18.05.2017 10:12

Junge Choreografien - Tanzstücke von Mitgliedern des Aalto Balletts Essen unter dem Titel „PTAH IV“

Premiere 25. Mai 2017, 19:00 Uhr, Grillo-Theater Essen. -----
„Ptah“ ist der Name des ägyptischen Gottes der Schöpfung. Unter seiner Schirmherrschaft steht die Reihe „Junge Choreografen“, bei der Tänzerinnen und Tänzer der Aalto-Compagnie die Chance haben, eigene Kreationen mit Solisten und dem Corps de ballet auf die Bühne zu bringen.

(c) Mario Perricone

Auf den außergewöhnlichen Weg von der ersten choreografischen, inhaltlichen oder musikalischen Inspiration über eine intensive Probenphase bis hin zur Vorstellung des eigenen Stückes im Grillo-Theater begeben sich in dieser Spielzeit fünf Compagniemitglieder. Für einige ist es das erste Mal, dass sie choreografieren, darunter Qingbin Meng, Yanelis Rodriguez und Liam Blair. Julia Schalitz stellte sich bei „PTAH III“ bereits mit „Im Rausch der Sinne“ vor, und Igor Volkovskyy präsentierte – ebenfalls vor drei Jahren – seine Kreation „Garb“. Als Gast wird Kevin Durwael, ehemaliger Tänzer und nun Dozent an der Königlichen Ballettschule Antwerpen, ein eigenes Werk uraufführen.

 

Ballettintendant Ben Van Cauwenbergh hat die Reihe „PTAH“ vor acht Jahren etabliert. Er will den Mitgliedern seiner Compagnie damit eine berufliche Perspektive für die Zeit nach ihrer aktiven Laufbahn aufzeigen und choreografischen Nachwuchstalenten eine Möglichkeit zur Entwicklung eigener Stile bieten.

 

Weitere Vorstellungen 28. Mai; 5. Juni 2017, jeweils 19:00 Uhr, Grillo-Theater (Theaterplatz 11)

 

Karten (€ 14,00 – 29,00) im TicketCenter unter Tel. 02 01 81 22-200 oder

E-Mail tickets@theater-essen.de oder im Internet über www.aalto-ballett-theater.de