21.04.2016

GIACOMO PUCCINI: TURANDOT - Wiener Staatsoper

PREMIERE Donnerstag, 28. April 2016, 19.00 Uhr. -----
In seiner letzten, unvollendeten Oper, näherte sich Giacomo Puccini noch einmal den Themenkreisen Liebe und Tod an: hier Turandot, für deren Liebe Männer sterben müssen, dort Liù, die für die Liebe stirbt, dazwischen Calaf, der die Rätsel löst und Turandot bezwingt.

 
20.04.2016

Uraufführung: "Meine Nase läuft Deine Stars Hautnah" - Theater Drachengasse Wien

Premiere 25. April 2016, 20 Uhr, BAR&CO. -----
Eine Koproduktion von Technocandy und Theater Drachengasse. Die militante Menschengruppe Johanna Mikki-Leiter, HC Sprache und Philip Rouge ist untergetaucht. Im Liebescamp der Nationalstars reflektieren sie über ihr Leben und Wirken. Das Herz haben sie am rechten Fleck, aber hilft ihnen das, den rachsüchtigen Apokalyptiker_innen zu entkommen?

 
19.04.2016

«Eugen Onegin» von Peter Tschaikowsky - Stadttheater Bremerhaven

PREMIERE AM 23. APRIL 2016, 19.30 UHR, GROSSES HAUS. -----
Die Oper erzählt von der verpassten Liebe zwischen dem Lebemann Onegin und der träumerischen Tatjana. „Mag sein, dass dies nur ein leerer Wahn, ein Trugbild der unerfahrenen Seele ist!“, schreibt Tatjana in tiefer Nacht mit flammender Feder an Onegin. Es ist das erste Liebesgeständnis der Gutsbesitzertochter an einen Mann, den sie eigentlich kaum kennt.

 
18.04.2016

"Wilhelm Tell" von Friedrich Schiller - Salzburger Landestheater

Premiere Sa. 23.04.2016 19.00. -----
Kann der Einzelne seine Freiheit und seine Rechte sichern ohne den Halt der Gemeinschaft? In Friedrich Schillers Bühnenwerk wird der überzeugte Einzelkämpfer Wilhelm Tell wider Willen, aber in ureigenstem Interesse, zum Tyrannenmörder, Volkshelden und Mitbegründer einer freien Gesellschaftsordnung.

 
18.04.2016

Uraufführung: "Am Sonntag bist Du tot" nach dem Drehbuch von John Michael McDonagh im Staatstheater Mainz

Premiere 21.04.2016, 19:30, Kleines Haus. -----
Nach dem Tod seiner Frau hat sich James Lavelle als katholischer Priester auf eine kleine irische Insel zurückgezogen. Seine Gemeinde ist überschaubar, jeder kennt hier jeden, viele haben eine gemeinsame Vergangenheit.


 
18.04.2016

"Reigen" von Philippe Boesmans an der Oper Stuttgart

Premiere am Sonntag, 24. April 2016, 18 Uhr / Opernhaus. -----
Der Reigen, das sind zehn mehr oder weniger erotische Treffen zwischen je einem Mann und einer Frau – wie in einem Kreistanz begegnen sich Dirne und Soldat zum „Zusammensein“, dann Soldat und Stubenmädchen, Stubenmädchen und Junger Mann, bis am Ende ein Graf wieder auf die Dirne trifft.

 
18.04.2016

ARTE widmet dem Genie William Shakespeare zum 400. Todestag einen Programmschwerpunkt

ARTE widmet William Shakespeare vom 24.-28. April 2016 einen großen Themenschwerpunkt mit Dokumentationen, Spielfilmen, Theater und Musik.

 
18.04.2016

"Netboy" von Petra Wüllenweber - Theater der Jugend in Wien

Premiere 22. April 2016, Theater im Zentrum, 1010 Wien, Liliengasse 3. -----
Netboy, was für ein sensationell toller Typ! – Die allseits beliebte Marie hat ihn im Social Web kennengelernt und ist von Anfang an fasziniert von seinen schlagfertigen und gleichzeitig sensiblen Antworten. Dass er für jede Situation auch noch locker das passende Kafka-Zitat in den Chat streut, macht ihn nur noch interessanter.

 
18.04.2016

ENRON - Schauspiel von Lucy Prebble - Theater Münster

Premiere Sa, 23. April 2016, 19.30 Uhr · Großes Haus. -----
Gier und märchenhafter Erfolg waren grenzenlos: Der texanische Energie-Konzern Enron wurde mehrfach als Amerikas innovativste Firma ausgezeichnet, ihr Gründer erhielt von George W. Bush den zärtlichen Spitznamen Kenny Boy und US-Kongressabgeordnete freuten sich über großzügige Zuwendungen des Multis.

 
18.04.2016

LEOŠ JANÁČEKS DAS SCHLAUE FÜCHSLEIN AN DER OPER FRANKFURT

Premiere Sonntag, 24. April 2016, um 18.00 Uhr im Opernhaus. -----
Der Reiz der Handlung liegt vor allem im Nebeneinander von Tier- und Menschenwelt: Der Förster hat im Wald das junge Füchslein Schlaukopf gefangen. Obwohl er sehr an dem Geschöpf hängt, droht er ihm Prügel an, nachdem es im Hühnerstall gewildert hat. Doch die Füchsin kann entkommen und kehrt – gereift und selbstständig – in den Wald zurück.