01.05.2017

"Der Pavillon", Kriminalkomödie von Alec Coppel, Gerhart-Hauptmann-Theater Görlitz-Zittau

Premiere Sa 06.05.2017, 20:00, Klosterhof Zittau. -----
Elliot Nash hat finanzielle Probleme und wird nun auch noch von dem Ganoven Harry Shelby erpresst. Für den erfahrenen Krimiautor steht fest: Der Erpresser muss aus dem Weg geräumt werden.


 
01.05.2017

Uraufführung: "Henry VIII", Ballett von Jörg Mannes nach William Shakespeare, Niedersächsische Staatstheater Hannover

Premiere Sa 06.05.17 | 19:30 | Opernhaus. -----
»Ein Prinz von Kraft und Wohlgestalt«, so wird der junge Henryin einem altenglischen Text gepriesen. Als Heinrich der Achte von England mit 55 Jahren stirbt, ist er ein alter, kranker Despot, der 160 Kilo auf die Waage bringt.

 
30.04.2017

Benjamin Brittens PETER GRIMES im Theater Bonn

Premiere 07 Mai 2017, 18:00 H. -----
Die Geschichte um einen Außenseiter, der – durchaus durch eigenes Verschulden wie z. B. übertriebenen beruflichen Ehrgeiz als Fischer und Rücksichtslosigkeit – von einer feindseligen Dorfgemeinschaft in den Tod getrieben wird, hat wegen ihrer unverminderten Gültigkeit bis heute nicht an Unmittelbarkeit verloren.

 
30.04.2017

«Dance Puzzle», Zweiteiliger Tanzabend von Sergei Vanaev und Itzik Galili, Stadttheater Bremerhaven

Premiere: 7. Mai 2017, 19.30 Uhr, Großes Haus. -----
Die Choreographien von Sergei Vanaev und Itzik Galili setzen sich wie ein Puzzle zusammen: Zwei konträre Tanzwelten, zwei unterschiedliche choreographische Handschriften. Mit Itzik Galili hat Ballettchef Sergei Vanaev wiederholt einen international renommierten Choreographen für die Bremerhavener Compagnie gewinnen können.

 
29.04.2017

Uraufführung: WEISSE NEGER SAGT MAN NICHT von Esther Muschol und dem Ensemble im TAG - Theater an der Gumpendorfer Straße Wien

Premiere: Sa. 6. Mai 2017, 20 Uhr. -----
Sehr frei nach "Der Talisman" von Johann Nestroy. Ein Titel mit dem N-Wort – was soll das denn? Ist das eine Kampfansage gegen die politische Korrektheit, ein plumper Versuch Aufmerksamkeit zu erregen oder einfach nur rassistisch?

 
29.04.2017

"Faust I", Tragödie von Johann Wolfgang von Goethe, Städtische Theater Chemnitz

Premiere: 6. Mai 2017, 19.30 Uhr im Schauspielhaus Chemnitz, („Vorspiel auf dem Theater“ um 19.15 im Foyer). -----
Der Wissenschaftler Dr. Heinrich Faust hat in seinem Leben, so könnte man meinen, alles erreicht. Er ist gut situiert, ein angesehener Forscher, der über einen großen Wissensschatz verfügt. Und dennoch, „was die Welt im Innersten zusammenhält“ ist nicht auszumachen, nicht zu begreifen, nicht zu fassen.

 
29.04.2017

»Ein Monat auf dem Lande« von Ivan Turgenev im Deutschen Theater in Göttingen

Premiere am Sa, den 6. Mai um 19:45 | DT – 1. -----
Sommerzeit ist Ferienzeit. Zeit der Entschleunigung und des Müßigganges. Die Bewohner des Landgutes der Islaevs lassen die Seele baumeln und die Gedanken treiben. Natalja, die Hausherrin, gönnt sich einen kleinen Flirt mit Rakitin, einem Freund der Familie, wovon Arkadij, ihr Mann nichts mitbekommt.

 
29.04.2017

Schweizer Erstaufführung: «Die Firma dankt» von Lutz Hübner (Mitarbeit Sarah Nemitz) - Theater Biel Solothurn

Premiere Solothurn Samstag, 06. Mai 2017, 19:00, Stadttheater
Premiere Biel Samstag, 13. Mai 2017, 19:00, Stadttheater. -----
Ein Wochenende im Gästehaus der Firma. Adam Krusenstern, als einziger Mitarbeiter von der Entlassungswelle der neuen Geschäftsleitung verschont geblieben, soll hier die neue Per-sonalleitung und möglicherweise gar Mitglieder des neuen Firmenvorstands treffen.

 
29.04.2017

Uraufführung: "Annas Maske" David Philip Hefti am Theater St.Gallen

Premiere Samstag, 6. Mai 2017, 19.30 Uhr, Grosses Haus. -----
Am 29. Juni 1910 wird die aus der Schweiz stammende Starsopranistin des Stuttgarter Hofopernhauses, Anna Sutter, von ihrem eifersüchtigen Liebhaber ermordet. Damit wiederholt sich auf tragische Weise in der Realität die fiktive Tragödie der Titelfigur von Georges Bizets Carmen, deren Interpretation Anna Sutter auf der Bühne berühmt gemacht hat.




 
29.04.2017

"Philoktet" von Heiner Müller im Volkstheater Wien

Premiere SO 07. MAI 2017 20.00, Volx/Margareten. -----
Philoktet ist keiner mehr von ihnen, kein Kriegsheld und kein Freund. Doch dann sind sie wieder da, der einstige Kriegsfreund und sein jugendlicher Begleiter. Philoktet sollte an der Seite von Odysseus, Achill und Ajax am Trojanischen Krieg teilnehmen, doch auf dem Weg nach Troja wurde er von einer Schlange gebissen und war von da an kampfunfähig.