02.02.2017

Uraufführung: DER FRAUENTOURIST von Monika Helfe im Theater KOSMOS Bregenz

Premiere: 9. Februar 2017, 20 Uhr. -----
Einen liebevollen Blick auf die großen und kleinen menschlichen Schwächen, Sehnsüchte und Hoffnungen wirft Monika Helfer in ihrem Stück über die Partnersuche einer Frau und eines Mannes Mitte fünfzig:

 
01.02.2017

MUT 2017 - Wettbewerb für musikalisches Unterhaltungstheater

Der Anmeldeschluss wurde bis 12. Februar 2017 verlängert. -----
2017 lädt das Gärtnerplatztheater München zum zweiten Mal Künstlerinnen und Künstler von 18 bis 27 Jahren ein, ihr Talent in Gesang und Darstellung vor einer internationalen Fachjury und vor Publikum zu präsentieren und gemeinsam um einen 1. Preis (3.000 €), einen 2. Preis (2.000 €) und einen 3. Preis (1.000 €) sowie um einen Medien- und einen Publikumspreis (je 1.000 €) zu wetteifern, die am Ende des Finalkonzertes vergeben…

 
31.01.2017

Endspiel einer Revolution: „Dantons Tod“ von Georg Büchner im emma-theater Osnabrück

Premiere Samstag, 4.2.2017, 19.30 Uhr. -----
1835 verfasste der 21-jährige Georg Büchner mit „Dantons Tod“ ein Stück, das bis heute brennend aktuell bleibt und in dem Politik zum verstörenden Drama wird. Lässt sich ein Land wirklich demokratisch regieren?

 
30.01.2017

Erstes Wiener Lesetheater und zweites Stegreiftheater: Veranstaltungen im Februar 2017

Donnerstag, 2. 2. 2017, 18:30
Literatur im Widerstand
Im Rahmen der Ausstellung "Plakate als Spiegelbild der Zeit"
Mit: Judith Gruber-Rizy - Magdalena Knapp-Menzel - Gabriela Schmoll (Zusammenstellung) - Susanna C. Schwarz-Aschner

 
30.01.2017

Uraufführung: "Superheldinnen" von Barbi Marković im Volkstheater Wien

Premiere 4. Februar 2017, Volx/Margareten. -----
Sie sind typische Großstädterinnen – sie haben ein gespaltenes Verhältnis zur Natur und einen geschärften Sinn für Hundekot. Jede von ihnen hat mindestens einmal das Land gewechselt und die Konsequenzen dieser Entscheidung getragen. Nach gescheiterten Stationen in Sarajevo, Belgrad und Berlin sind sie schließlich in Wien, der Stadt ihrer Wahl, gelandet.

 
30.01.2017

„Morgen und Abend“, Oper von Georg Friedrich Haas -„Morgen und Abend“, Oper von Georg Friedrich Haas, Theater Heidelberg

Premiere Fr 03.02.2017, 19.30 Uhr. -----
Eines Morgens fühlt der alte Fischer Johannes die Schwäche seines Körpers nicht mehr; er begegnet seiner verstorbenen Frau, seinem toten Freund, geht unsichtbar an seiner Tochter vorüber. An der Schwelle zum Tod lässt Johannes im Roman Morgen und Abend des erfolgreichen norwegischen Autors Jon Fosse sein Leben vorüberziehen.

 
30.01.2017

"Il trovatore" von Giuseppe Verdi - Wiener Staatsoper

Premiere 05 Februar 2017, 19:00 Uhr. -----
Einst hatte der frühere spanische Graf Luna ein altes Weib auf einem Scheiterhaufen verbrennen lassen, weil er es beschuldigte, seinen jüngeren Sohn, den kleinen Garcia, behext zu haben. Aus Rache entführte Azucena, die Tochter dieses Weibes, daraufhin Garcia. Kurz darauf fand man die verkohlten Gebeine eines verbrannten Kindes.

 
30.01.2017

„Terror“ von Ferdinand von Schirach im Salzburger Landestheater

Premiere: Fr, 4.2.2017, 19 Uhr. -----
Hat Major Lars Koch, Pilot eines Kampfjets der deutschen Bundeswehr, richtig gehandelt, als er den Befehl erhielt, einen von Terroristen gekaperten Lufthansa-Airbus mit 164 Personen an Bord vom Kurs abzudrängen? Die Maschine steuert auf die Allianz-Arena zu, in der sich zu diesem Zeitpunkt 70.000 Menschen befinden. Soll er, darf er die Passagiermaschine abschießen, wenn die Terroristen nicht einlenken? Lars Koch trifft eine Entscheidung.

 
30.01.2017

„Der Junge in der Tür“, Schauspiel von Juan Mayorga, Theater Pforzheim

Premiere am Samstag, 4. Februar 2017 um 20 Uhr im Podium. -----
Germán ist ein erfahrener Gymnasiallehrer, unterrichtet Sprache und Literatur und ist seit Jahren tief frustriert von der mangelnden Ausdrucksfähigkeit und Motivation seiner Schüler. Der einzige in der neuen Klasse, der aus der Masse heraussticht, ist Claudio, ein sonst unauffälliger, stiller Junge aus der letzten Reihe.

 
29.01.2017

"4.48 Psychose" von Sarah Kane im Schauspiel Frankfurt

Premiere 5. Februar 2017 um 20.00 Uhr, Box. -----
Wo immer wir uns aufhalten, wir sind zumindest teilweise fehl am Platz. Und keiner von uns kann sicher sein, für allemal das Recht auf einen bestimmten Platz – im Beruf, in der Gesellschaft, in der Liebe – beanspruchen zu können.