Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
"Carmen Kittel" von Georg Seidel im Deutschen Theater Berlin"Carmen Kittel" von Georg Seidel im Deutschen Theater Berlin"Carmen Kittel" von...

"Carmen Kittel" von Georg Seidel im Deutschen Theater Berlin

Premiere 16. November 2012, 19.30 Uhr in der Box. -----

"Was ist der eine dem anderen, Stütze oder Marterpfahl?" Jetzt bloß nicht auffliegen! Veränderung einfach behaupten! Die anderen in ihrem Glauben lassen! Carmen Kittel, im Heim aufgewachsen, lebt in ihrer ersten eigenen Wohnung, hat Arbeit, wird begehrt, von Freundinnen besucht.

Aber nirgendwo – nicht zuhause, nicht in ihren Beziehungen und auch nicht bei ihren Kolleginnen – findet sie Geborgenheit, aufrichtige Nähe, bis auf einmal durch ein ungeplantes Ereignis ein liebevolles Miteinander möglich scheint und Carmens Leben eine tragische, kriminelle Entwicklung nimmt.

 

Georg Seidel nimmt kompromisslos soziale Verhältnisse in den Blick, die in die private Katastrophe führen, nicht mit lauter Empörung sondern analytisch, in zugespitzter Kargheit. Studierende der Hochschule für Schauspielkunst 'Ernst Busch' spielen mit Mitgliedern des DT-Ensembles.

 

Regie Cilli Drexel

Ausstattung Christina Mrosek

Dramaturgie Malin Nagel

 

Besetzung

Olivia Gräser, Julian Härtner, Matthias Mosbach, Friederike Nölting, Kara Schröder, Thomas Schumacher, Anton Spieker, Lucie Thiede

 

Termine

16. November 2012, 19.30 Uhr,

19. November 2012, 19.30 Uhr,

29. November 2012, 20.00 Uhr,

08. Dezember 2012, 19.30 Uhr,

22. Dezember 2012, 20.00 Uhr,

29. Dezember 2012, 19.30 Uhr

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 6 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑