Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Das Staatsschauspiel Dresden sucht Kleindarsteller für Welturaufführung Das Staatsschauspiel Dresden sucht Kleindarsteller für Welturaufführung Das Staatsschauspiel...

Das Staatsschauspiel Dresden sucht Kleindarsteller für Welturaufführung

Anmeldungen bis zum 28. Juni 2010

 

Als neues Kinder- und Familienstück bringt das Staatsschauspiel Dresden im Herbst 2010 die Welturaufführung von Cornelia Funkes neuem Roman „Reckless.Steinernes Fleisch“ auf die Bühne im Schauspielhaus.

Es handelt sich dabei um ein Fantasy-Abenteuer für Kinder und Erwachsene, in dem besonders viele Märchenfiguren und Sagengestalten vorkommen.

 

Dafür werden Frauen und Männer von 18 bis 50 Jahren gesucht, die Lust und Zeit haben, als Kleindarsteller dabei zu sein.

 

Die Darstellung der märchenhaften Welt will das Staatsschauspiel Dresden wir auch choreografisch lösen und sucht deshalb insbesondere Menschen mit einer grundsätzlichen Bewegungsbegabung. Das heißt nicht, dass Sie Profi-Sportler, Tänzer oder Turner sein müssen, aber Freude an und Talent zu choreografischen, rhythmischen und sportlichen Aufgaben sind erwünscht.

 

Der Probenzeitraum für dieses Stück liegt im September und Oktober 2010.

 

Während dieser Zeit müssen Sie zeitlich sehr flexibel sein, da die Proben auch vormittags stattfinden werden.

 

Nach der Premiere gibt es dann bis in den Januar 2011 hinein etwa 30 Vorstellungen, die ungefähr zu gleichen Teilen an Vormittagen (Schulvorstellungen) und Abenden stattfinden.

 

Das Casting findet am Montag, dem 28. Juni um 18 Uhr im Schauspielhaus, Theaterstraße 2, statt.

 

Anmelden können Sie sich bis zum 28. Juni im Künstlerischen Betriebsbüro bei Ralf Schindler, unter 0351.4913922

 

Mehr Infos unter 0351.4913963

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 7 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑