06.11.2016

Deutscher Theaterpreis DER FAUST 2016 - Die Preisträger/innen

Am 05. November 2016 wurde der Deutsche Theaterpreis DER FAUST zum elften Mal verliehen. In diesem Jahr fand die Vergabe im Theater Freiburg statt. Ausgezeichnet wurden Künstlerinnen und Künstler, deren Arbeit wegweisend für das deutsche Theater ist. DER FAUST ist ein nationaler, undotierter Theaterpreis, der auf die Leistungskraft und künstlerische Ausstrahlung der Theater aufmerksam macht und diese würdigt.

 
06.11.2016

»DAS RHEINGOLD«, Vorabend des »Ring des Nibelungen« von Richard Wagner, Hessisches Staatstheater Wiesbaden

Premiere am 13. November 2016 um 19:30 Uhr im Großen Haus. -----
Nach zehn Jahren ist wieder ein »Ring des Nibelungen« in Wiesbaden zu erleben. »Das Rheingold« eröffnet den vierteiligen Zyklus, der in dieser Saison vollständig in den Spielplan des Hessischen Staatstheaters Wiesbaden kommt.

 
05.11.2016

LE NOZZE DI FIGARO - Die Hochzeit des Figaro - von Wolfgang Amadeus Mozart, Tiroler Landestheater Innsbruck

PREMIERE 12.11.2016, GROSSES HAUS. -----
Unterstützt von Figaro konnte Graf Almaviva einst seine Angebetete Rosina aus den Fängen ihres Vormunds Bartolo befreien und heiraten. Inzwischen ist die Liebe zu seiner Gattin allerdings erkaltet. Sein Interesse gilt Rosinas Dienerin Susanna, deren Hochzeit mit Figaro bevorsteht.

 
05.11.2016

ROMULUS DER GROSSE von Friedrich Dürrenmatt im Stadttheater Gießen

Premiere 12.11.2016, 19.30 Uhr, Großes Haus. -----
Im 5. Jahrhundert scheint der Untergang des Römischen Reiches unabwendbar bevorzustehen. Denn Kaiser Romulus widmet sich auf seinem Landsitz im südlichen Italien lieber der Hühnerzucht als den stündlich eintreffenden Katastrophenmeldungen über den Einmarsch der Germanen oder dem drohenden Staatsbankrott.

 
05.11.2016

"Ziemlich beste Freunde", Bühnenfassung von Gunnar Dreßler nach dem gleichnamigen Film von Éric Toledano & Olivier Nakache, im Theater Halle

Premiere am Samstag, d. 12. November 2016 um 20.15 Uhr in der kleinen Spielstätte des Schaufensters. -----
Philippe, ein reicher, querschnittgelähmter Unternehmer, fristet sein Dasein im Stillstand des Alltags da er bei allem auf Hilfe angewiesen ist. Schließlich muss sich der arbeitslose und aus der Vorstadt stammende Driss bei ihm als Pfleger bewerben und Philippe stellt den Mann, dem jegliche Kompetenz fehlt, kurzerhand ein.

 
05.11.2016

Uraufführung Tanz: "Khôra" von Nanine Linning - Theater Heidelberg

Premiere Sa 12.11.2016, 19.30 Uhr, Marguerre-Saal; Stückeinführung 18.45 Uhr. -----
Khôra – wohl kaum ein Begriff aus der Naturphilosophie Platons hüllt sich in mehr Mysterien als dieser. Er öffnet einen Ort der Möglichkeiten, zwischen dem Seienden und dem Werdenden, der Idee und ihrer Verwirklichung. Er beschreibt ein ursprüngliches Chaos, aus dem die Schöpfung mit ihren Elementen Feuer, Wasser, Erde und Luft in der Vielfalt all ihrer verschiedenen Formen hervorgeht.

 
05.11.2016

FAUST von Johann Wolfgang von Goethe - FREIES SCHAUSPIEL ENSEMBLE im TITANIA Frankfurt am Main

Premiere am 12. November 2016 um 20 Uhr im Frankfurter TITANIA, Basaltstr. 23. -----
Arzt, Wissenschaftler, Esoteriker, Magier, Philosoph, Genie, Tatmensch, Lebemann. – Was ist Faust? Tödlich gekränkt, weil das Universum ihm, dem „Ebenbild der Gottheit“, sein Geheimnis nicht preisgibt, verschreibt Faust Mephisto seine Seele, um sich in die Höhen und Tiefen des menschlichen Daseins zu stürzen und durch Handeln, Erleben und Erleiden die Welt zu begreifen.

 
05.11.2016

"Caligula" von Albert Camus - Theater Basel

Premiere am Fr 11. November 2016, 19h30 im Schauspielhaus. -----
Erschüttert vom plötzlichen Tod seiner Schwester und Geliebten Drusilla errichtet der junge römische Kaiser Caligula ein Regime der Willkür und des Schreckens. «Diese Welt ist ohne Bedeutung», ruft Caligula aus, erhebt die von ihm empfundene Sinnlosigkeit des Lebens zur Staatsdoktrin und setzt diese mit blutiger Konsequenz in die Praxis um.

 
05.11.2016

"Untergang des Egoisten Johann Fatzer" von Bertolt Brecht, Deutsches Theater Berlin

Premiere am 12. November 2016, 19.30, Kammerspiele. -----
Fatzer desertiert mit drei Kameraden aus dem ersten Weltkrieg. Sie verstecken sich bei der Frau des einen in einem kleinen Raum in Mülheim an der Ruhr. Sie wollen dem Krieg entkommen, ihn bekämpfen und einen Umsturz. Doch die erhoffte Revolution findet nicht statt. Die Deserteure radikalisieren sich gegeneinander. Sie sind raus aus der Gesellschaft.

 
05.11.2016

Uraufführung: "Pinguin gefunden" nach dem gleichnamigen Bilderbuch von Oliver Jeffers, THEATER MUMMPITZ Nürnberg

Premiere Sa. 12.11.2016, 16.00. -----
Es war einmal ein ganz normaler Junge, der ein ganz normales Leben führte. Eines Tages steht ein kleiner Pinguin vor seiner Tür. Niemand weiß, wo er herkommt und niemand scheint ihn zu vermissen. Was tun?