Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
DER BESUCH DER ALTEN DAME von Friedrich Dürrenmatt im Staatstheater KarlsruheDER BESUCH DER ALTEN DAME von Friedrich Dürrenmatt im Staatstheater KarlsruheDER BESUCH DER ALTEN...

DER BESUCH DER ALTEN DAME von Friedrich Dürrenmatt im Staatstheater Karlsruhe

Premiere: Donnerstag, 07.02, 20:00 Uhr INSEL

Projekt der Seniorentheatergruppe „BaSta“ am Badischen Staatstheater Karlsruhe

 

Eine steinreiche alte Dame namens Claire Zachanassian besucht den Ort ihrer Jugend, das kleine, mittlerweile verarmte Städtchen Güllen und deren Bewohner, darunter ihren einstigen Liebhaber, den Kaufmann Ill.

Alle versprechen sich von diesem Besuch einen gewaltigen wirtschaftlichen Aufschwung, den die alte Dame unter einer Bedingung auch in Aussicht stellt: sie fordert Gerechtigkeit. Ill hatte sie einst mit einem Kind sitzen lassen, dann Zeugen im Vaterschaftsprozess bestochen und so letztendlich ihr Leben zerstört. Sie will den Einwohnern eine Milliarde bezahlen, wenn sich unter ihnen jemand findet, Ill zu töten.

 

Nach anfänglicher Empörung der Bürger über diese Forderung entwickelt sich die Situation für Ill immer bedrohlicher. Dürrenmatt führt die Relativität eines Gerechtigkeitsbegriffs vor, der durch unterschiedlichste gesellschaftliche Interessen und Mehrheiten geprägt und damit einem stetigen Wandel unterworfenen ist und weist so auf die damit verbundene Gefahr der Willkür hin.

 

Die Mitglieder der Seniorentheatergruppe haben sich erneut mit dem Thema „Leben ohne Gott“ auseinandergesetzt, wie immer aus der Perspektive ihres Alters und der damit verbundenen Lebenserfahrung. Dürrenmatt bemerkte in Bezug auf sein Stück, dass „ein Dichter heutzutage nicht darum herumkomme, in seinem eigensten Interesse Stücke zu schreiben, die alten Schauspielern eine große Rolle gäben“ - und als Begründung hinzufügte: „Die junge Generation ist nicht auf der gleichen Höhe“.

 

Die Seniorentheatergruppe BaSta stellt mit der tragischen Komödie von Friedrich Dürrenmatt ihre vierte Produktion vor.

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 8 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑