01.10.2014

Uraufführung: "Tracing Tales" von machina eX im Nationaltheater Mannheim

Premiere am 8. Oktober 2014, 18.00, 19.00, 20.00 und 21.00 Uhr, Wohnanlage Herzogenried. -----
Das Künstlerkollektiv machina eX baut Hybride aus Illusionstheater und Point'n'Click-Adventure. Mit Tracing Tales begibt sich machina eX auf die Suche nach den Geschichten, zu denen unsere elektronischen Daten zusammengefügt werden – und nach ihrem Erzähler, der ihre einzelnen Teile jederzeit beliebig neu anordnen kann.

 
01.10.2014

URAUFFÜHRUNG: DIE HÖLLE IST AUCH NUR EINE SAUNA von Katja Brunner - Theater Rampe Stuttgart

Premiere: 08.10.14, 20:30 Uhr. -----
Ein Universaldorf spekuliert wild. Es ist eine mittelgroße Stadt und könnte überall im deutschsprachigen Gebiet sein. Hier ist soweit alles in Ordnung, um mögliche Irritationen sorgen sich entsprechende Einrichtungen: Familie, Schule, Krankenhaus oder auch die Nachbarschaft.

 
01.10.2014

Uraufführung: "Bazaar Cassandra" - Eine Weissagung von Enric Palomar (Musik) und Marc Rosic (Libretto), Neuköllner Oper Berlin

Premiere Do. 9. Oktober 2014, 20 Uhr. -----
Die beiden renommierten spanischen Künstler haben ihr erstes Auftragswerk für die Neuköllner Oper verfasst, das mit Unterstützung von Òpera de Butxaca i Nova Creació, Goethe Institut Barcelona und dem Ajuntament de Barcelona in der Neuköllner Oper zum ersten Mal gezeigt wird.

 
30.09.2014

Die Bayerische Staatsoper ist „Opernhaus des Jahres“ in der Kritikerumfrage der Zeitschrift Opernwelt

50 Kritiker aus Deutschland und dem Ausland haben die Bayerische Staatsoper zum „Opernhaus des Jahres“ 2014 gewählt. Neben dieser Auszeichnung kann das Münchner Opernhaus auch den Gewinn in folgenden Kategorien für sich verbuchen:

 
30.09.2014

Schauspiel Stuttgart: Staub - Ein Abend von Sebastian Hartmann

Premiere: 05. Oktober 2014, Schauspielhaus. -----
Gegen sieben Uhr an einem schönen, frischen und heiteren Herbstmorgen wundern sich drei irische Arbeiter über die Neuankömmlinge in ihrem Heimatort: zwei an der Börse reich gewordene Engländer suchen nach all dem Stress in der Stadt nun auf dem Land endlich Ruhe, Frieden – aber auch gediegenen Wohlfühl-Luxus.

 
30.09.2014

Uraufführung: "Du weißt einfach nicht, was die Arbeit ist" von René Pollesch, Schauspiel Stuttgart

Premiere 04. Oktober 2014, Kammertheater. -----
„Du kennst doch sicher auch Leute, die einfach nicht wissen, was die Arbeit ist. Und zwar aus unterschiedlichen Gründen nicht. Auf einer Modenschau zum Beispiel laufen neben den Models manchmal Leute mit, die keine Models sind.

 
30.09.2014

ICH BIN WIE IHR, ICH LIEBE ÄPFEL von Theresia Walser im Renaissance-Theater Berlin

Premiere 05.10. 2014, 20:00. -----
Drei Diktatorengattinnen haben sich zu einer Pressekonferenz versammelt. Anlass ist die geplante Verfilmung ihres Lebens. Zunächst tratschen sie miteinander wie nette Nachbarinnen, doch mit der Zeit geraten die Frauen aneinander, verstricken sich immer tiefer in den grausamen Taten ihrer Vergangenheit.

 
30.09.2014

"CARAMBOLAGE oder Der Schwarze Punkt von Anna Poloni" im Theater Nestroyhof Hamakom Wien

Premiere: 1. Oktober 2014, 20:00 Uhr / Salon5 im Nestroyhof. -----
CARAMBOLAGE beschreibt das tragikomische Aufeinanderprallen von fünf miteinander tief verstrickten Wesen, welche sehr unterschiedliche Schlüsse daraus ziehen, dass die Welt aus den Fugen gerät. Systemerhalter, Anarchisten und verzweifelt nach Erneuerung Suchende erklären einander den Krieg.




 
30.09.2014

"Atys" von Jean-Baptiste Lully - Theater Kiel

Premiere am 4. Oktober 2014, 19.30 Uhr. -----
Eine Oper über die Grausamkeit der Liebe: Atys liebt die schöne Sangaride, ist aber auch der Günstling der Göttin Cybele, die ihn als Priester für sich verlangt. Doch Atys entscheidet sich für seine Liebe und verurteilt sie dadurch zum Tode.

 
30.09.2014

"My Fair Lady", Musical von Frederick Loewe, Theater Pforzheim

Premiere: 4. Oktober 2014, 19:30 im Großen Haus. -----
Der Blumenverkäuferin Eliza Doolittle fehlt laut dem Sprachforscher Professor Henry Higgins die richtige Artikulation der gehobenen Sprache. Er ist der Meinung, dass sich Menschen nicht über ihre Herkunft, sondern über die Sprache definieren, was Eliza überzeugt bei ihm Unterricht zu nehmen.

 

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 vor