30.10.2016

Uraufführung | Familienstück: "Tausendundeine Nacht" Das Geheimnis der gestohlenen Kräfte von Markus Bothe und Nora Khuon, DeutschesSchauSpielHaus Hamburg

Premiere am: 5/11/2016 / 18 Uhr / SchauSpielHaus. -----
Sultan Sherban ist noch ein Kind als er den Thron besteigt, doch die Unbekümmertheit der Jugend hat er eingebüßt. Seit seine Eltern der Pest zum Opfer fielen, wütet Hass in ihm und er will zerstören, was ihn umgibt. Seine Untertanen verkriechen sich. Angst breitet sich aus.

 
30.10.2016

"Der Pantoffel-Panther", Komödie von Lars Albaum und Dietmar Jacobs - Gerhart-Hauptmann-Theater Görlitz-Zittau

Premiere 4.11.2016,19:30, Großer Saal/Zittau. -----
Röschen freut sich auf ein Leben im Rentnerluxus mit ihrem Gatten Hasso, denn sie glaubt fest, dass er seit Jahren erfolgreich italienische Lederpantoffeln an den Mann bringt. Dieser verdingt sich hingegen schon längst als lebende Werbung am Hähnchengrill.

 
30.10.2016

»Don Quixote - Ein Mann von La Mancha und sein Traum von Doña Dulcinea« - Semperoper Ballett Dresden

Premiere 5. November 2016, um 19 Uhr. -----
Aaron S. Watkin, Ballettdirektor der Semperoper, inszeniert und choreografiert den Ballettklassiker nach literarischen Motiven von Miguel de Cervantes. Den Fokus der Handlung legt Watkin im Gegensatz zu anderen »Don Quixote«-Interpretationen, in denen das Liebespaar im Mittelpunkt steht, auf den Protagonisten selbst.

 
29.10.2016

Engelbert Humperdincks Märchenoper „Hänsel und Gretel“ am Anhaltischen Theater

Premiere am 5. November 2016 um 19 Uhr. -----
Die Geschichte um das Geschwisterpaar kommt mit bunt gestaltetem Bühnenbild und allerlei technischen Attraktionen daher. Daneben bietet die Inszenierung auch eine musikalische Besonderheit: Eigens für die Dessauer Erstaufführung der Oper, bei der Cosima Wagner Regie führte, komponierte Humperdinck einen Schluss unter Verwendung des Dessauer Marsches.

 
29.10.2016

"Ein Teil der Gans", Komödie von Martin Heckmanns, Saarländisches Staatstheater Saarbrücken

Premiere am Samstag, 5. November 2016 in der sparte4. -----
Es ist die klassische Spielanordnung moderner Bühnenklassiker. Zwei Paare. Ein Abendessen. Was Heckmanns aber aus dieser Martinsgans macht, ist ein unfassbar komisches Sittengemälde. Die Beziehungen der Paare untereinander geraten ebenso fraglich, wie die Qualität der Gans oder der niederträchtigen Absichten an- und miteinander.

 
29.10.2016

Theodor Fontanes „Effi Briest“ im Theater für Niedersachsen Hildesheim

Premiere 5. November 2016, um 19 Uhr im Großen Haus. -----
Theodor Fontanes Gesellschaftsroman in einer eigens für das TfN erstellten Bühnenfassung. -- Wie ein roter Faden durchläuft die Frage nach Schuld und Verantwortung Fontanes Geschichte mit Figuren von bestürzender Aktualität. Effi, 17, mehr Kind noch als junge Frau, heiratet den doppelt so alten Baron von Innstetten, den ehemaligen Verehrer ihrer Mutter.

 
29.10.2016

FALSTAFF - Komische Oper von Giuseppe Verdi - Theater Münster

Premiere: Samstag, 5. November 2016, 19.30 Uhr, Großes Haus. -----
Ein Höllengelächter beschließt das letzte Bühnenwerk (UA 1893 in Mailand) eines der Größten der Oper: Tutto nel mondo è burla – Alles auf der Welt ist Spaß. Alles Narren und Genarrte – auf der Bühne und im Saal, oben und unten. Die Komödie gilt als vielfältiger, subtiler und ausdrucksstärker als alle bisherigen Opern Giuseppe Verdis.

 
29.10.2016

RITTER BLAUBART - Opéra bouffe von Jacques Offenbach - STAATSTHEATER COTTBUS

Premiere: Samstag, 5. November 2016, 19.30 Uhr | Großes Haus. -----
Offenbach und sein geniales Autorengespann beleuchten in ihrer 1866 im Théâtre des Variétés erfolgreich uraufgeführten opéra bouffe satirisch Selbstinszenierung und Demontage des ritterlichen Playboys Blaubart, die gefährlichen Anweisungen des verklemmten Königs Bobèche und die Schizophrenie seiner ängstlich buckelnden Höflinge.

 
29.10.2016

Georg Friedrich Händel, DER MESSIAS, Volkstheater Rostock

PREMIERE Samstag, 5. November 2016, 19:30 Uhr, Großes Haus. -----
Georg Friedrich Händels Oratorium DER MESSIAS in einer szenischen Aufführung – mit der Tanzcompagnie des Volkstheaters, Solisten des Musiktheaters, dem Opernchor sowie der Norddeutschen Philharmonie Rostock.

 
29.10.2016

»Familiengeschäfte« von Alan Ayckbourn - Deutsches Theater in Göttingen

Premiere am Sa, den 5. November 2016 um 19.45 Uhr | DT— 1. -----
Ein kleiner Ladendiebstahl seiner Tochter Samantha reicht aus, um Jack McCracken in eine tiefe Lebenskrise zu stürzen. Nicht nur, dass ihn das kleinkriminelle Verhalten seiner Tochter enttäuscht, es wird auch im völlig falschen Moment aufgedeckt.