"Cyrano" von Jo Roets im Landestheater Neuss

Premiere 28. Oktober 2007 | 18:00 Studio Cyrano ist in Roxane verliebt. Unsterblich. Aber Roxane schwärmt für Christian. Sie hat zwar noch nie mit ihm gesprochen, doch Roxane ist sich sicher, dass Christian nicht nur blendend aussieht, sondern auch intelligent, witzig und wortgewandt ist.

Der Mann ihrer Träume eben. Christian erwidert Roxanes Gefühle. Die Gefühle jedoch in Worte zu verwandeln, ist seine Sache nicht - so sehr sich Roxane das auch wünschen mag. Ganz anders Cyrano. Mit der Sprache weiß er ebenso treffend wie mit seinem Degen umzugehen. Und gekämpft hat er schon mit beiden, denn ihn zeichnet nicht nur sein unerschrockener Mut, sondern vor allem seine riesige Nase aus, ein Makel, der ihm schon reichlich Spott und Feindschaft eingebracht hat. Auch wenn seine Liebe zu Roxane nicht erwidert wird - sie beflügelt Cyrano, den Poeten. Sein Herz und sein Verstand quellen über vor schönen Versen. Doch weil Roxane diese von Christians Lippen erhofft, werden die Konkurrenten zu Komplizen und Cyrano leiht Christian seine Stimme. In unzähligen Liebesbriefen erobert er das Herz von Roxane, die einen anderen liebt, als sie zu lieben glaubt ...

Die Vorlage des Jugendstücks Cyrano stammt aus der Feder von Edmond Rostand, der mit der romantischen Komödie Cyrano de Bergerac Ende des 19. Jahrhunderts einen großen Publikumserfolg schrieb. Jo Roets hat für das belgische Kinder- und Jugendtheater "Blauw Vier" in Antwerpen aus dem Stoff eine frische, romantische Version für Jugendliche und Erwachsene gemacht und dafür die riesige Besetzung auf drei Schauspieler reduziert, die - im flinken Wechsel der Rollen - die Liebesgeschichte spielen. Die Uraufführung fand 1996 in Antwerpen statt. Der Regisseur und Autor Jo Roets, geboren 1961, bildete mit Greet Vissers den künstlerischen Kern von "Blauw Vier", deren künstlerisches Credo hieß: "erwachsenes Theater für Kinder und Jugendliche".

Vorstellungen in Neuss:

So 28.10.2007

So 04.11.2007

Do 29.11.2007

Fr 30.11.2007

Mo 28.01.2008

Do 21.02.2008

Die Vorstellungen beginnen - wenn nicht anders angegeben - um 18:00

Weitere Artikel