12.09.2016

"Philemon und Baucis", Marionettenoper von Joseph Haydn, Deutsch-Sorbisches Volkstheater Bautzen

Premiere 16.09.2016, 19:30, großes Haus Bautzen, Hauptbühne. -----
"Philemon und Baucis" oder "Jupiters Reise auf die Erde" erzählt von einem großen rhetorischen Streit der Götter ob der schlimmen Zustände, die auf Erden herrschen, und von der Reise Jupiters in die Welt, bei der er die Menschen mit einem großen Unwetter straft und prüft.

 
12.09.2016

Uraufführung tanzmainz im Staatstheater Mainz: FAM – Frauen zu zweit - Drei Duette von Eléonore Valère Lachky, Cecilia Moisio und Adrienn Hód

Premiere 14.09.2016. -----
Was in der vergangenen Spielzeit für HOM galt, gilt nun auch für FAM: Die Inspiration kam vom europäischen Aerowaves Network. Es kürt jedes Jahr die Aerowaves Twenty. Das sind jene 20 vielversprechenden Choreografen, die jährlich von einer Veranstalterjury aus 33 Ländern aus ca. 600 eingesandten Arbeitsproben hervorgehoben werden.

 
12.09.2016

Theater&PhilharmonieThüringen: Bernhard Stengele beendet Engagement - Manuel Kressin tritt 17/18 Nachfolge als Schauspieldirektor an

Schauspieldirektor Bernhard Stengele verlässt Theater&Philharmonie Thüringen zum Ende dieser Spielzeit, um neue Herausforderungen zu suchen. Bernhard Stengele kam zu Spielzeitbeginn 2012/2013 aus Würzburg, wo er seit 2004 Schauspieldirektor am Mainfranken Theater war, nach Ostthüringen. Das Stadttheater Konstanz und das Saarländische Staatstheater Saarbrücken waren zuvor Stationen seines Wirkens.

 
11.09.2016

URAUFFÜHRUNG: MANCHMAL HAT DIE LIEBE REGIERT UND MANCHMAL EINFACH NIEMAND von Laura Naumann - Schauspielhaus Bochum

Premiere am 18. September 2016, Kammerspiele. -----
Wer steuert unsere Entscheidungen: wir selbst, der Zufall – oder auch die Liebe? An einer lose gefügten Gruppe von Menschen konjugiert Laura Naumann die wichtigen Fragen durch: Was ist Glück? Wie fängt etwas an? Wann hört es auf? Und wie wollen wir überhaupt leben?

 
11.09.2016

PARIS! PARIS! – Ein musikalischer Höllenritt durch die göttlichen Operetten von Jacques Offenbach im Volkstheater Rostock

PREMIERE Sonntag, 18. September 2016, 18:00 Uhr, Großer Saal. -----
Operetten-Diamanten aus der Feder des genialen deutsch-französischen Komponisten Jacques Offenbach. Musiktheaterliebhabern wird er als Schöpfer von „Orpheus in der Unterwelt“, „Die Banditen“ oder „Pariser Leben“ bekannt sein.

 
11.09.2016

"Kasimir und Karoline" von Ödön von Horváth, Theater Dortmund

Premiere am 18. September 2016 im MEGASTORE, Felicitasstraße 2. -----
Für die Oktoberfest-Gesellschaft ist er neben Bier, Abnormitäten und Fahrgeschäften die zentrale Attraktion: Der „Hau den Lukas“ – nur diejenigen, die am härtesten zuschlagen, sind Gewinner.

 
11.09.2016

Uraufführung: "Meine Schwester Sheherazade" von Mathilda Fatima Onur, Junges Düsseldorfer Schauspielhaus

So. 18.09.2016 / 16 Uhr (PREMIERE). -----
Jenseits aller Klischees von Exotik erzählt die junge Autorin Mathilda Fatima Onur eine der berühmtesten Geschichten des Orients neu: Sheherazade ist heimatlos, seit der König ihr Tal zu einem Stausee gemacht hat.

 
11.09.2016

SALZBURGER LANDESTHEATER: MONTY PYTHON'S SPAMALOT von ERIC IDLE, JOHN DU PREZ

PREMIERE: SO. 18.09.2016 19.00. -----
Schräg und zum Schreien komisch: Das mehr als außergewöhnliche Comedy-Musical »Monty Python’s Spamalot« hält nun mit seinem schwarzen Humor Einzug auf der Bühne des Salzburger Landestheaters. Nach der Urauff ührung 2005 am Broadway gewann das Spektakel bislang drei Tony Awards, u. a. für das beste Musical der Spielzeit 2004/2005, und ging danach mit seiner mitreißenden Musik um die Welt.

 
11.09.2016

Oper Wuppertal: HOFFMANNS ERZÄHLUNGEN von Jacques Offenbach

Premiere 18. September 2016, 18 Uhr. -----
Erstmalig in seiner Aufführungsgeschichte wird Jacques Offenbachs fantastische Oper von vier Regisseurinnen und Regisseuren inszeniert – ein Ansatz, der dem fragmentarischen Charakter des Werks Rechnung trägt, das sich aus verschiedenen Motiven und fantastischen Geschichten E.T.A. Hoffmanns speist.

 
11.09.2016

Deutsche Erstaufführung: DER SANDMANN Oper in zehn Szenen von Andrea Lorenzo Scartazzini (*1971) nach Motiven der gleichnamigen Erzählung von E.T.A. Hoffmann, Oper Frankfurt

Premiere Sonntag, 18. September 2016, um 18.00 Uhr im Opernhaus. -----
Der Schriftsteller Nathanael kommt mit der Arbeit an seinem autobiographischen Roman Der Sandmann nicht voran. Zudem befindet er sich durch traumatische Erlebnisse in seiner Kindheit in einer psychisch angespannten Situation, in der er zunehmend Realität, Traum und Vorstellung nicht mehr zu unterscheiden vermag.