03.07.2015

Kirill Karabits wird ab 2016/17 neuer Generalmusikdirektor und Chefdirigent in Weimar

Der aus der Ukraine stammende Dirigent Kirill Karabits (38) übernimmt ab der Spielzeit 2016/17 die Position des Generalmusikdirektors und Chefdirigenten des Deutschen Nationaltheaters und der Staatskapelle Weimar. Er tritt die Nachfolge von Stefan Solyom an, dessen Amtszeit im Juli 2016 nach sieben Jahren zu Ende geht.

 
03.07.2015

Peter Theiler neuer Intendant der Sächsischen Staatsoper Dresden

Die Suche nach einem neuen Intendanten für die Sächsische Staatsoper Dresden ist abgeschlossen. Der Schweizer Peter Theiler wird zur Spielzeit 2018/2019 vom Staatstheater Nürnberg, wo er derzeit als Staatsintendant tätig ist, in die sächsische Landeshauptstadt wechseln und sein Amt als Intendant der Semperoper antreten.

 
03.07.2015

"NippleJesus" von Nick Hornby - English Theatre Berlin | International Performing Arts Center

Premiere FR 10. Juli 2015, 20 Uhr. -----
Art? Enjoy. Destroy. Der Kultautor von „High Fidelity“ und „About a boy“ widmet sich in "NippleJesus" der modernen Kunst und unserem Kunstverständnis.

 
03.07.2015

Live aus aix-en-provence: händels "alcina" auf ARTE

freitag, 10. juli 2015, 21.45 uhr. -----
Die Zauberin Alcina lebt auf einer Insel im Meer. Ihre magischen Kräfte setzt sie ein, um Seefahrer anzulocken, die sie betört und alsbald in wilde Tiere oder Felsblöcke verwandelt. Doch dann verliebt sie sich in den Ritter Ruggiero, löscht seine Erinnerung an sein voriges Leben und seine treue Braut Bradamante.

 
03.07.2015

"Der ferne Klang" von Franz Schreker im Nationaltheater Mannheim

Premiere am 10. Juli 2015, 19.30 Uhr, Opernhaus. -----
Die Sphären der schönen Kunst und der realen Welt prallen aufeinander – und stoßen sich ab. Der Komponist Fritz hat einen sirenenhaften Klang im Ohr, dem er durch die Welt reisend folgt. Zurück lässt er seine Geliebte Grete. Sie soll von ihrem Vater mit einem Gaststättenwirt verheiratet werden.

 
02.07.2015

Uraufführung: „Penumbra“ mit der Dance Company Nanine Linninig des Theaters und Orchesters Heidelberg

Premiere Fr 10.07.2015, 20.30 Uhr, Dicker Turm | Heidelberger Schloss. -----
„Die Dämmerung versetzt die Wahnsinnigen in Erregung …“ (Baudelaire) Nach dem Start der diesjährigen „Heidelberger Schlossfestspiele“ zeigt nun auch die Dance Company des Heidelberger Theaters, dass sie nicht nur auf den Theaterbühnen ihr Publikum faszinieren kann, sondern dass sie auch aus luftigen Höhen die Besucher über den Dächern der Stadt begeistert.

 
02.07.2015

„KASIMIR UND KAROLINE“ von Ödön von Horváth - Sommerspektakel zur Eröffnung der KULTURARENA JENA 2015

ab Donnerstag, 09.07.2015, 21:30, Theatervorplatz. -----
Das Theaterhaus Jena präsentiert Ödön von Horváths Volksstück KASIMIR UND KAROLINE. Das Stück erzählt von der lebenslustigen Karoline und ihrem Verlobten Kasimir, dem seine Entlassung aufs Gemüt geschlagen ist. Aber wie soll man sich unter solchen Umständen auf einem Volksfest amüsieren?

 
02.07.2015

Theater Lüneburg: Ballettdirektor Olaf Schmidt verlängert Vertrag bis 2019

Olaf Schmidt hat seinen Vertrag als Ballettdirektor am Theater Lüneburg bis 2019 verlängert. Bislang feierte er unter anderem mit seinen Choreographien Kaspar Hauser, Stairway to Paradise – Tango – Bolero, Romeo und Julia und Drei Schwestern Erfolge beim Lüneburger Publikum. Auch seine Ballett-Werkstätten erfreuen sich großer Beliebtheit.

 
02.07.2015

Landestheater Linz: DAS MUSICAL ELISABETH von Sylvester Levay und Michael Kunze

Ab 9. Juli 2015 ist das Erfolgsmusical von Sylvester Levay und Michael Kunze 40 Mal bis zum 9. August 2015 im Großen Saal des Musiktheaters am Volksgarten zu sehen. Der Musical-Welterfolg kehrt zurück nach Deutschland und Österreich – Ein Drama über Liebe und Leid der schönen Kaiserin.

 
02.07.2015

Charles Gounods Oper "Faust (Margarethe)", Theater Plauen-Zwickau

Premiere 10.07.2015, 20:00 Uhr im Parktheater Plauen. -----
Der greise Wissenschaftler Faust verschreibt seine Seele dem Teufel Mephistopheles für einen Verjüngungstrank. Nur so erhofft er die Liebe der jungen Margarethe zu erringen. Doch das fromme Mädchen steht unter strenger Beobachtung ihres Bruders und weist ihn zurück.