Auf „Carmen tanzt!“ folgt „Petruschka“: Junge Oper am Rhein sucht Teilnehmer für neues inklusives Tanztheaterprojekt

Das „Petruschka“-Projekt startet am Samstag, 16. Dezember, von 14.00 bis 16.00 Uhr mit einem Kennlern-Tag im Balletthaus, Merowingerstraße 88, in Düsseldorf-Bilk.

Die Junge Oper am Rhein sucht Teilnehmer für ihr neues inklusives Tanztheaterprojekt „Petruschka“. Es richtet sich an Kinder und Jugendliche zwischen 10 und 14 Jahren mit und ohne besonderen Förderbedarf, die sich unter Anleitung von Musiktheaterpädagogin Krysztina Winkel mit Igor Strawinskys Burlesque „Petruschka“ auseinandersetzen. Die farbenreiche Musik entführt in das wilde Treiben eines Jahrmarktes, an einen Ort der Sinne, der zum Spielen und Entdecken einlädt, zum Staunen und Begreifen.
24002

„Carmen tanzt!“, (c) Susanne Diesner

Hier findet jeder Teilnehmer mit seinen Ideen und individuellen Fähigkeiten einen Platz – tänzerische Fähigkeiten und Bühnenerfahrung werden nicht vorausgesetzt, die Teilnahme ist kostenfrei.

So wie das erste inklusive Tanztheaterprojekt „Carmen tanzt!“ bezieht sich auch das neue Projekt in Kooperation mit der Lebenshilfe Düsseldorf e. V. auf eine aktuelle Opernproduktion der Deutschen Oper am Rhein: Zusammen mit Maurice Ravels Einakter „L’Enfant et les Sortilèges“ feiert „Petruschka“ am 9. März 2018 Premiere im Opernhaus Düsseldorf.

Das „Petruschka“-Projekt startet am Samstag, 16. Dezember, von 14.00 bis 16.00 Uhr mit einem Kennlern-Tag im Balletthaus, Merowingerstraße 88, in Düsseldorf-Bilk. Dort beginnen am 16. Januar, jeden Dienstag von 18.00 bis 20.00 Uhr, auch die wöchentlichen Proben. Weitere Informationen gibt Krysztina Winkel, Tel. 0211/8925457, E-Mail: k.winkel@operamrhein.de.

Weitere Artikel