Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Das Spiel von Liebe und Zufall – Verwechslungskomödie von Pierre Charlet de Marivaux - Gerhart Hauptmann-Theater Görlitz-ZittauDas Spiel von Liebe und Zufall – Verwechslungskomödie von Pierre Charlet de...Das Spiel von Liebe und...

Das Spiel von Liebe und Zufall – Verwechslungskomödie von Pierre Charlet de Marivaux - Gerhart Hauptmann-Theater Görlitz-Zittau

Premiere am Fr., 16.05.2014 20:00 Uhr, Klosterhof Zittau. -----

»… in der Ehe hat man es öfter mit dem vernünftigen Mann als mit dem anziehenden Mann zu tun; mit einem Wort, ich verlange von ihm nur einen guten Charakter, und das ist schwerer zu finden, als man glaubt.«

Silvia und Dorante sollen verheiratet werden. Um ihren zukünftigen Ehemann auszuforschen, beschließt Silvia mit ihrer Zofe Lisette die Rollen zu tauschen und ahnt nicht, dass auch Dorante auf diese Idee gekommen ist und ebenfalls in die Rolle seines Dienstboten schlüpft. Das Verwirrspiel beginnt.

 

Es ist eine geistreiche Komödie über die Liebe und all ihre Wirren und ein philosophisches Experiment, das durch brillante, spritzige Dialoge besticht.

 

Regie, Ausstattung: Stefan Wolfram

Dramaturgie: Stefanie Witzlsperger

Regieassistenz/Inspizienz: Uwe Körner

Produktionshospitanz: Lisa Maria Kurzmann

 

Monsieur Orgon: Ludwig Hollburg

Mario: Stefan Sieh

Silvia: Katinka Maché

Dorante: Marc Schützenhofer

Lisette, Kammerzofe von Silvia: Renate Schneider

Arlequin, Diener von Dorante: David Thomas Pawlak

 

WEITERE VORSTELLUNGEN

Mittwoch, 21.05.2014 20:00 Uhr

Freitag, 23.05.2014 20:00 Uhr

Freitag, 06.06.2014 20:00 Uhr

Samstag, 07.06.2014 20:00 Uhr

Freitag, 13.06.2014 20:00 Uhr

Samstag, 21.06.2014 20:00 Uhr

Sonntag, 22.06.2014 20:00 Uhr

Freitag, 27.06.2014 20:00 Uhr

Sonntag, 29.06.2014 17:00 Uhr

Donnerstag, 24.07.2014 20:00 Uhr

Freitag, 25.07.2014 20:00 Uhr

Freitag, 01.08.2014 20:00 Uhr

Freitag, 08.08.2014 20:00 Uhr

Freitag, 15.08.2014 20:00 Uhr

 

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 7 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑