Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Bertolt Brechts "Die heilige Johanna der Schlachthöfe" im STAATSTHEATER DARMSTADTBertolt Brechts "Die heilige Johanna der Schlachthöfe" im STAATSTHEATER...Bertolt Brechts "Die...

Bertolt Brechts "Die heilige Johanna der Schlachthöfe" im STAATSTHEATER DARMSTADT

Premiere 18. Juni | 19.30 Uhr im Kleinen Haus

 

Die Geschichte um die einsame Kämpferin Johanna entlehnte Brecht Schillers Tragödie Die Jungfrau von Orleans.

Er schrieb dieses Stück vor dem Hintergrund der Weltwirtschaftskrise 1929 und zeichnete damit seine Sicht eines übermächtigen Kapitalismus, der die sozialen Widersprüche in der Gesellschaft krass verstärkt.

 

Chicago um 1930, die tapfere Heilsarmeesoldatin Johanna Dark setzt sich für die Arbeitslosen vor den Fleischfabriken ein. Ihr Gegenspieler, Fleischkönig Pierpont Mauler, manipuliert Börse und Markt. Dadurch ruiniert er andere Firmen und herrscht über Lohn und Beschäftigung. Ihn möchte die als heilige Johanna der Schlachthöfe Verehrte bekehren und verhindert einen Streik der Arbeiter. Doch mit dem Großkapitalisten Mauler lassen sich keine derartigen Geschäfte machen – am Ende hat sie nicht den Arbeitern, sondern nur ihm damit gedient.

 

Inszenierung Hermann Schein | Bühne und Kostüme Stefan Heyne | Musikalische Leitung Michael Erhard

 

Mit Anne Hoffmann, Sonja Mustoff, Maika Troscheit | Matthias Kleinert, Andreas Manz, Hubert Schlemmer, Harald Schneider, István Vincze, Tom Wild, Gerd K. Wölfle, Klaus Ziemann

 

Vorstellung 29. Juni (zum letzten Mal in dieser Spielzeit) | 19.30 Uhr

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 6 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

"Krabat", Ballett nach einem Buch von Otfried Preußler von Demis Volpi in der Deutschen Oper am Rhein

Das 2013 in Stuttgart uraufgeführte Handlungsballett „Krabat“ nach dem beliebten Roman von Ottfried Preußler, in dem er eine sorbische Sage verarbeitet, hatte jetzt an der Deutschen Oper am Rhein…

Von: Dagmar Kurtz

Rocky Horror Picture Show trifft auf Homer

Heftiges Klopfen an der Tür. Es ist nicht der verstorbene Komtur, sondern ein junges Paar, das Einlass begehrt. In ihrer Inszenierung des „Don Giovanni“ für die Deutschen Oper am Rhein“ nutzt Karoline…

Von: Dagmar Kurtz

Der schöne Schein

Täuschungen über Täuschungen, Doppelmoral und Betrug. In der Operette „Die Fledermaus“ macht jeder jedem etwas vor, allein die schwungvolle Musik mit Wiener Walzerseligkeit täuscht darüber hinweg und…

Von: Dagmar Kurtz

„Vástádus eana/The answer is land“ von Elle Sofe Sara im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Hoch im Norden Europas lebt das indigene Volk der Samen. Mit ihrer Lebensart beschäftigt sich Elle Sofe Sara in ihrem Stück „Vástádus eana/The answer is land“ jenseits folkloristischer Attitude. So…

Von: Dagmar Kurtz

Nachdenklich, Lebhaft, Wütend, Wehmütig! Ballett am Rhein: „Vier Neue Temperamente“

DIE VIER TEMPERAMENTE George Balanchine PHLEGMATIC SUMMER Michèle Anne de Mey (Uraufführung) SANGUINIC: CON BRIO Demis Volpi (Uraufführung) CHOLERIC Hélène Blackburn (Uraufführung) FROM TIME TO…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑