Neuigkeiten aus der Szene

In dieser Rubrik finden sie ausgewählte News aus der Theaterszene.

 

29.09.2016

"faust // der tragödie erster teil" von JOHANN WOLFGANG VON GOETHE - theater // an der rott Eggenfelden

PREMIERE // FREITAG, 07.10. 2016 / 19.30 Uhr / GROSSES HAUS. -----
Stück und Stoff sind ein Gleichnis, eine Parabel, die gleichsam für den einzelnen Menschen, die Menschheit und den ganzen Kosmos gelten. Es ist ein altes, aber immer gültiges und aktuelles Thema: die Suche des Menschen nach der Wahrheit.

 
29.09.2016

Die Oper Stuttgart ist „Opernhaus des Jahres“ - Anna Viebrock erhält doppelte Auszeichnung als „Bühnen- und Kostümbildnerin des Jahres“

Dies gab die Fachzeitschrift „Opernwelt“ bekannt. Der Auszeichnung liegt die Befragung von 50 Opernkritikerinnen und -kritikern aus dem In- und Ausland zugrunde, die mit deutlichem Abstand vor den nächstplatzierten Häusern für das Haus am Eckensee votierten. Die renommierte Auszeichnung erhielt die Oper Stuttgart u. a. „für ihre schier konkurrenzlose Premierenserie“ (Markus Thiel, Münchner Merkur/Opernwelt), für ihre „Intensität, Aufführungsdichte, Repertoirepflege“ (Eleonore Büning, FAZ) und…

 
29.09.2016

"Ravel", Ballett von Jutta Ebnother, Mecklenburgisches Staatstheater Schwerin

Premiere am Freitag, den 7. Oktober 2016 um 19.30 Uhr im Großen Haus. -----
Verspielt, kindlich, detailbesessen, vernarrt in alles Mechanische, Konstruierte, ein Fanatiker der raffinierten Klangregie, der klaren Kontur und perfekten Form. Wegen der Präzision seiner Musik bezeichnete ihn Igor Strawinsky einmal als „Schweizer Uhrmacher“ unter den Komponisten. Der Name Maurice Ravel steht für eine höchst eigenwillige musikalische Spielart zwischen Impressionismus und klassischer Moderne.

 
29.09.2016

"Der Nussknacker" - Staatsballett Berlin

Premiere 07. Oktober 2016, 19.30 Uhr in der Deutschen Oper Berlin. -----
Nacho Duatos Interpretation von "Der Nussknacker" beim Staatsballett Berlin. Duato übersetzt diesen Ballettklassiker in seine choreographische Sprache und verlegt die Handlung in die Belle Epoque.

 
29.09.2016

GANZE KERLE! von Kerry Renard - Deutsch-Sorbisches Volkstheater Bautzen

Premiere am 7. Oktober 2016, 19.30 Uhr im großen Haus. -----
Warum ziehen sich vier Paketboten in der Provinz Frauenkleider an? Zum guten Zweck natürlich. Die turbulente Komödie „Ganze Kerle!“ der kanadischen Autorin Kerry Renard, erzählt die Geschichte der vier Paketboten Sam, Paul, Georg und Josef, der im Original der Mexikaner Manuel ist, hier und jetzt aber Tscheche.

 
29.09.2016

Uraufführung: „Who the fuck is Kafka“ - nach dem Roman von Lizzie Doron - Theater Heidelberg

Premiere Fr 07.10.2016, Zwinger 1, 20.00 Uhr. -----
Lizzie Doron, israelische Schriftstellerin, trifft auf einer Friedenskonferenz in Rom den palästinensischen Filmemacher Nadim Abu Hanis. Trotz tiefsitzender Feindbilder und neurotisch-paranoider Gefühle füreinander entwickeln sie gemeinsame Pläne. Sie will ein Buch über ihn schreiben, er einen Film über sie drehen. Als Jüdin mit High Heels in Ost-Jerusalem? Als Palästinenser im vornehmen Tel Aviver Apartmentgebäude?

 
29.09.2016

"Zwillinge" von und mit Corinna Heidepriem und Anne Tismer - Theater Thikwa Berlin Kreuzberg

Premiere am 5. Oktober 2016 um 20 Uhr. -----
Wenn sich Zwillinge am Flughafen treffen und eine von beiden plötzlich nicht fliegen will, wird es spannend. Zwischen immer wieder verpassten Fliegern, aus Träumen entstandenen Objekten und Mutmaßungen darüber, wie "sich Autismus anfühlt", treffen sich zwei sehr eigenwillige Akteurinnen auf dem Parcours ihres Lebens.

 
28.09.2016

Eröffnung der Kleist-Festtage 2016, Kleist Forum, in Frankfurt (Oder)

Am Donnerstag, 6. Oktober 2016, 18 Uhr wird im Kleist Forum zum 21. Mal der mittlerweile international renommierte Kleist-Förderpreis für junge Dramatikerinnen und Dramatiker gemeinsam durch die Kleiststadt Frankfurt (Oder), die Dramaturgische Gesellschaft Berlin, die Ruhrfestspiele Recklinghausen und die Messe und Veranstaltungs GmbH verliehen.

 
28.09.2016

Uraufführung: JEUNESSE DORÉE von Johannes Hoffmann | Theater KOSMOS Bregenz

Premiere: Do. 06. Oktober 2016. -----
„Jeunesse dorée“ – die vergoldete Jugend – die Kinder der Elite. Eine Jugend, die zur begüterten Oberschicht gehört und deren Leben durch Luxus und Amüsement gekennzeichnet ist. Sie sind die „Zukunft“. Sie leben in teuren Internaten und werden später auf Privat- und Eliteuniversitäten geschickt.

 
28.09.2016

DER VATER von Florian Zeller im Renaissance-Theater Berlin

Premiere 3. 10.2016, 18.00 Uhr. -----
André, Mitte siebzig, Witwer, Vater von zwei Töchtern, spürt, dass sich in seinem Leben etwas verändert - es verschwinden Sachen, er versteckt Gegenstände, er fühlt sich bedroht, verfolgt und langsam verliert er auch die zeitliche und räumliche Orientierung.

 

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 vor