Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Alexandra Stampler-Brown wird Geschäftsführende Direktorin der Deutschen Oper am RheinAlexandra Stampler-Brown wird Geschäftsführende Direktorin der Deutschen Oper...Alexandra Stampler-Brown...

Alexandra Stampler-Brown wird Geschäftsführende Direktorin der Deutschen Oper am Rhein

Alexandra Stampler-Brown wird mit Beginn der Spielzeit 2014/15 neue Geschäftsführende Direktorin der Deutschen Oper am Rhein Düsseldorf Duisburg. Der Aufsichtsrat und die Gesellschafterversammlung der Deutschen Oper am Rhein sprachen sich einstimmig für die Österreicherin mit internationaler Theatererfahrung aus.

Sie tritt ab 1. August 2014 die Nachfolge von Jochen Grote an, der diese Position seit 2003 innehat und zum Ende der aktuellen Saison 2013/14 in den Ruhestand geht.

 

Generalintendant Prof. Christoph Meyer freut sich über die einhellige Zustimmung der Oberbürgermeister der beiden Städte – Dirk Elbers (Landeshauptstadt Düsseldorf) und Sören Link (Stadt Duisburg) – und des Aufsichtsrates. Es sei für die Theatergemeinschaft ein wichtiges Signal, dass die Entscheidung für Alexandra Stampler-Brown aus beiden Städten und über alle Fraktionen hinweg einstimmig getroffen wurde. Mit ihrer enormen künstlerischen, juristischen, betriebswirtschaftlichen und internationalen Erfahrung bringe Frau Stampler-Brown beste Voraussetzungen an den Rhein mit.

 

Die in der Steiermark geborene Alexandra Stampler-Brown ist seit 2011 Kaufmännische Direktorin des Stadttheaters Klagenfurt, dem Landestheater für Kärnten. Dort ist sie gemeinsam mit der Intendanz verantwortlich für den Theaterbetrieb mit Eigenproduktionen und Gastspielen in den Sparten Oper, Operette, Musical, Schauspiel, Ballett und Konzert. Zuvor – von 2002 bis 2011 – war sie in der schottischen Theaterszene im General Management-Bereich tätig, u.a. konnte sie als Geschäftsführerin der Stellar Quines Theatre Company in Edinburgh Koproduktionen mit dem renommierten Edinburgh International Festival umsetzen. Von 1999 bis 2001 arbeitete sie als Beraterin für Wirtschaftsrecht in Jakarta, Indonesien, und zugleich als Lehrerin für Streichorchester an der Jakarta International School, nachdem sie ihr Studium der Rechtswissenschaften in Wien abgeschlossen hatte.

 

Alexandra Stampler-Brown ist in der internationalen Theaterszene sehr gut vernetzt und gern gesehene Gastdozentin u.a. in Edinburgh, Turku (Finnland) und in Salzburg.

 

Die Entscheidung für Alexandra Stampler-Brown muss in der nächsten Sitzung des Rates der Stadt Duisburg noch bestätigt werden.

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 10 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Liebe in Zeiten des Krieges

In Großbritannien findet ein Bürgerkrieg statt: die Puritaner unter Oliver Cromwell kämpfen gegen die katholischen Royalisten. Das private Glück ist in Gefahr.  

Von: Dagmar Kurtz

Der Überfall

Gerade ist man noch fröhlich herumgehopst, da, eine heftige Attacke, und schon streckt es einen nieder. Ein Virus oder ein Bakterium hat seinen Weg in den Körper gefunden. Nun werden alle Kräfte…

Wir müssen‘s wohl leiden

Wie die ursprünglichen revolutionären Ansprüche nach Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit, die die Abschaffung der Sklaverei, die Gleichberechtigung der Frauen, die Entmachtung des Adels beinhaltet,…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑