Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Deutsches Theater Berlin: DRAMALABOR – EIN TUSCH-PROJEKTDeutsches Theater Berlin: DRAMALABOR – EIN TUSCH-PROJEKTDeutsches Theater...

Deutsches Theater Berlin: DRAMALABOR – EIN TUSCH-PROJEKT

Premiere am 18.3. in der Box (16:00 und 20:30).

 

Berliner Schülerinnen und Schüler zeigen in Zusammenarbeit mit dem DT, dem Theater Tribüne und der Volksbühne am Rosa-Luxemburg-Platz »Ein Sommernachtstraum«, »Nachtasyl« und »Frühlings Erwachen«.

Das Projekt von TUSCH (Theater und Schule Berlin) eröffnet eine Festwoche, in der der flotte Theaterdreier weiter an die koproduzierenden Häuser zieht.

9.TUSCH-Festwoche

vom 18. - 22. März 2007 im JugendKulturZentrum PUMPE Eröffnung durch Senator Prof. Dr. Jürgen E. Zöllner und den Intendanten Bernd Wilms im Deutschen Theater am 18. März mit der Premiere der TUSCH-Produktion:

 

DramaLabor

Ein Theaterabend aus drei Dramen

"Szenen aus der Tiefe", DramaLabor-Produktion der tribuene gegen¦WARTE
Leitung: Helmut Palitsch, Janine Schweiger
"Verliebte und Verrückte", DramaLabor-Produktion des Deutschen Theaters
Leitung: Annika Vogt
"Frühlings Erwachen", DramaLabor-Produktion der Volksbühne
Leitung: Axel Wandtke, Edda Battigelli

Vorstellung für Schulen
20.03.07 | 11.00 Uhr | Deutsches Theater - Box und Bar | Tickets: 030/284 41-225
Weitere Vorstellungen
27.03.07 | 20.00 Uhr | tribuene gegen|WARTE | Tickets: 030/ 341 26 00
30.03.07 | 20.00 Uhr | Volksbühne / P14 | Tickets: 030/ 240 65 777
01.04.07 | 20.00 Uhr | Volksbühne / P14 | Tickets: 030/ 240 65 777

Weitere Infos:
www.tusch-berlin.de

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 6 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑