„Cyrano der Bergerac“ von Edmond Rostand, Schauspielhaus Graz

PREMIERE am 10. Juni, 20.00 Uhr, SCHLOSSBERGBÜHNE KASEMATTEN. -----Seine Nase eilt ihm (fast) genauso weit voraus wie sein Ruhm. Und wer es wagt, ihn deswegen aufzuziehen, hat wenig zu lachen. Rede- und Fechtduelle mit ihm sind gleichermaßen gefürchtet. Und doch ist der vielbegabte Dichter und Soldat untröstlich, weil hoffnungslos verliebt in seine schöne Cousine Roxane.
22982

Er schämt sich einfach zu sehr für sein Äußeres und fürchtet die Zurückweisung dermaßen, dass er es nicht riskiert, ihr seine Liebe zu gestehen …

Edmond Rostands berühmtes Liebesdrama begeistert sein Publikum durch treffsichere Pointen, mitreißende Gefechte, vollendete Poesie, anrührende Liebesszenen und große Emotionen.

Regie Markus Bothe

Bühne Kathrin Frosch

Kostüme Justina Klimczyk

Kampfchoreografie Renata Jocic

Dramaturgie Jan Stephan Schmieding

mit Henriette Blumenau, Vera Bommer, Thorsten Danner, Pascal Goffin, Benedikt Greiner, Mathias Lodd, Andri Schenardi, Benedikt Steiner

weitere Vorstellungen am 13., 14., 16., 17., 20., 21., 23., 24., 27., 28., 29. und 30. Juni sowie am 4., 5. und 6. Juli, jeweils 20.00 Uhr

Weitere Artikel