13.11.2016

"Der Messias", Weihnachts-Kultkomödie von Patrick Barlow - Städtische Theater Chemnitz

Premiere: 20. November 2016, 20.00 Uhr im Schauspielhaus Chemnitz, Foyerbühne. -----
Pünktlich zur Weihnachtszeit bringen die beiden Gelegenheitsschauspieler Theo und Bernhard das biblische Krippenspiel auf die Bühne und übernehmen aus Mangel an Alternativen auch gleich alle Rollen selbst.

 
12.11.2016

„Il capello di paglia di Firenze“ (Der Florentiner Hut) von Nino Rota - Musiktheater im Revier Gelsenkirchen

Premiere 19.11.2016 um 19.30 Uhr im Großen Haus. -----
Heiraten kann so einfach sein! Besser gesagt: könnte. Aber Monsieur Fadinard hat an seinem Hochzeitstag nicht nur kein Glück, sondern auch noch Pech. Als er die Hochzeitskutsche durch den Bois de Boulogne zu seiner Wohnung steuert, frisst das Pferd einen Florentiner Strohhut. Der Hut gehört einer verheirateten Dame, die hinter einem Busch ein Rendezvous mit ihrem Liebhaber hat und unmöglich ohne diesen Hut wieder zu ihrem eifersüchtigen…

 
12.11.2016

25 Jahre Theater RambaZamba Berlin mit Premiere "DADA-Diven"

am 19.11.2016 ab 18.00 Uhr. -----
Theater RambaZamba feiert das große inklusive DADA-Fest – ein vorwärtsweisender Erinnerungsabend. Gisela Höhne gründete vor 25 Jahren das Theater RambaZamba und brachte 1991 im Deutschen Theater mit Prinz Weichherz das erste Stück zur Premiere, das bei den Zuschauern und in den Medien für begeisterte Resonanz sorgte.

 
12.11.2016

Philipp Löhles „Wir sind keine Barbaren!“ am Anhaltischen Theater Dessau

Premiere Samstag, 19. November 2016 um 20 Uhr, Altes Theater/Studio, Lily-Herking-Platz 1, 06844 Dessau-Roßlau. -----
Ein durchaus politisches Stück, das mit Hilfe des Fremden vor allem unsere Sicht auf das Gewisse und Vertraute in Frage stellt: Nicht nur neue Mieter in der Wohnung gegenüber bringen frischen Wind in das beschauliche Reihenhaus, in dem es sich Barbara und Mario über die Jahre so gemütlich eingerichtet haben.

 
12.11.2016

"Mister Dynamit: Die Entführung ins Internet – #Episode4 " im Theaterhaus Jena

Premiere Dienstag, 15.11.2016, 20 Uhr, Container auf dem Theatervorplatz. -----
Breaking News: Bundesnachrichtendienst jagt mutmaßlichen Whistleblower Bob Urban alias Mister Dynamit. Der ehemalige Topspion steht unter Verdacht, sensible Dokumente preisgegeben zu haben. Mehrmals habe er auf seinem Facebook-Profil Freunden Andeutungen gemacht, wie: „Ich bin an einer richtig großen Sache dran.“

 
12.11.2016

Uraufführung:"Kein schöner Land" - Ein musikalisches Familientableau von Lydia Steier mit Texten von Frederik Laubemann im Schauspiel Frankfurt

Premiere 19. November 2016 um 19.30 Uhr im Schauspielhaus. -----
An irdische Schätze das Herze zu hängen, ist eine Verirrung der törichten Welt. -- Abendessen. Mutter, Vater und die beiden Kinder versuchen, ihre funkelnde Fassade voreinander schön am Leben zu erhalten. Keiner hat da irgendein Problem. Und während alle so tun, als gäbe es überhaupt keine Schwierigkeiten, kündigt sich der Einschlag eines auf die Erde zurasenden Kometen an.

 
12.11.2016

"Kabale und Liebe" - Ein bürgerliches Trauerspiel von Friedrich Schiller - Schauspiel Stuttgart

Premiere: 19. November 2016, 20:00 Uhr, Nord. -----
Im September 1782 floh der damals 22-jährige Friedrich Schiller aus dem Machtbereich des württembergischen Herzogs Carl Eugen. Die Schulzeit in Schloss Solitude und in der Hohen Karlsschule hatte er als quälenden militärischen Drill erlebt.

 
12.11.2016

Musical "The Full Monty - Ganz oder gar nicht" von Terrence McNally, David Yazbek im Landestheater Linz

Premiere Samstag, 19. November 2016, 20.00 Uhr, BlackBox, Musiktheater Volksgarten. -----
Nach der Schließung des Stahlwerks breitet sich in der Stadt Depression aus. Besonders hart trifft es Jerry Lukowski. Er ist mit den Unterhaltszahlungen für seinen Sohn im Rückstand, seine Ex-Frau droht ihm mit dem Verlust des Sorgerechts.

 
12.11.2016

"Das Käthchen von Heilbronn" von Heinrich von Kleist im Düsseldorfer Schauspielhaus

Premiere am 19. November 2016, 19.30, im Central — Große Bühne. -----
Der Welt und sich selbst ist sie ein Rätsel. Bedingungslos und mit unheimlich scheinender Hingabe folgt das Käthchen von Heilbronn ihrem Ritter, Graf Friedrich Wetter vom Strahl, durch die Welt. Sie pfeift auf den eigenen Vater und auf ein gesichertes Leben, um sich ins Schlachtgetümmel zu stürzen, Feuersbrünsten und heimtückischen Giftanschlägen zu trotzen.

 
12.11.2016

DEUTSCHSPRACHIGE ERSTAUFFÜHRUNG: »HANGMEN« von Martin McDonagh im Hessischen Staatstheater Wiesbaden

Premiere am 19. November 2016 um 19:30 Uhr im Kleinen Haus. -----
Die böse Hommage an einen selten im Fokus stehenden Berufsstand definiert mit ironisch-leichter Hand den Begriff der »Swinging 60s« neu: 1965, am Tag der Abschaffung der Todesstrafe mischt sich im Pub von Harry, dem zweitberühmtesten Henker Englands, unter die ortsüblichen Trinker nicht nur ein neugieriger Reporter, der Fragen nach Pierrepoint, dem Henker Nummer eins, stellt.