Uraufführung: Tanztheater "Lebenshunger - Lust for Life" von Wies Merkx im Stadttheater Konstanz

Premiere am 19. Januar 2018 um 20 Uhr

Kennen Sie das? Diesen kurzen Moment der Klarheit, des Stillstands, in dem eine Entscheidung zur Veränderung, zur Trennung, zum Neuanfang, zum Miteinander fällt? Aus dem eine neue Bewegung, eine neue Energie - kurz ein Lebenshunger - entsteht? Gemeinsam mit Tänzern und Schauspielern entwickelt die renommierte holländische Choreografin Wies Merkx ein Tanztheaterprojekt zu der Frage, in welche Bewegungsextreme man eine Choreographie treiben kann, wenn man das Prinzip der Kooperation wortwörtlich nimmt. Führt das Prinzip zu Erfolgen - oder zu Misserfolgen? Zu welchen Momenten der Klarheit findet man? Und nicht zuletzt: Wie schafft man es, angesichts eines gemeinsamen Scheiterns nicht die Hoffnung zu verlieren?

Nach Roses und The Basement ist Lebenshunger / Lust for Life der dritte Teil einer Trilogie unter Leitung von Wies Merkx. 2016 gastierte Merkx mit Roses (in Zusammenarbeit mit Theater Strahl und De Dansers) in der Spiegelhalle, das mit den Mitteln von Musik und Tanz den Pfad des Widerstands erkundete. Nun begibt sich das Team von Lebenshunger / Lust for Life mit den Mitteln des Tanztheaters auf die gemeinsame Suche nach Glück. Die Zuschauerinnen sind eingeladen, den daraus entstehenden Assoziationen und Bildern zu folgen, die sich durch Bewegungsabfolgen, Körperlichkeit, Musik und Bühnen-Situationen eröffnen

Wies Merkx ist eine niederländische Choreographin und gilt international als Jugendtanzpionierin. Seit über 25 Jahren entwickelt sie Tanzprojekte für ein breites Publikum. Als Gründerin und ehemalige Leiterin der holländischen Tanzcompagnie De Dansers trug sie wesentlich zur Weiterentwicklung von Tanz für junges Publikum in Europa bei. In ihren Arbeiten werden Livemusik und Tanz oft als gleichberechtigte Ausdrucksmittel verwendet und generieren im Miteinander ein eindrückliches visuelles und akustisches Erlebnis.

  • REGIE/CHOREOGRAPHIE Wies Merkx
  • MUSIK/KOMPOSITION Lennart Siebers
  • AUSSTATTUNG Charles Corneille
  • DRAMATURGIE Eivind Haugland

    MIT Sophia Foltin, Maartje Pasman, Eléonore Pinet Bodin; Leander Kämpf, Mark Christoph Klee, Peter Posniak, André Rohde

Weitere Artikel