05.10.2014

"Die Ratten", eine Tragikomödie von Gerhart Hauptmann, DeutschesSchauSpielHaus Hamburg

Hamburger Premiere: 11/10/2014 / SchauSpielHaus
Eine heruntergekommene Kaserne mitten in der Stadt: Auf dem Dachboden hat sich der Ex-Theaterdirektor Hassenreuter mit seinem Fundus einquartiert. Im Stockwerk darunter hausen die Johns.

 
05.10.2014

Tanz-Uraufführungen: "Deca-Deci/ L'Arlésienne", Doppelabend von Antoine Jully im Oldenburgischen Staatstheater

Premiere Sa 11. Oktober 2014 um 19.30 Uhr im Großen Haus. -----
Musiken des russischen Komponisten Andrei Jakowlewitsch Eschpai und des Franzo­sen Georges Bizet bestimmen die erste Premiere der BallettCompagnie Oldenburg. Eschpais 5. Sinfonie kommt dabei zur Deutschen Erstaufführung und bildet mit Bizets ‚L’ Arlésienne‘ den Rahmen für einen Ballett-Doppelabend in der Choreografie des neuen Oldenbur­­­­­­­ger Chefchoreografen  Antoine  Jully.

 
05.10.2014

Deutschsprachige Erstaufführung: "Red Du mir von Liebe" von Philippe Claudel, Theater Basel

Premiere am 12. Oktober 2014, 19.00 Uhr, Foyer Schauspielhaus. -----
Ein Paar über 50 verlässt einen Empfang. Es ging wie immer um alles und nichts, die berufliche Zukunft, den guten Eindruck, das bisschen Smalltalk und ein wenig Flirt.

 
05.10.2014

Giuseppe Verdi, "La traviata", Theater Heidelberg

Premiere So 12.10.2014, 19.00 Uhr. -----
»Ich wünsche neue, große, schöne, abwechslungsreiche, kühne Stoffe. Kühn bis zum Äußersten, neu in der Form, und dabei gut komponierbar.« Die Erneuerung, nach der Giuseppe Verdi Anfang der 1850er-Jahre suchte, fand er im Menschen: im vielschichtig ausgeleuchteten menschlichen Wesen in seiner gesellschaftlichen Verankerung.

 
05.10.2014

Uraufführung: SARAJEVO 14 oder DER URKNALL IN EUROPA von Franzobel, Tiroler Landestheater Innsbruck

PREMIERE am Samstag, 11. Oktober 2014, 19.30 Uhr, Kammerspiele. -----
„Kein Ereignis hat die alte Welt so sehr aus den Angeln gehoben wie die Erschießung des Thronfolgerpaares am 28. Juni 1914. Sarajevo hat sich in das europäische Unterbewusstsein eingebrannt als Ort des europäischen Urknalls, als Ausgangspunkt zweier Weltkriege.

 
05.10.2014

GISELLE - Ballett von David Dawson, Musik von Adolphe Adam - Musiktheater im Revier Gelsenkirchen

Premiere Sonntag, 12. Oktober 2014, 18.00 Uhr, Großes Haus. -----
Als Bauer verkleidet, wirbt Albrecht erfolgreich um die junge Giselle. Doch jemand weiß um seine wahre Identität: Hilarion, der ebenfalls in Giselle verliebt ist. Auf einem Fest konfrontiert er sie mit dem Doppelleben Albrechts.

 
05.10.2014

"Der Rosenkavalier" von Richard Strauss - Theater&Philharmonie Thüringen

Premiere am 12. Oktober 2014, 18.00 Uhr, Landestheater Altenburg, Großes Haus. ---
Nach einer Liebesnacht werden die Marschallin Fürstin Werdenberg und ihr junger Liebhaber Octavian vom Baron Ochs von Lerchenau überrascht. Octavian entgeht seiner Entdeckung nur, indem er sich als Zofe verkleidet.

 
04.10.2014

"Herr Puntila und sein Knecht Matti" von Bertolt Brecht, Theater Kiel

Premiere am 10. Oktober 2014, 19:30, Schauspielhaus. -----
Puntila ist Gutsbesitzer und seine größte Leidenschaft gilt dem Alkohol. Dieser lässt ihn vom Kapitalisten zum Menschenfreund mutieren.

 
04.10.2014

»KRIEG – STELL DIR VOR, ER WÄRE HIER« von Janne Teller, Hessisches Staatstheater Wiesbaden

PREMIERE IM JUST am 9. Oktober 2014 um 19.30 Uhr in der Wartburg. -----
stellen Sie sich vor, es ist Krieg – nicht irgendwo weit weg, sondern hier. Die europäischen Demokratien brechen zusammen und du fliehst.

 
04.10.2014

"Don Carlos", Dramatisches Gedicht von Friedrich Schiller, Pfalztheater Kaiserslautern

Premiere 11|10|2014, 19:30 Uhr, Großes Haus. -----
Klassisches Ideendrama in einer Zeit des politischen Umbruchs. Es herrschen düstere Zeiten am spanischen Hof. Die strengen Gepflogenheiten des höfischen Lebens lassen es unter der prunkvollen Oberfläche lodern: Kronprinz Don Carlos liebt seine jugendliche Stiefmutter Elisabeth von Valois, doch diese kann beziehungsweise darf diese Liebe nicht erwidern.