08.07.2014

Volkstheaters Rostock/Sommertheater in der Kleinen Komödie Warnemünde: "Ein Herz und eine Seele"

16. bis 20. Juli; 23. bis 27. Juli sowie 30. und 31. Juli 2014, jeweils 20:00 Uhr. -----
Alfred Tetzlaff ist der stets meckernde, reaktionäre und besserwisserische Haustyrann. Ein Prototyp des deutschen Spießbürgers. Seine einfältige Frau Else hat da wenig zu lachen. Zum Haushalt der Bochumer Familie gehören außerdem noch Tochter Rita und der von Alfred ungeliebte Ostzonen-Schwiegersohn Michael.

 
07.07.2014

Inszenierung vom Jungen Theater Heidelberg für Deutschen Kinder- und Jugendtheaterpreis 2014 nominiert

Deutscher Kindertheaterpreis und Deutscher Jugendtheaterpreis 2014 - „Bis später“, Uraufführungtext von Bernhard Studlar im Jungen Theater Heidelberg uraufgeführt, nominiert!

 
06.07.2014

Summertime am Landestheater Linz

10. Juli bis 30. August 2014. -----
Seit 13 Jahren bietet das Landestheater Linz während der offiziellen Pause der Ensembles, Sommergastspiele an. In diesem Jahr erstmals in den Kammerspielen an der Promenade und im Großen Saal des Musiktheaters. Diesen Sommer gibt es vier hochkarätige und sehr unterschiedliche Gastspiele:
• The Gershwin’s Porgy and Bess
• Fredrik Rydman’s Swan Lake Reloaded - Tchaikowsky meets Street Dance
• Robert Wilson’s 1914
• Breaking Free - A Tribute to Queen

 
06.07.2014

"Meeting the Odyssey" - An Adventure Beyond Arts, Myths and Everyday Life in Europe - nun auch in Berlin

12. -19. Juli 2014 in Berlin, Ausgangspunkt Radialsystem V. -----
Was ist Europa heute? Was ist das alltägliche Europa HINTER den politischen und wirtschaftlichen
Verpflichtungen der EU? Gibt es ein europäisches Narrativ, die verbindende Grundlage aus Kultur und den Erfahrungen der Menschen im heutigen Europa?

 
06.07.2014

Uraufführung: "Karasek - Ein Schurke und Held" von Axel Stöcker - Gerhart Hauptmann-Theater Görlitz-Zittau

Premiere 12.7.2014, 17.0 Uhr, Waldbühne Kurort Jonsdorf. -----
Räuberhauptmann Karasek, der im 18. Jahrhundert sein Unwesen trieb, führte ein Doppelleben: tagsüber ein harmloser Tischler – nachts der »Robin Hood der Oberlausitz«.Sein Charisma, seine gepflegte Erscheinung und sein oberstes Gebot: »Räubere nie im eigenen Revier!« sicherten ihm seinen Ruf als unbescholtener Bürger.

 
06.07.2014

Mannheimer Mozartsommer: "Mitridate, re di Ponto" von Wolfgang Amadeus Mozart

Premiere am 13. Juli, 19.30 Uhr, Schloss Schwetzingen – Rokokotheater. -----
Im Rahmen des Mannheimer Mozartsommers führt das Nationaltheater Mannheim Mozarts erste Opera seria auf, die in nur fünf Monaten als Auftragswerk zur Eröffnung der Mailänder Opernsaison am Teatro Regio Ducale 1770/1771enstanden ist – für einen damals kaum bekannten deutschen Komponisten eine herausragende Ehre.

 
05.07.2014

Uraufführung: "Hirnbonbon" - Ein Dieter Roth-Projekt - Schauspiel Stuttgart

Premiere Sa., 12.07.2014, 20:00 Uhr, Nord. -----
„Meine Hauptarbeit ist Bücher schreiben gewesen. Die Objekte habe ich gemacht, damit ich Geld bekomme, denn vom Schreiben konnte ich nicht leben.“ Dieter Roth war einer der vielseitigsten Künstler des 20. Jahrhunderts. Konsequent stellte er sein eigenes Leben in den Fokus künstlerischer Auseinandersetzung.

 
04.07.2014

Landestheater Niederösterreich St. Pölten: Vertrag der künstlerischen Leiterin Bettina Hering bis 2019 verlängert

Bettina Hering leitet seit der Spielzeit 2012/13 das Landestheater Niederösterreich und hat soeben erfolgreich ihre zweite Spielzeit beendet, wie eine Auslastung von über 93 %, ein BesucherInnenrekord mit über 40.000 ZuschauerInnen und ein Höchststand an AbonnentInnen mit einem Anteil von ca. 27 % belegen.

 
04.07.2014

Theaterhaus Jena: "König Ubu" von Alfred Jarry als Sommerspektakel zur Eröffnung der Kulturarena Jena 2014

Vorstellungen: 10./ 11./ 12./ 13. Juli 2014, 21:30 Uhr Theatervorplatz. -----
Ritter in Unterhosen, Dixi-Klos als Wachhäuschen, Shakespeare-Pathos, Slapstick, alberne Schlachten und ein moderner Sängerkrieg: im diesjährigen Sommerspektakel ist alles möglich.

 
04.07.2014

Kammeroper Frankfurt im Palmengarten: "Die lustige Witwe" von Franz Lehár

Premiere Freitag 11. Juli 2014, 20 Uhr, Orchestermuschel/ Musikpavillon im Palmengarten. -----
Die „Lustige Witwe“ ist der amüsanteste Trauerfall der gesamten Musikgeschichte. Der ehemalige Kapellmeister der K.u.K.-Armee rettete 1905 das Genre Operette durch eine kräftige Injektion Unmoral und Witz und eine Musik, die den in der Handlung unaufhörlich fließenden Champagner geradezu hörbar macht.