Neuigkeiten aus der Szene

In dieser Rubrik finden sie ausgewählte News aus der Theaterszene.

 

29.08.2014

KLAUS PEYMANN KAUFT EINE HOSE UND GEHT MIT MIR ESSEN - Drei Dramolette von Thomas Bernhard - Berliner Ensemble

5. September 2014, um 20 Uhr im BE. -----
Thomas Bernhards Lust am Pawlatschen- und Brettl-Theater schenkte dem Theater eine Reihe von originellen Dramoletten, so schließlich die drei Dramolette „Claus Peymann verlässt Bochum und geht als Burgtheaterdirektor nach Wien“, „Claus Peymann kauft sich eine Hose und geht mit mir essen“ und „Claus Peymann und Hermann Beil auf der Sulzwiese“.

 
29.08.2014

„Die Entführung aus dem Serail“ von Wolfgang Amadeus Mozart am theaterhagen

Premiere 6. September 2014, um 19.30 Uhr. -----
Das Singspiel, das Mozart 1782 im Auftrag des Kaisers Joseph II. komponierte, spielt raffiniert mit der „Türkenmode“ auf dem damaligen Theater. Dabei erhebt es sich weit über etwaige Klischees und schlichte Phantasien – als deren Hort der orientalische Harem durchaus in anderen zeitgenössischen Werken auftritt.

 
29.08.2014

DER BESUCH DER ALTEN DAME von Friedrich Dürrenmatt im Theater Bielefeld

PREMIERE 05.09. // 20:00 Uhr // Stadttheater. -----
Als junge Frau hat Klara Wäscher die Kleinstadt Güllen verlassen, als Milliardärin Claire Zachanassian kehrt sie viele Jahre später zurück. Doch während die Bewohner sich in Zeiten akuter Geldnot finanzielle Hilfe von ihr erhoffen, verfolgt sie einen ganz anderen Plan:

 
29.08.2014

Karl Kraus, ‹Die letzten Tage der Menschheit›, Burgtheater Wien

Premiere am 5. September 2014um 19.00 Uhr im Burgtheater. -----
„Die unwahrscheinlichsten Taten, die hier gemeldet werden, sind wirklich geschehen; ich habe gemalt, was sie nur taten.“ Karl Kraus’ während des 1. Weltkriegs entstandener literarisch-theatraler „Angsttraum“ montiert dokumentarisches Material wie Zeitungsmeldungen und Feldpostbriefe mit operettenhaften Gesangseinlagen und surrealistischen Erscheinungen zu einem Pandämonium aus über 200 lose verknüpften Szenen.

 
29.08.2014

"Das Himbeerreich" von Andres Veiel - Rheinisches Landestheater Neuss

Premiere am 05.09.2014, 20.00 Uhr, Schauspielhaus. -----
Banker sind auch nur Menschen. - Was passiert, wenn wichtige, mächtige Trader und Manager einer berühmten Bank eines Tages aussortiert werden und im Keller des Unternehmens landen? Tun sie so, als sei nichts geschehen und betreten jeden Tag seriösen Blicks mit Anzug und Aktentasche das Gebäude oder kocht in ihnen die kalte Wut?

 
28.08.2014

Bibiana Beglau ist "Schauspielerin des Jahres"

Residenztheater München-Ensemblemitglied Bibiana Beglau wurde in der jährlichen Kritikerumfrage der Fachzeitschrift "Theater heute" zur "Schauspielerin des Jahres" gekürt für ihre Rolle des Bardamu in Frank Castorfs Inszenierung von "Reise ans Ende der Nacht", wie das Magazin heute bekannt gab.

 
28.08.2014

"Der Weg zum Glück" von Ingrid Lausund - Vaganten Bühne Berlin

Premiere am 4. September 2014 | 20 Uhr. -----
Ein außergewöhnlicher Monolog eines Großstadtneurotikers, der sich während des gesamten Stückes laufend, gehend, kriechend, rollend, auf einem Bein hüpfend unaufhaltsam auf der Bühne bewegt. Stillstand bedeutet Gedankenstillstand und den kann sich der rastlose Glückssucher nicht leisten.

 
28.08.2014

Wiener Staatsoper erhält renommierten Sonderpreis der IBC2014 für WIENER STAATSOPER live at home

Die Wiener Staatsoper wird mit dem "Special Award" der IBC (International Broadcasting Convention) für ihr Projekt WIENER STAATSOPER live at home ausgezeichnet. Die Preisverleihung erfolgt im Rahmen der IBC Awards Ceremony am 14. September 2014 in Amsterdam.

 
28.08.2014

bridge markland: "leonce + lena in the box" - Büchners Leonce und Lena für die Generation Popmusik - in Berlin

PREMIERE Do 4. September um 20 Uhr, Brotfabrik, Caligariplatz 1, 13086 Berlin Pankow. -----
Mit Pop und Puppen katapultiert Bridge Markland Büchners einzige Komödie als Ein-Frau-Playback-Theater ins 21. Jahrhundert. Kraftwerk, David Bowie, Die Ärzte und andere Popgrößen, befeuern die Satire.

 
28.08.2014

Arthur Schnitzlers LIEBELEI im Theater in der Josefstadt Wien

Premiere am DO, 4. September 2014, 19.30 Uhr. -----
Nach wie vor ist die tragische Geschichte um Christine, die erfahren muss, dass ihr Geliebter wegen einer anderen Frau im Duell starb, eines der bekanntesten Stücke Schnitzlers und das darin entworfene Portrait einer Gesellschaft, hinter deren ehrenwerter Fassade sich Gefühlsarmut verbirgt, ein durchaus kritisches.

 

1 2 3 4 5 vor