31.12.2016

Uraufführung: "Auerhaus" von Bov Bjerg — Theaterfassung von Robert Koall — Düsseldorfer Schauspielhaus

Premiere am 7. Januar 2017 im Central — Kleine Bühne. -----
Sechs Freunde geben sich ein Versprechen: Ihr Leben soll nicht in Ordnern mit der Aufschrift »Birth – School – Work – Death« abgeheftet werden. Deshalb ziehen sie gemeinsam ins Auerhaus. Eine Schüler-WG auf dem Dorf, eigentlich unerhört.

 
31.12.2016

FEGEFEUER IN INGOLSTADT - Schauspiel von Marieluise Fleißer - Stadttheater Gießen

Premiere 07.01.2017 | 19:30 Uhr | Großes Haus. -----
„Du bist nicht wie die anderen.“
„Du wirst nie einer von uns sein.“
„Ich tue alles, damit ihr mich wieder aufnehmt.“

 
31.12.2016

Uraufführung: HIGH (DU WEISST WOVON) von René Pollesch, Schauspielhaus Zürich

Premiere: Samstag, 7.1.2017, 20 Uhr, Schiffbau/Halle. -----
René Polleschs Pop- und Diskurstheater verwebt auf einmalige Art Theorie, Revue-Elemente und Slapstick zu unnachahmlichen, massgeschneiderten Theaterabenden. Mit HIGH (DU WEISST WOVON) entwickelt er bereits seine siebte Arbeit am Schauspielhaus Zürich.

 
31.12.2016

SCHWEIZER ERSTAUFFÜHRUNG: EINE NICHT UMERZIEHBARE FRAU, Theater-Monolog über Anna Politkowskaja von Stefano Massini im Theater Bern

Premiere Mittwoch, 07. Januar 2017, 19:30 Uhr, Vidmar 2. -----
Die amerikanisch-russische Journalistin Anna Politkowskaja war eine der furchtlosesten Reporterinnen und Menschenrechtsaktivistinnen Russlands. Als Kriegsberichterstatterin in Tschetschenien brachte sie durch ihre Reportagen über Verbrechen der russischen Armee, Korruption, Folter und paramilitärische
Kriegsführung die russische Regierung gegen sich auf, wurde zur «Feindin des russischen Volkes» und nach mehreren Morddrohungen am…

 
30.12.2016

TRIXI VON ADLER - Eine Stückentwicklung von Sandra-Uma Schmitz und Christof Lange - Volkstheater Rostock

PREMIERE Freitag, 6. Januar 2017, 20:00 Uhr, Kleine Komödie Warnemünde. -----
Kurz vor der Bundestagswahl versucht die schlecht frisierte Frontfrau der Partei ‚Aufruf völkischer Deutsche‘, Trixi von Adler, eine Dankesrede vorzubereiten. Irgendetwas Episches, irgendetwas Bedeutendes. Denn ihre traditionelle Partei ist – so lautet die Prognose – bald die zweitstärkste Kraft im Bundestag.

 
30.12.2016

Musical EVITA von Andrew Lloyd Webber im theater // an der rott Eggenfelden

PREMIERE // FREITAG, 06. JANUAR 2017 / 19.30 UHR / GROSSES HAUS. -----
EVITA basiert auf der Lebensgeschichte von Eva Perón. Geboren als Maria Eva Ibarguren Duarte, unehelich, arm, ohne Rechte – heiratete die Schauspielerin Oberst Juan Perón, den späteren argentinischen Präsidenten. Mit 26 Jahren war sie die einflussreichste Frau ihres Landes.

 
30.12.2016

"Die Ratten", Berliner Tragikomödie von Gerhart Hauptmann, Mecklenburgisches Staatstheater Schwerin

Premiere am Freitag, den 6. Januar 2017 um 19.30 Uhr im E-Werk des Mecklenburgischen Staatstheaters. -----
Ein Blick hinter die Fassade eines großen Mietshauses und auf die sich kreuzenden Schicksale der Bewohner. Es sind die von der Gesellschaft Abgehängten, vom Glück Vernachlässigten die hier leben. Uraufgeführt 1911, erscheint das Stück über hundert Jahre später wieder erschreckend modern was die Perspektivlosigkeit an den Rändern der Gesellschaft angesichts wachsender sozialer Ungleichheit…

 
30.12.2016

"Das Feuerwerk", Musikalische Komödie von Paul Burkhard - Deutsch-Sorbisches Volkstheater Bautzen

Premiere Freitag, 06.01.2017, 19:30 großes Haus. -----
Auf der gutbürgerlichen Familienfeier zum 60. Geburtstag eines Kleinstadtfabrikanten erscheint zum Entsetzen der Gäste unerwartet „fahrendes Volk“: Alexander, der verschollene Bruder des Jubilars, hat es unter dem Namen Obolski zum Zirkusdirektor gebracht und präsentiert mit der attraktiven Iduna seine Gattin, eine französische Trapezkünstlerin, die wiederum von einem berühmten Clown abstammt.

 
29.12.2016

KONSTELLATIONEN - Schauspiel von Nick Payne - Stadttheater Gießen

Premiere 05.01.2017, 20:00 Uhr | taT-studiobühne. -----
Manchmal ist es ein winziger Satz, eine falsche Betonung, eine unbedachte Bewegung, die den Fortgang einer Beziehung bestimmt. Wird man sich wiedersehen? Bleibt es bei einer Affäre? Entwickelt sich eine Liebe auf Zeit? Oder teilt man am Ende das ganze Leben?

 
29.12.2016

Ferdinand Bruckner, KRANKHEIT DER JUGEND, Berliner Ensemble

Premiere: Donnerstag, 5. Januar 2017, 20Uhr. -----
Liebe, Sex, Macht, Tod, Leidenschaft, Manie. Grausam und gnadenlos dreht sich das Emotionskarussell um Marie, Desirée, Irene, Lucy, Freder, Petrell und Alt. Eine ménage à sept, jeder mit jedem und am Ende jeder für sich allein.