Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Bonner Opernproduktion DER GOLEM auf CDBonner Opernproduktion DER GOLEM auf CDBonner Opernproduktion...

Bonner Opernproduktion DER GOLEM auf CD

Gesamtaufnahme ab 25. September 2010 im Handel

 

Pünktlich zur festlichen Eröffnung der Bonner Opernsaison am kommenden Wochenende mit der Wiederaufnahme der LIEBE ZU DEN DREI ORANGEN am 25.9. und der Premiere von TURANDOT am 26.9.2010 kommt die erste Gesamtaufnahme der Oper DER GOLEM in die Musikgeschäfte.

Das selten gespielte Werk von Eugen d’Albert war an der Bonner Oper in einer viel gerühmten Produktion Anfang 2010 auf der Bühne zu sehen. Das Label Dabringhaus & Grimm hat sich diese Gelegenheit nicht entgehen lassen und legt die Rarität nun in ihrer „Live“-Reihe vor.

 

Der GOLEM-Stoff erzählt von dem Prager Rabbi Löw, der ein menschenähnliches Geschöpf aus Lehm und Ton zum Leben erweckt, wobei er nicht voraussieht, dass sich seine Tochter in den Golem verlieben könnte. Die dicht erzählte Geschichte setzt der Komponist in seinem Spätwerk in klanggewaltige, eruptive, mitunter auch poetische Tonsprache um und bietet dem Beethoven Orchester Bonn, das längst zur Spitzenklasse der deutschen Orchester zählt, sowie den Solisten Ingeborg Greiner (Lea), Mark Morouse (Golem), Alfred Reiter (Rabbi) und Tansel Akzeybek (Jünger des Rabbi) unter der Leitung von Stefan Blunier großartige Möglichkeiten, sich zu profilieren.

 

Ab sofort ist die aufwändige SACD-Aufnahme in den Musikfachgeschäften sowie im Bonner Opernshop erhältlich.

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 7 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

"Krabat", Ballett nach einem Buch von Otfried Preußler von Demis Volpi in der Deutschen Oper am Rhein

Das 2013 in Stuttgart uraufgeführte Handlungsballett „Krabat“ nach dem beliebten Roman von Ottfried Preußler, in dem er eine sorbische Sage verarbeitet, hatte jetzt an der Deutschen Oper am Rhein…

Von: Dagmar Kurtz

Rocky Horror Picture Show trifft auf Homer

Heftiges Klopfen an der Tür. Es ist nicht der verstorbene Komtur, sondern ein junges Paar, das Einlass begehrt. In ihrer Inszenierung des „Don Giovanni“ für die Deutschen Oper am Rhein“ nutzt Karoline…

Von: Dagmar Kurtz

Der schöne Schein

Täuschungen über Täuschungen, Doppelmoral und Betrug. In der Operette „Die Fledermaus“ macht jeder jedem etwas vor, allein die schwungvolle Musik mit Wiener Walzerseligkeit täuscht darüber hinweg und…

Von: Dagmar Kurtz

„Vástádus eana/The answer is land“ von Elle Sofe Sara im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Hoch im Norden Europas lebt das indigene Volk der Samen. Mit ihrer Lebensart beschäftigt sich Elle Sofe Sara in ihrem Stück „Vástádus eana/The answer is land“ jenseits folkloristischer Attitude. So…

Von: Dagmar Kurtz

Nachdenklich, Lebhaft, Wütend, Wehmütig! Ballett am Rhein: „Vier Neue Temperamente“

DIE VIER TEMPERAMENTE George Balanchine PHLEGMATIC SUMMER Michèle Anne de Mey (Uraufführung) SANGUINIC: CON BRIO Demis Volpi (Uraufführung) CHOLERIC Hélène Blackburn (Uraufführung) FROM TIME TO…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑