Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Ausschreibung: Die akademie der autodidakten im Ballhaus Naunynstrasse Berlin sucht Teilnehmer für das Projekt "Decolonize Bodies! Minds! Perceptions!" von Janine Jembere und Michael Götting. Ausschreibung: Die akademie der autodidakten im Ballhaus Naunynstrasse Berlin...Ausschreibung: Die...

Ausschreibung: Die akademie der autodidakten im Ballhaus Naunynstrasse Berlin sucht Teilnehmer für das Projekt "Decolonize Bodies! Minds! Perceptions!" von Janine Jembere und Michael Götting.

Die akademie der autodidakten im Ballhaus Naunynstraße sucht für das Projekt Decolonize Bodies! Minds! Perceptions! TeilnehmerInnen zwischen 13-27 Jahren, die Lust haben, sich im Rahmen einer Bühnenperformance mit dem Thema sinnliche Wahrnehmungen und Zugehörigkeit zu beschäftigen. Und mit der Befragung von Barrieren. In unserer Umwelt und im eigenen Kopf.

Mit Sound, Videos, Spoken Word, Gebärdenpoetry, Improvisation, Bewegung, Speeches und kreativen Texten wird gemeinsam eine Performance auf die Bühne gebracht, die im Dezember Premiere hat und die erste Vorstellung im Ballhaus Naunynstraße sein wird, die auch für Blinde und Gehörlose produziert wird.

 

Wie verändern sich unsere Wahrnehmung, unsere Kommunikation, unser Handeln, unser Umgang miteinander, unsere Sicht auf uns selbst, wenn wir nicht mehr nur von Vielfalt reden, sondern ernst damit machen?

 

Bei Decolonize begegnen sich Hörende und Gehörlose, Gebärden- und Lautsprachler, Sehende und Menschen, die nicht sehen können und begeben sich auf den Weg an vermeintliche Grenzen, um herauszufinden, was uns dort begegnet. Die Stille, das Licht, Dunkelheit und Sounds, unsere Sinne und die Welt – was erwartet uns, wenn wir unsere Barrieren überwinden, unser Bewusstsein dekolonisieren? Wir machen uns auf die Suche nach Widersprüchen, Gemeinsamkeiten und Unterschieden.

 

Ausgangspunkt der künstlerischen Arbeit sind die unterschiedlichen Erfahrungen. Die Teilnehmer recherchieren, lernen und entwickeln gemeinsam eine Bühnenperformance. Sound, Tanz, Licht, Bühnenbild, Kostüme oder Texte. Jede/r TeilnehmerIn kann selbst entscheiden, was ihr am meisten liegt. Falls ihr schon Ideen zum Thema habt, bringt mit, was euch beschäftigt. Das können Texte, Bilder, Video-Links sein oder einfach nur ein kleiner Gedanke.

 

Probenbeginn ist Anfang September. (Treffen einmal wöchentlich). Die Aufführung findet im Dezember dieses Jahres statt.

 

Janine Jembere ist Filmemacherin und Soundkünstlerin. Sie arbeitet als Kamera und Tonfrau für Dokumentar- und Spielfilme. Für die akademie der autodidakten realisierte sie zuletzt gemeinsam mit Yara Spaett das Performance Projekt Female Gaze.

 

Michael Götting ist freier Autor und lebt in Berlin. Er schreibt für Zeit Online, fluter.de, Deutschlandfunk und andere. Er hat an der Freien Universität Nordamerikastudien und Neuere deutsche Literatur studiert und unterrichtet Schreib- und Medienworkshops für das Ballhaus Naunynstraße, das Archiv der Jugendkulturen und andere.

 

Informationen und Anmeldung unter: c.lindenmaier@ballhausnaunynstrasse.de

www.akademie-der-autodidakten.de

 

Ballhaus Naunynstraße

Naunynstraße 27, 10997 Berlin

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 13 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑