Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
"An Experiment With An Air Pump", Wissenschaftsthriller von Shelagh Stephenson, English Theatre Berlin"An Experiment With An Air Pump", Wissenschaftsthriller von Shelagh..."An Experiment With An...

"An Experiment With An Air Pump", Wissenschaftsthriller von Shelagh Stephenson, English Theatre Berlin

Premiere 8.Februar 2011 um 20 Uhr

 

Something revolutionary is happening at the Fenwicks’, while there’s trouble in the air at Ellen and Tom’s.

Fenwick is taking science to dizzying heights, his assistant is after the maid and a mob is rioting at the front door. Ellen, a geneticist, has moral qualms about a job offer and Tom is unemployed. The Fenwicks are living in 1799, Ellen and Tom in 1999 – in the same house. There’s a body in the basement. Who buried it there 200 years ago?Image

 

Shelagh Stephenson explores the question of how much morality science can take – and how much it needs – with two compelling examples from two different times in history. To what lengths should the study of anatomy go to procure cadavers at the end of the 18th century? And how far should genetics go at the beginning of the 21st century?

 

in der Reihe Science & Theatre, in Zusammenarbeit mit der Freien Universität Berlin.

 

Regie: Günther Grosser

 

mit Richard Penny, Julie Trappett, Tomas Spencer, Lee Stripe, Ciara Goss, Carolyn Walsh, Elisabet Johannesdottir

Bühne: Tomas Fitzpatrick, Kostüme: Ilaria Di Carlo, Licht: Katri Kuusimäki,

 

Wissenschaftliche Koordination: Prof. Regine Hengge vom Institut für Biologie/Mikrobiologie, Freie Universität Berlin

Kooperationsprojekt mit der Freien Universität Berlin

 

TICKETS: 18 / 10 erm. / 3-Euro-Kulturticket / Mittwochs alle Tickets 9

mehr lesen: www.etberlin.de/content/view/335/32/

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 7 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑