"Boys don’t cry and girls just want to have fun" — Ein Liederabend von André Kaczmarczyk - Düsseldorfer Schauspielhaus

Premiere So, 15.07. / 20:30 Im Central, Worringer Straße 140

Zum feierlichen Abschluss der Spielzeit ein neuer Liederabend mit Mitgliedern des Ensembles. Es treten auf: Barbie Girls, Smalltown Boys, Pretty Women, Sweet Transvestites, Holly from Miami FLA und die Three Sexes. Maskulinum? Femininum? Keins von beidem? Beides zugleich?
24828

(c) Thomas Rabsch

Welcher Mann will wissen, what it feels like for a girl? Und welche Frau will endlich Teil sein von der Man’s World? Ted Herold ist sich sicher: Ich bin ein Mann. Trude Herr findet, sie sei eine Frau von Format. Die Ärzte sagen, Männer sind Schweine. Und für Hazy Osterwald steht fest: »Da ist natürlich wieder mal ne Frau dran schuld!« Let’s talk about gender, baby! Im Anschluss große Party auf der Brücke.

André Kaczmarczyk ist seit 2016 im Ensemble des Düsseldorfer Schauspielhauses und hier u. a. in »Fabian«, »Lazarus« und »Caligula« zu sehen. Außerdem war er beim Liederabend »Heart of Gold« und bei »Jeff Koons« in der Sammlung Philara künstlerisch federführend.

Mit
Lou Strenger, Hanna Werth, Genet Zegay, Stefan Gorski, André Kaczmarczyk, Sebastian Tessenow
UndBridget Petzold, Frederik Tidén

Musiker Daniel Brandl, Matts Johan Leenders

Leitung André Kaczmarczyk
Musikalische Leitung Matts Johan Leenders
Bühne Iason Kondylis Roussos
Kostüm Janin Lang
Dramaturgie Frederik Tidén
Choreografie Bridget Petzold

Do, 04.10. / 20:00
Im Central, Worringer Straße 140
Extra
Central Kleine Bühne
Fr, 05.10. / 20:00
Im Central, Worringer Straße 140
Extra
Central Kleine Bühne
Fr, 26.10. / 20:00
Im Central, Worringer Straße 140
Extra
Central Kleine Bühne

Weitere Artikel