Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
"Der Kirschgarten"von Anton Čechov (1860-1904), Theater Krefeld und Mönchengladbach"Der Kirschgarten"von Anton Čechov (1860-1904), Theater Krefeld und..."Der Kirschgarten"von...

"Der Kirschgarten"von Anton Čechov (1860-1904), Theater Krefeld und Mönchengladbach

Premiere am 9. November um 20 Uhr im Theater Krefeld. -----

Die Gutsbesitzerin Ljubov Ranevskaja ist finanziell am Ende. Um die drohende Versteigerung ihres Anwesens in der russischen Provinz abzuwenden, kehrt sie nach fünf Jahren aus Paris auf ihr altes Landgut zurück: Der wunderbare Kirschgarten steht in voller Blüte und erinnert sie an ihr früheres Leben.

In ihrem Bemühen, Vergangenes aufrecht zu erhalten, wirtschaften Ravenskaja und ihr Bruder Gaev – ungeachtet des gesellschaftlichen und politischen Wandels – weiter wie bisher: Sie tun nichts, um zu retten und treffen keine Entscheidung, sondern hoffen bloß auf Hilfe von außen bis es zu spät ist …

 

Tragikomisch und mit abgründigem Humor erzählt Čechov von einer Zeit des Umbruchs, in der Besitzstände und Machtstrukturen neu verteilt werden. Auf den unaufhaltsamen Untergang reagieren die Generationen unterschiedlich: Während die Älteren durch Adelsstolz und gewohnheitsmäßige Verschwendungssucht alles verlieren, sind Tochter Anja und der ewige Student Trofimov Teil einer neuen Generation, der Geld und Status wenig bedeutet und die den Veränderungen offen entgegenblickt.

 

Regie: Matthias Gehrt

Bühne: Gabriele Trinczek

Kostüme: Elisabeth Strauß

Dramaturgie: Barbara Kastner

 

Mit: Johanna Geißler, Esther Keil, Eva Spott, Helen Wendt; Cornelius Gebert, Joachim Henschke, Daniel Minetti, Matthias Oelrich, Paul Steinbach, Ronny Tomiska, Christopher Wintgens

 

Weitere Termine: 14., 16.11. (18 Uhr); 14., 22. (19.30 Uhr), 27.12.2013; 10., 15., 17.1.2014

Soweit nicht anders angegeben, beginnen alle Vorstellungen um 20 Uhr.

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 7 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Liebe in Zeiten des Krieges

In Großbritannien findet ein Bürgerkrieg statt: die Puritaner unter Oliver Cromwell kämpfen gegen die katholischen Royalisten. Das private Glück ist in Gefahr.  

Von: Dagmar Kurtz

Der Überfall

Gerade ist man noch fröhlich herumgehopst, da, eine heftige Attacke, und schon streckt es einen nieder. Ein Virus oder ein Bakterium hat seinen Weg in den Körper gefunden. Nun werden alle Kräfte…

Wir müssen‘s wohl leiden

Wie die ursprünglichen revolutionären Ansprüche nach Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit, die die Abschaffung der Sklaverei, die Gleichberechtigung der Frauen, die Entmachtung des Adels beinhaltet,…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑