Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Deutsche Erstaufführung: "Amerika" von Gerhard Meister im Stadttheater FürthDeutsche Erstaufführung: "Amerika" von Gerhard Meister im Stadttheater FürthDeutsche Erstaufführung:...

Deutsche Erstaufführung: "Amerika" von Gerhard Meister im Stadttheater Fürth

Premiere 6. Oktober 2012, 20.00 Uhr, Kulturforum Fürth, Große Halle. -----

Das Junge Ensemble des Stadttheaters Fürth zeigt zu Beginn der Spielzeit die deutsche Erstaufführung eines Theaterstückes über weltweite Flüchtlingsbewegungen mit dem Titel "Amerika".

 

Stellen Sie sich vor, im Land herrscht Hunger und nur wer auf einem unsicheren Schiff seine Heimat verlässt, hat eine Chance, dem Elend zu entkommen. Was für uns ein abstraktes Gedankenexperiment ist, war für unsere Vorfahren brutale Realität. Um die Mitte des 19. Jahrhunderts herrschte vielerorts in Europa bittere Armut. Der Kapitalismus hatte seine Herrschaft angetreten, für Viele bedeutete das aber nur Armut und Not. Zehntausende verließen jährlich ihre Heimat auf der Suche nach einer besseren Zukunft. Amerika war das weitaus häufigste Ziel.

 

Gerhard Meisters Stück erzählt die Geschichte von vier Personen, die ihre Heimat verlassen müssen, und setzt gleichzeitig die Kontinente und Zeiten auf ein Karussell. Aus Amerika wird Europa, aus Europa Afrika und nicht selten trifft Europa auf Europa. Das 19. und 21. Jahrhundert verschmelzen zu einem Bogen farbiger und zuweilen drastischer Bilder. So kann es passieren, dass die Bewohner von New York an ihrem Badestrand auf Coney Island mit einem Vanilleeis in der Hand auf angeschwemmte, halbtote Auswanderer treffen, die auf ihrer Flucht aus Europa Schiffbruch erlitten haben. Und wenn es auch zwischendurch scheint, als sei dem Autor jetzt aber endgültig die Fantasie durchgegangen, so beruht das Stück Amerika doch auf Begebenheiten, die sich alle ereignet haben und noch immer ereignen.

 

Nach der Uraufführung am Theater Biel-Solothurn in der Spielzeit 2008/2009 erhielt der Schweizer Autor Gerhard Meister (geb. 1967) den Literaturpreis des Kantons Bern.

 

Produktion Junges Ensemble, Stadttheater Fürth

Inszenierung: Katharina Mayrhofer

Bühne: Christian van Loock

Kostüme: Anke Kreuzer-Scharnagl

 

mit Lilia Akchurina, Madeline Hartig, Boris Keil, Mona Latendin, Dominique Marterstock, Mentor Osmanaj, Laura Steiner

Sprecher: Rolf Kindermann

 

11.10.2012 20:00 Uhr Kulturforum

12.10.2012 20:00 Uhr Kulturforum

14.11.2012 20:00 Uhr Kulturforum

15.11.2012 20:00 Uhr Kulturforum

16.11.2012 20:00 Uhr Kulturforum

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 10 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Liebe in Zeiten des Krieges

In Großbritannien findet ein Bürgerkrieg statt: die Puritaner unter Oliver Cromwell kämpfen gegen die katholischen Royalisten. Das private Glück ist in Gefahr.  

Von: Dagmar Kurtz

Der Überfall

Gerade ist man noch fröhlich herumgehopst, da, eine heftige Attacke, und schon streckt es einen nieder. Ein Virus oder ein Bakterium hat seinen Weg in den Körper gefunden. Nun werden alle Kräfte…

Wir müssen‘s wohl leiden

Wie die ursprünglichen revolutionären Ansprüche nach Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit, die die Abschaffung der Sklaverei, die Gleichberechtigung der Frauen, die Entmachtung des Adels beinhaltet,…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑