Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
»Amadigi« von Georg Friedrich Händel in Dresden»Amadigi« von Georg Friedrich Händel in Dresden»Amadigi« von Georg...

»Amadigi« von Georg Friedrich Händel in Dresden

Oper in 3 Akten | Libretto Nicola Haym | Rezitative in deutscher Sprache

Premiere am 12. Februar 2006 um 20 Uhr im Kleinen Haus des staatsschauspiels

 

In Amadigi entspinnt sich zwischen den vier Protagonisten - der Freunde Amadigi und Dardanus, der Prinzessin Oriana und der Zauberin Melissa - ein heftiges Spiel der Leidenschaften, welches durch tieftragische Momente ebenso wie durch urkomische Situationen besticht. Ein Märchen für Erwachsene, voll von ewigen Weisheiten und Wahrheiten.

Diese vierte Produktion der Hochschule für Musik Carl Maria von Weber im Kleinen Haus beschließt die Festwoche zum 150jährigen Jubiläum des Ausbildungsinstituts.

 

Musikalische Leitung Prof. Hans-Christoph Rademann Inszenierung KS Axel Köhler Bühne und Kostüme Anja Nitz Choreografie Thomas Hartmann Barocke Gestik Niels Niemann Mit Christina Elbe/Irina Küppers/Philine Tiezel, Marlen Herzog/Stephanie Hauptfleisch, Romy Petrick/Anja Zügner, Steve Wächter/Andreas Taubert, dem Hochschulsinfonieorchester und dem Hochschulchor

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 5 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Ausbruch mit Jacke - Gelungener Saisonstart im Theater Pfütze in Nürnberg mit Christina Gegenbauers Dramatisierung „Ich bin Vincent und ich habe keine Angst“

Wenn es während der Vorstellung unwichtig wird, für welche Zielgruppe eine Theaterproduktion gemacht wurde, ist das immer ein gutes Zeichen. Mit „Ich bin Vincent und ich habe keine Angst“ nach dem…

Von: Stephan Knies

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑