19.03.2015

Das Team des diesjährigen Heidelberger Stückemarktes braucht Unterstützung!

Einsendeschluss der 07. April 2015. Gesucht werden Theaterbegeisterte Jugendliche für die Jugendjury 2014 / 15! ---
Vom 24. April bis 3. Mai 2015 findet der 32. Heidelberger Stückemarkt statt. Auch in diesem Jahr wird wieder zehn Tage lang ein dichtes Programm von zeitgenössischen Stücken und Gastspielen aus dem deutschsprachigen Raum präsentiert.

 
19.03.2015

Theater Aachen sucht Statisten für Opernproduktion

Das Theater Aachen sucht Statisten für die Opernproduktion »Orlando«. Gesucht werden Frauen und Männer ab 18 Jahren mit individuellem Touch. Alle Interessierten sind zu einem Casting am 25. März um 19.00 Uhr ins Mörgens auf die Probebühne 1 eingeladen. Eine vorherige Anmeldung ist nicht notwendig.

 
19.03.2015

Stuttgarter Ballett präsentiert: Noverre-Gesellschaft, Junge Choreographen 2015

Premiere: Mittwoch 25. März 2015, 19.30 Uhr im Schauspielhaus Stuttgart. -----
Neun Uraufführungen werden bei der „Junge Choreographen 2015“ zu sehen sein. Vier der Nachwuchschoreographen stammen aus den Reihen des Stuttgarter Balletts: Robert Robinson und Roger Cuadrado werden ihr Debüt als Choreographen für die Noverre-Gesellschaft geben. „Alte Hasen“ bei Noverre sind hingegen seine Kollegen Fabio Adorisio und Alexander Mc Gowan, die ebenfalls je eine neue Choreographie beisteuern.

 
19.03.2015

Uraufführung: "Zerstörte Seele" von Jan Peterhanwahr, Städtische Theater Chemnitz

Premiere: 27. März 2015, 20.00 Uhr im Schauspielhaus Chemnitz, Ostflügel. -----
Gewinnerstück des Chemnitzer Theaterpreises für Junge Dramatik 2015. -- Zwei Männer, Felix, 22 Jahre und Marcus, 47 Jahre, treffen im Archiv eines Gerichts aufeinander, scheinbar zufällig. Sie kommen ins Gespräch, schnell etabliert sich die Situation: Es geht um Missbrauch, und ganz offensichtlich ist Marcus selbst betroffen.

 
19.03.2015

Heinrich von Kleist, DER ZERBROCHNE KRUG, Wolfgang Borchert Theater Münster

Premiere | Do 26.3. | 2015, 20 Uhr. -----
Ein zerbrochener Krug sorgt in Huisum für Aufruhr. Marthe Rull hält Ruprecht, den Verlobten ihrer Tochter für den Täter. Als jedoch ausgerechnet Dorfrichter Adam merkwürdig lädiert vor Gericht erscheint, nährt sich der Verdacht, daß ein ganz anderer als Ruprecht in der Nacht bei Eve in der Kammer war. . .

 
19.03.2015

"Ronja Räubertochter" - Eine Familienoper von Jörn Arnecke mit einem Libretto von Holger Potocki in der Deutschen Oper am Rhein

Düsseldorfer Premiere: Donnerstag, 26. März 2015, 11.00 Uhr – im Opernhaus Düsseldorf. -----
„In der Nacht, als Ronja geboren wurde, rollte der Donner über die Berge. Ja, es war eine Gewitternacht, dass sich selbst alle Unholde, die im Mattiswald hausten, erschrocken verkrochen ...“ – Mitten im Wald wächst Ronja, die Tochter des Räuberhauptmanns Mattis, auf. Eines Tages trifft sie auf ihren Streifzügen Birk, den Räubersohn aus der verfeindeten Sippe von Borka.

 
19.03.2015

Theater Aachen; Extrachor sucht Verstärkung

Der Extrachor des Theater Aachen sucht Sänger aus Aachen und Umgebung. Gefragt sind vor allem männliche Stimmen jeden Alters. Erfahrung im Chorsingen ist von Vorteil und die Interessenten sollten Lust haben, sich sängerisch und darstellerisch zu betätigen.

 
19.03.2015

COSÌ FAN TUTTE von Wolfgang Amadeus Mozart, Theater Ulm

PREMIERE 26.03.2015, 20 Uhr, Großes Haus. -----
Was Don Alfonso, der weise Zyniker, als Treueprobe anzettelt, entwickelt sich kaum noch kontrollierbar ins glückhafte Chaos der Gefühle. Ausgangspunkt ist ein vom rousseauschen Geist geprägtes Experiment:

 
18.03.2015

Deutschsprachige Erstaufführung" RAMAYANA von David Farr, Theater der Jugend in Wien

Premiere am 25. März 2015 um 19.30 Uhr, Renaissancetheater, Neubaugasse 36. -----
Es ist ein Stoff, aus dem die Träume sind und – neben der Mahabharata – das zweite große indische Nationalepos: Das Ramayana erzählt in sieben Büchern die Lebensgeschichte des Prinzen Rama aus dem Königreich Kosala, der eine glückliche Kindheit verbringt, bis ihm eines Tages die Strafe der Verbannung droht.

 
18.03.2015

„Swan Maidens“, Tanzstück von Cathy Marston, im Theater Koblenz

Premiere am Samstag, den 21. März 2015 um 19:30 Uhr im Großen Haus. -----
Cathy Marston lässt sich für ihre erste Arbeit für das Theater Koblenz von traditionellen Erzählungen über „animalische Bräute”, wie zum Beispiel den „Schwanenjungfrauen”, inspirieren. Stets ist es in diesen Geschichten ein Mann, der die weibliche „Kreatur” aus ihrer originären Welt entführt, um sie zu zähmen.