05.06.2016

Die Theater Chemnitz: TANZ | MODERNE | TANZ - Internationales Festival für zeitgenössischen Tanz

14. bis 19. Juni 2016 im Schauspielhaus, Opernhaus, Weltecho und anderen Orten. -----
Auch bei der zweiten Runde des jungen Festivals steht der Tanz als bedeutende Komponente des kulturellen Lebens im Fokus, als eine Kunstform ohne sprachliche Barrieren. Tanzschaffende aller Nationalitäten sind Mittler zwischen den Kulturen und leisten einen Beitrag zur Festigung und Stabilität innerhalb der wachsenden europäischen, aber auch der globalen Gemeinschaft.

 
05.06.2016

"Don Giovanni" von Wolfgang Amadeus Mozart in der Semperoper Dresden

Premiere am 12. Juni 2016, 18:00 Uhr. -----
Ein neuer Tag, eine neue Frau – so lautet das Credo Don Giovannis: Donna Elvira ist schon Geschichte, Donna Anna überfällt er in ihrem Zimmer, Zerlina will er gar von ihrer Hochzeit weg verführen. Dass er damit den Zorn der verflossenen Damen, ihrer Ehemänner und Väter auf sich zieht, kümmert den Lebemann wenig.

 
05.06.2016

"Lucia di Lammermoor" von Gaetano Donizetti (1797 – 1848) - Oper Köln

Premiere 12. Juni 2016, 19 Uhr im StaatenHaus Saal 2. -----
Obwohl aus verfeindeten Familien stammend, lieben sich Lucia Ashton und Edgardo di Ravenswood. Als die politische Lage sich gegen Lucias Bruder Enrico wendet, erscheint diesem die Ehe seiner Schwester mit dem einflussreichen Arturo Bucklaw als einziger Weg, sich selbst und seinen Clan zu retten – ungeachtet der Gefühle Lucias.

 
05.06.2016

"Cendrillon (Aschenputtel)" von Jules Massenet - Komische Oper Berlin

Premiere: Sonntag, 12. Juni 2016 | 19 Uhr. -----
Von Rossinis La Cenerentola über Prokofjews Ballett Cinderella bis zum gleichnamigen Walt-Disney-Musical – das weltweit bekannte Märchen vom armen unterdrückten Mädchen war für viele Komponisten ein beliebter Bühnenstoff.

 
05.06.2016

EIN VOLKSFEIND von Henrik Ibsen im STAATSTHEATER KASSEL

Premiere: 11. Juni 2016, 19.30 Uhr, Schauspielhaus. -----
Badearzt Dr. Thomas Stockmann hat die Idee umgesetzt und die kleine Stadt in einen Kurort verwandelt, der den Einwohnern Wohlstand und Ansehen gebracht hat. Doch der Traum scheint jäh beendet zu sein, als Wasserproben ergeben, dass das heilende Quellwasser mit Keimen infiziert und nicht gesund, sondern ganz im Gegenteil gesundheitsschädlich ist.

 
04.06.2016

A SONG TO... Choreografie von Mia Habib mit internationalen Tänzern und Freiburgern - Theater Freiburg

PREMIERE MI. 8.6.16, 19.30 Uhr, Großes Haus. -----
Sich zu bewegen, bewegt zu sein, zu einer Bewegung gehören – inspiriert durch Konzepte von Versammlung, Monumentalität und Schwarmintelligenz befragt die norwegische Nachwuchschoreografin Mia Habib mit über 50 Tänzer*innen die zwiespältigen Dynamiken von Massenbewegungen.

 
04.06.2016

Sommertheater-Premiere open air in Altenburg: SO MACHEN'S ALLE

Premiere 11. Juni 2016, 21 Uhr im Innenhof des Seckendorffschen Palais des Landestheaters Altenburg. -----
Was für ein Glück Ferrando und Guglielmo doch haben, mit so außerordentlich liebenswerten und treuen Frauen liiert zu sein! Die Schwestern Dorabella und Fiordiligi sind wunderschön und haben doch ihr Herz nur ihnen allein geschenkt, so prahlen die beiden Männer.

 
04.06.2016

"Capriolen - Die Lindenauer Palast-Revue" - Oper Leipzig, Musikalische Komödie

PREMIERE 11.06.2016 um 19.00 Uhr in Lindenau. -----
Die Berliner Nachtluft bebt, ein synkopischer Puls stimuliert den hell erleuchteten Kurfürstendamm. Jemand pfeift den Gassenhauer »Am Tage hab‘ ich meist geschlafen, doch in der Nacht hab‘ ich gewacht«. Die Menschen drängen in die Theater, die Tanzlokale und die Kneipen, als gäbe es kein Morgen.

 
04.06.2016

"Katja Kabanowa" von Leoš Janáček - Theater Krefeld und Mönchengladbach

Premiere 11. Juni 2016, 19.30 Uhr, Theater Mönchengladbach, Große Bühne. -----
Eine junge Frau zwischen Sehnsucht, Schuld und Sühne. Katja hat in die Familie der Witwe Kabanicha eingeheiratet. Ihr willensschwacher Ehemann Tichon stellt dem Wirken seiner despotischen Mutter nichts entgegen und wendet sich lieber dem Alkohol zu als seiner Frau.

 
04.06.2016

DEATH IN VENICE (TOD IN VENEDIG) von BENJAMIN BRITTEN im THEATER BIELEFELD

PREMIERE 11.06.16, 19:30 Uhr, Stadttheater. -----
Benjamin Brittens Beschäftigung mit Tod in Venedig, der weltberühmten Novelle Thomas Manns, generierte sich wohl vor allem aus einer Faszination für die darin heraufbeschworenen Bilder innerer Zerrissenheit und brennender Sehnsucht, die sich in der labyrinthischen, dem Verfall anheim gegebenen
Stadt mythenmächtig widerspiegeln.