Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
COMOEDIA MUNDI - Tangentefestival am Museumsufer FrankfurtCOMOEDIA MUNDI - Tangentefestival am Museumsufer FrankfurtCOMOEDIA MUNDI -...

COMOEDIA MUNDI - Tangentefestival am Museumsufer Frankfurt

vom 25. Juni bis zum 8. August 2017. ---

Seit 1987 und damit seit genau 30 Jahren kommt die COMOEDIA MUNDI nach Frankfurt und war Vorreiter in der sanften Belebung und Urbanisierung des Mainufers. Das Tangente-Festival, im Jahr 2000 erstmals durchgeführt als Querschnitt verschiedener Künstler, die den bis dato schon beachtlichen Weg der COMOEDIA MUNDI gekreuzt oder gar mitbeschritten hatten, geht in seine 18. Auflage. Nach kurzem Vorlauf, der Kartenvorverkauf im herrlichen Ambiente von Zelt und Caféwagen startet am 25. Juni, beginnen die Aufführungen am 28. Juni mit dem neuen Stück Babettes Fest, der aktuellen Ensembleproduktion der COMOEDIA MUNDI.

 

Das Programm 2017

 

"Babettes Fest" frei nach einer Erzählung von Tania Blixen verhandelt Flucht und Ayl, Entsagung und Grosszügligkeit und die Magie der Kunst.

BABETTES FEST - COMOEDIA MUNDI ensemble:

 

Die aktuelle COMOEDIA MUNDI - Produktion über eine vor dem Pariser Aufstand der Kommune geflüchteten Köchin und ihr Asyl bei einer kleinen, gläubigen Gemeinschaft im Norwegen des 19. Jahrhunderts. Frei nach einer Erzählung von Tania Blixen

 

Regie: Maximilian Berger, Loes Snijders

Text: Fabian Schwarz

Lichtdesign: Filippo de Capitani

Sounds und Klangcollagen: Robert Stephan

Kostüme: K-MI, Joelle Clerc, Maja Rumswinkel

Bühne: maja Rumswinkel, Fabian Schwarz

 

Schauspiel:

Christina Woike

Loes Snijders

Katja Schanz

Fabian Schwarz

 

comoedia-mundi.de

 

Verschiedene befreundete Künstler werden das Festival mit Konzerten, Theateraufführungen und Lesungen bereichern.

 

Bis zum 8. August stehen Theaterzelt und Wagen am Schaumainkai / Museumsufer Höhe Filmmuseum. Gefördert wird das Musik- und Theaterfestival Tangente vom Kulturreferat der Stadt Frankfurt und dem Bayerischen Staatsministerium für Bildung & Kultus, Wissenschaft & Kunst.

 

COMOEDIA MUNDI - Tangente: Das Theater- & Musikfestival in Frankfurt

Theaterzelt am Schaumainkai / Museumsufer / Höhe Filmmuseum - Café und Kartenvorverkauf ab Sonntag, 25. Juni

 

Alle Infos: www.comoedia-mundi.de

 

Karten und Informationen: 0151 / 26 93 97 81 - comoedia-mundi.de

 

Karten bitte telefonisch unter 0151 / 26 93 97 81 oder per email an kontakt@comoedia-mundi.de bestellen

 

Vorverkauf: ab 25. Juni täglich von 13 Uhr bis 1 Uhr im Caféwagen am Museumsufer / Schaumainkai 42 - 48

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 10 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Ich will was bewegen! Das Stadttheater Fürth zeigt mit dem Dreifach-Monolog „Niemand wartet auf dich“ von Lot Vekemans, dass Theater relevant und nahbar ist.

Einer Schauspielerin mal in die Seele und über den Schminktisch schauen – wäre das nicht schön? Auch das ist ja eine Möglichkeit, die im Fachsprech „vierte Wand“ genannte Distanz zwischen Bühnenrampe…

Von: Stephan Knies

Gescheiterte Utopie - "La Clemenza di Tito" von Wolfgang Amadeus Mozart in der Deutschen Oper am Rhein

Lässt sich ein Staat nur mit Milde und Gnade regieren? Das klingt reichlich utopisch, und in der Inszenierung von "La Clemenza di Tito" in der Deutschen Oper am Rhein stellt Michael Schulz das auch in…

Von: Dagmar Kurtz

Gefühl in Tönen - Familienkonzert „Beethovens Donnerwetter“ im Konzerthaus Heidenheim

Nach einer Tour durch elf Schulen im Landkreis Heidenheim fand das Projekt „Beethovens Donnerwetter“ mit dem Familienkonzert im dortigen Konzerthaus seinen krönenden Abschluss. Die Produktion der…

Von: Silke von Fürich

Im Weihnachtswunderland - "Der Nussknacker" von Demis Volpi und weiteren Choreograph*innen in der deutschen Oper am Rhein

Heiliger Abend in einer großbürgerlichen Familie: Kinder spielen in einem Zimmer Gummitwist. Hinter der Tür zum Wohnzimmer tut sich was. Durch die Milchglasscheibe sieht man, wie ein Weihnachtsbaum…

Von: Dagmar Kurtz

Ausbruch mit Jacke - Gelungener Saisonstart im Theater Pfütze in Nürnberg mit Christina Gegenbauers Dramatisierung „Ich bin Vincent und ich habe keine Angst“

Wenn es während der Vorstellung unwichtig wird, für welche Zielgruppe eine Theaterproduktion gemacht wurde, ist das immer ein gutes Zeichen. Mit „Ich bin Vincent und ich habe keine Angst“ nach dem…

Von: Stephan Knies

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑