09.11.2014

Uraufführung: "Was es bedeutet baden zu gehen" von Bastian Sistig im Schauspielhaus Wien

Premiere: 14. November 2014. -----
Die Versuchsanordnung ist klassisch: Zwei befreundete Paare aus dem Milieu des urbanen gebildeten
Mittelstandes – ein Sozialanthropologe, eine Volkswirtin, eine Museumspädagogin und ein
Werbedesigner – treffen einander nach längerer Zeit zu einem gemeinsamen Abendessen.

 
09.11.2014

"Fräulein Julie" von August Strindberg im Saarländischen Staatstheater Saarbrücken

Premiere am Sonntag, 16. November 2014 in der Alten Feuerwache. -----
Mittsommernacht: Fräulein Julie nutzt die Abwesenheit ihres Vaters, des Grafen, und tröstet sich über ihre soeben gescheiterte Verlobung hinweg: Ausgelassen feiert und tanzt sie mit den Bediensteten – ihre besondere Aufmerksamkeit gilt jedoch dem Diener Jean.

 
09.11.2014

Uraufführung: HOTEL LUCKY HOLE von Kornél Mundruczó und Kata Wéber im Schauspielhaus Zürich

Premiere: Sonntag, 16.11.2014, 19.15 Uhr, Schiffbau/Box. -----
Elena ist aus ihrer Heimat, der Ukraine, der Armut entflohen, sie will in der Schweiz ihr Glück versuchen. Zusammen mit der älteren Anna arbeitet sie als Prostituierte. Annas ehemaliger Geliebter und Freier, ein Schweizer Banker, verabredet sich mit beiden zu einem ausgefallenen Sexspiel.

 
09.11.2014

»Luisa Miller« von Giuseppe Verdi - Hamburgische Staatsoper

Premiere: 16. November 2014, 18.00 Uhr. -----
»Luisa Miller« ist Giuseppe Verdis dritte Vertonung eines Stückes von Friedrich Schiller. »Es ist ein großartiges Drama, voller Leidenschaft und theatralisch sehr effektvoll«, schrieb der Komponist an den Librettisten Salvadore Cammarano über »Kabale und Liebe«.

 
08.11.2014

Uraufführung: "Land der ersten Dinge / Bludičky" von Nino Haratischwili, Deusches Theater Berlin

Premiere 14. November 2014, 20.00 Uhr. -----
Nino Haratischwili hat für das Deutsche Theater ein neues Stück geschrieben, 'Land der ersten Dinge / Bludicky', in Kooperation mit dem Slowakischen Nationaltheater Bratislava. Zwei sehr unterschiedliche Frauen treffen aufeinander: die bettlägerige ehemalige Richterin aus dem Westen und ihre Pflegerin, Tochter eines Dissidenten, Witwe eines Spitzels.





 
08.11.2014

Erstes Wiener Lesetheater und zweites Stegreiftheater: Veranstaltungen im November 2014

Dienstag, 11. 11. 2014, 19:30
Ludvig Holberg, Die Maskerade
Mit: Renate Woltron (Leitung) - Manuel Girisch – Sascha Titel – Daniela Wolf - Renate Gippelhauser – Manfred Loydolt - Thomas Neumeister-Macek – Harald Schuh
Beim Heinrich, Thaliastraße 12, 1160 Wien

 
08.11.2014

"Fellinicittà oder Eine ½ Stunde Glück" im Theater Basel

Premiere am Freitag, 14. November 2014, 20.00 Uhr, Schauspielhaus. -----
Finalmente ist es da: das erste Filmprojekt der «I pelati delicati», den Machern von «Volare», «Pinocchio»,und «Voglio di piu»! Folgen Sie ihnen auf den Spuren Fellinis zu einer halben Stunde Glück!

 
08.11.2014

"inachild" - Experimentelle Musikperformances in Köln

am 15.11. I 22.11. I 28.11. I 6.12.2014 Jeweils um 20 Uhr im neuen Kunstform, Alteurger Wall 1, Köln. -----
inachild ist eine Band. eine Medizin. eine Begegnung. eine Perversion. eine Utopie. eine Verwandlung. Musik. ein Aufschrei. eine Oralität. eine Perücke. Schämen. ein Megaphon. eine Stille. Staunen. Tränen. eine Dusche. ein Cello. Lust. ein Wort. eine Orgie. Unsicherheit. Nacktheit. ein Abgrund. Sich ausdehnend. In den Raum ergießend.

 
08.11.2014

"Die Entführung aus dem Serail" von Wolfgang Amadeus Mozart im Theater Pforzheim

Premiere: 15. November 2014, 19:30 im Großen Haus. -----
Konstanze fällt mit ihrer Dienerin Blonde und deren Verlobtem Pedrillo in die Hände von Seeräubern und wird mitsamt der Dienerschaft an Bassa Selim verkauft. Das Abenteuer im Serail beginnt: Konstanzes Geliebter Belmonte, der durch einen Brief Pedrillos den Aufenthaltsort der Verschleppten erfährt, schmiedet einen Plan, um die Gefangenen aus dem Harem Bassa Selims zu befreien.

 
08.11.2014

MARIA STUART, Tragödie von Friedrich Schiller, Theater Münster

Premiere: Samstag, 15. November 2014, 19.30 Uhr, Großes Haus. -----
Maria Stuart, die katholische Königin von Schottland, sucht Schutz bei ihrer protestantischen Verwandten Elisabeth, der Königin von England. Diese fürchtet jedoch, die Schottin könne ihre rechtlichen Ansprüche auf den englischen Thron geltend machen und lässt sie verhaften.