04.06.2015

JugendTheARTerWelt e.V. mit „Was, wenn Frieden wäre?“ in Altenburg

Premiere am 11. Juni 2015 um 19.30 Uhr im Theater unterm Dach Altenburg. -----
In ihrem neuen Stück versucht die Jugendgruppe von Jugendtheaterwelt e.V. eine Annäherung an das schwierige Thema „Krieg“. Auf Grundlage von Romanen aus der Zeit des ersten Weltkrieges, und auch über diese Zeit, auf Grundlage von historischen Dokumenten und Filmen ist durch Improvisation ein Stück entstanden, in dem man collagenhaft die Auseinandersetzung, das Nachdenken und die Sorgen der Jugendlichen um die…

 
04.06.2015

Ruhrtriennale 2015: Die Teilnehmer der Masterclass stehen fest

Im Rahmen der Campustriennale Masterclass erhalten drei junge Theaterkollektive die Möglichkeit, ein eigenes Projekt zu diesem Themenkreis unter professioneller Unterstützung zu entwickeln. In Kooperation mit Ringlokschuppen Ruhr, Schauspiel Essen und Theater Oberhausen rief die Ruhrtriennale junge Theaterkünstlerinnen und Theaterkünstler dazu auf, sich für die Teilnahme an einer Masterclass im Rahmen der Campustriennale zu bewerben.

 
04.06.2015

"Gift. Eine Ehegeschichte von Lot Vekemans im Theater Augsburg

Premiere 10. Juni 2015, 20.30 Uhr, hoffmannkeller. -----
Er und Sie haben sich neun Jahre nicht gesehen. Damals starb ihr Sohn bei einem Unfall, die Ehe ging in die Brüche. Doch jetzt kam ein Brief: Der Friedhof, auf dem ihr Sohn liegt, sei mit Giftstoffen belastet, die Toten müssten umgebettet werden …

 
03.06.2015

"Tod eines Superhelden" - Ein Jugendtheaterprojekt von Chris Hohenester in München

Premiere: 10. Juni 2015, 19:30 Uhr i-camp/neues theater münchen, Entenbachstr. 37, 81541 München. -----
Auf Grundlage des Jugendromans „Superhero“ von Anthony McCarten, der Bühnenfassung des „Jungen Ensemble Stuttgart“ und des gleichnamigen deutsch-irischen Kinofilms wird die fiktive
Geschichte des krebskranken Donald Delpe neu interpretiert und erstmals in München aufgeführt.

 
01.06.2015

Lesereihe DDR-Dramatik: 24 LOVELY RITA von Thomas Brasch im Berliner Ensemble

Mittwoch, den 3. Juni um 19.30Uhr, im Gartenhaus des BE.-----
Die nach einem Beatle-Song benannte Szenenfolge "Lovely Rita" von Thomas Brasch stellt im wahrsten Sinne des Wortes einen Grenzfall dar. Das Stück wurde zwar in Ost-Berlin geschrieben, konnte dort aber – trotz verschiedener Versuche von Brasch – nicht aufgeführt werden und erlebte seine Uraufführung 1978 (nach dem Weggang von Brasch aus der DDR) im Schiller-Theater in West-Berlin.

 
01.06.2015

Theater Augsburg: Spielraum Mitte - Das Gefühlscamp zwischen Großem Haus, brechtbühne und Intendanzgebäude

Open-Air-Festival des Schauspiels ab 8. Juni 2015 vom 8. bis 13 Juni. -----
Wie frei sind wir im Alltag, tatsächlich wir selbst zu sein, samt all unseren Emotionen und Gefühlszuständen? In welcher Form finden Gefühle in unserer Gesellschaft eigentlich statt? Welchen Raum haben sie noch im Bereich der Kunst?

 
01.06.2015

Die Forsythe Company mit zwei Produktionen in HELLERAU – Europäisches Zentrum der Künste Dresden

im Juni 2015. -----
Vom 4. - 7. Juni steht die Uraufführung von "In Act" and "Thought von Fabrice Mazliah in Zusammenarbeit mit Tänzern der Forsythe Company auf dem Spielplan. Danach werden vom 11. - 14. Juni in einem dreiteiligen Abend zwei Choreografien und eine Installation der Forsythe Tänzerinnen und Tänzer Nicole Peisl, Jone San Martin, Josh Johnson und Cyril Baldy zu sehen sein.

 
31.05.2015

Mitmachen beim Hessischen Staatsballett: das Partizipationsprojekt »Odyssee_21« startet in Wiesbaden am 11. Juni 2015

Für das Partizipationsprojekt »Odyssee_21« lädt das Hessische Staatsballett 120 Menschen zwischen 14 und 99 Jahren, jeglicher Herkunft und unterschiedlichster Lebenshintergründe ein, sich tänzerisch dem Thema der Heimatlosigkeit zu widmen.

 
31.05.2015

EINE SOMMERNACHT VON DAVID GREIG / GORDON MCINTYRE - Theater Münster

Premiere So, 07. Juni 2015 , 19.00 Uhr. -----
EINE SOMMERNACHT ist eine schräge Romanze für unsere Zeit. Musik, Ironie, Magie und spielerischer Irrwitz inbegriffen.

 
30.05.2015

Laura Naumann, DEMUT VOR DEINEN TATEN BABY, am Oldenburgischen Staatstheater

Premiere Samstag, 06. Juni, 20 Uhr im Kleinen Haus. -----
Ein herrenloser Koffer in der Damentoilette eines deutschen Flughafens löst Terroralarm aus. Die Toilette wird großräumig abgeriegelt, der Flughafen evakuiert. Zurück bleiben nur Bettie, Mia und Lore, die hilflos in ihren Klokabinen festsitzen.