Rame

Premiere 18.10.2014, 19:30, Radibor, Meja. -----
Warum sind Hausfrauen eigentlich immer so unselbständig? Na, weil sie der Ehemann zu Hause einschließt. Ist aber nicht weiter schlimm, denn irgendeine Nachbarin findet sich immer zum Herzausschütten, natürlich nur durchs Fenster.

 
11.10.2014

"Die lustige Witwe" von Franz Lehár, Theater Neubrandenburg/Neustrelitz

PREMIERE Sa 18.10.2014, 19:30 Uhr, Landestheater Neustrelitz. -----
Das einstmals reiche Pontevedro steht kurz vor dem finanziellen Ruin. Der bevorstehende Bankrott ist nur noch durch eine Heirat der millionenschweren, pontevedrinischen Witwe Hanna Glawari mit einem pflichtbewussten Landsmann abzuwenden.

 
11.10.2014

VERGESSENE UND VERBOTENE THEATERSTÜCKE DER DDR DIE SCHLACHT/TRAKTOR von Heiner Müller - Berliner Ensemble

DDR-Dramatik 17: Lesung am Samstag, 18. Oktober 2014, 19.30 Uhr auf der Probebühne des BE. -----
Nachdem die Regisseure Manfred Karge und Matthias Langhoff die dramatische Szene „Das Laken oder Die unbefleckte Empfängnis“ von Heiner Müller als Ouvertüre zu ihrem legendären Spektakel in der Volksbühne inszeniert hatten, entschloss sich Müller die Szenenfolge „Die Schlacht“, die er seit langem konzipiert hatte, niederzuschreiben.

 
11.10.2014

Peer Gynt - Eine Choreografie von Stijn Celis - Saarländisches Staatstheater Saarbrücken

remiere am Samstag, 18. Oktober 2014, 19.30 Uhr, im Staatstheater. -----
Peer Gynt ist eine der großen Heldengestalten der Weltliteratur. Den Eintritt in diesen illustren Kreis, zu dem auch Faust, Hamlet, Odysseus oder Orpheus gehören, schuf im Jahr 1867 der norwegische Dichter Henrik Ibsen mit seinem gleichnamigen dramatischen Gedicht.

 
11.10.2014

"Penthesilea" von Heinrich von Kleist im E.T.A.-Hoffmann-Theater Bamberg

Premiere: 18. Oktober 2014 | 19:30 | Großes Haus. -----
Das Schlachtfeld vor Troja: Die Griechen belagern die Stadt. Als das Amazonenheer heranzieht, hoffen die Trojer auf Unterstützung – und werden geradewegs überrannt. Doch ebenso kampfeslustig fallen die Amazonen über die Griechen her.

 
11.10.2014

URAUFFÜHRUNG: ICH ZARAH ODER DAS WILDE FLEISCH DER LETZEN DIVA von Franzobel, Vorarlberger Landestheater Bregenz

PREMIERE: 18.10.2014, 19.30 UHR, GROSSES HAUS. -----
In Franzobels vielschichtigem Stück wird dem Mythos Zarah Leander nachgegangen: sie und die Frage nach der Verantwortung von Künstlern stehen im Zentrum. Wer war Zarah wirklich? Nazi-Diva, Durchhaltesängerin, Reichsgemütssirene, Künstlerin oder Sowjetspionin? Um die Sängerin mit dem rauchigen, sinnlichen, vibrierenden Alt ranken sich Fragen, Legenden, Gerüchte.

 
10.10.2014

"Sunset Boulevard" - Musik von Andrew Lloyd Webber - Stadttheater Fürth

Premiere: Freitag, 17. Oktober 2014, 19.30 Uhr, Großes Haus. -----
Der ebenso erfolg- wie mittellose Drehbuchautor Joe gerät auf der Flucht vor seinen Gläubigern auf das Anwesen des exzentrischen Stummfilmstar Norma Desmond am Sunset Boulevard in Hollywood. Sie engagiert Joe, um ihr Manuskript des berühmten Stummfilms "Salomé" zu überarbeiten, mit dem sie sich ein triumphales Comeback beim Tonfilm erhofft.

 
10.10.2014

"Das Käthchen von Heilbronn", Grosses historisches Ritterspiel von Heinrich von Kleist im Schauspiel Köln

Premiere 17. Oktober 2014 / 19.30. -----
Ist das Wahnsinn? Besessenheit? Liebe? Graf Wetter vom Strahl, Ritter von Kaisers Gnaden, reich und angesehen, hat keine Ahnung, warum das Bürgermädchen Käthchen ihm seit Wochen hinterherläuft. Ohne Kompromiss.

 
10.10.2014

URAUFFÜHRUNG DER UNPLUGGED VERSION: "Als ich einmal tot war und Martin L. Gore mich nicht besuchen kam" von Daniel Mezger, Schauspielhaus Wien

Premiere 16. Oktober 2014 um 20.30 20:30 Uhr Nachbarhaus. -----
Ex & Drugs & Rock’n’Roll: Dave Gahan, Sänger der Kultband Depeche Mode, ist der Prototyp des zerbrechlichen Popstars. Ausgerechnet das Pop-Sternchen Britney Spears läuft ihm in Als ich einmal tot war und Martin L. Gore mich nicht besuchen kam ungebeten über den Weg. Drogensucht und Nahtoderlebnis haben Gahan ausgehebelt, er verliert jeden Faden, hat sich inseinem Leben neben der Spur eingerichtet.