Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Bühnenbildner Reinhart Zimmermann gestorbenBühnenbildner Reinhart Zimmermann gestorbenBühnenbildner Reinhart...

Bühnenbildner Reinhart Zimmermann gestorben

Reinhart Zimmermann, langjähriger Bühnenbildner und Ausstattungsleiter der Komischen Oper Berlin, ist am 11. Juli 2011 verstorben.

 

Reinhart Zimmermann wurde 1936 in Erfurt geboren, wo er zunächst eine Ausbildung zum Werbegestalter und Theatermaler absolvierte. Er begann seine Theaterlaufbahn 1954 als Bühnenbildassistent am Landestheater Halle.

Von dort wechselte er als Assistent von Rudolf Heinrich an die Komische Oper Berlin, wo er seit 1961 als Bühnenbildner und ab 1963 als Ausstattungsleiter tätig war.

 

Zu seinen bekanntesten Arbeiten zählt die luftige, in jugendfrischen, heiteren Pastelltönen gehaltene Ausstattung zu Walter Felsensteins Inszenierung der Hochzeit des Figaro, nicht weniger das überwältigend opulente und doch in Witz und Ironie überaus trennscharfe Bühnenbild zur legendären Mahagonny-Inszenierung von Joachim Herz. Zimmermanns immer wieder gerühmte Fähigkeit, Bühnenräume zu entwickeln, die dem jeweiligen Werk und der Inszenierungskonzeption nahezu ideal entsprachen, zeigte sich eindrucksvoll an dem unvergesslichen lichtdurchfluteten Bühnenbild, dass er für Joachim Herz‘ Butterfly-Inszenierung schuf: ein Bühnenraum, der, an ein japanisches Haus erinnernd und doch jeden kitschigen Folklorismus meidend, durch seine verschiebbaren Wände auf einfache Weise unterschiedlichste Raumlösungen und poetische Bilder möglich machte.

 

Eine langjährige künstlerische Partnerschaft verband Zimmermann mit Harry Kupfer. Besonders im Gedächtnis geblieben sind die Arbeiten zu Così fan tutte, Boris Godunow, Siegfried Matthus‘ Judith und die phantasievolle und farbenprächtige Ausstattung zu Rimski-Korsakows Märchen vom Zaren Saltan. Mit der optisch und technisch außergewöhnlich komplexen, dennoch ungeheuer theaterwirksamen Maschinerie, die Zimmermann für Harry Kupfers Inszenierung von Aribert Reimanns Lear erdachte, ist ihm vielleicht seine beeindruckendste Leistung gelungen.

 

Reinhart Zimmermanns Arbeiten für Inszenierungen von Walter Felsenstein, Götz Friedrich, Joachim Herz, Harry Kupfer und Christine Mielitz haben das Bild und Profil der Komischen Oper Berlin jahrzehntelang wesentlich geprägt. Neben seiner Arbeit für das Haus in der Behrenstraße entwarf er als Gast Bühnenbilder für die Opernhäuser in Amsterdam, Cardiff, Dresden, Kopenhagen, Leipzig, London, Moskau, München, Paris, San Francisco, Stockholm, Vancouver, Wien und Zürich.

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 10 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑