Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
BARTSCH, KINDERMÖRDER von Oliver Reese, Schauspiel FrankfurtBARTSCH, KINDERMÖRDER von Oliver Reese, Schauspiel FrankfurtBARTSCH, KINDERMÖRDER...

BARTSCH, KINDERMÖRDER von Oliver Reese, Schauspiel Frankfurt

Frankfurter Premiere 13.05.10, 20.00, Kammerspiele

 

Der Fall des 19-jährigen Jürgen Bartsch aus Essen, der zwischen 1962 und 1966 vier kleine Jungen auf grausame Weise quälte und ermordete, hat seinerzeit die Bevölkerung erschüttert. Schnell kamen Rufe nach der Todesstrafe auf.

Weit weniger ist bekannt, wie Jürgen Bartsch sich mit seiner Tat, seinem Trieb, seiner ganzen Person auseinandergesetzt hat. Aus rund 400 Briefen, die Bartsch aus der Haft an den amerikanischen Journalisten Paul Moor geschrieben hat, montierte Oliver Reese einen Theatermonolog über die Geschichte einer Kindheit in Deutschland, der bislang über 50 Inszenierungen erlebte.

 

Die Uraufführung fand 1992 in Ulm statt, in der Regie von Oliver Reese und mit Thomas Schmidt als Bartsch. In der Box des Deutschen Theaters Berlin brachten die beiden 2009 den Stoff noch einmal neu und anders auf die Bühne. Nun zeigen wir die Produktion des Deutschen Theaters als Frankfurter Premiere in den Kammerspielen.

 

Mit Thomas Schmidt

 

Regie Oliver Reese

Bühne Hansjörg Hartung

Kostüm Wiebke Warskulat

 

Termine

13.05.10 (Premiere)

29.05.10

03.06.10

13.06.10

23.06.10

25.06.10

28.06.10

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 5 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑