Deutsches Theater Berlin: " Hunger. Peer Gynt" nach Knut Hamsun / Henrik Ibsen

PREMIERE 19. Oktober 2018, 19.30

Nach Berlin Alexanderplatz, Gespenster und Ulysses begeben sich Sebastian Hartmann und sein Ensemble nun auf eine Reise hinaus in die Welt, die zugleich eine Reise ins Innerste des Menschen ist, auf den Spuren des Begehrens, der Gier und eines Hungers, der heute ein anderer sein mag als bei Hamsun und Ibsen, aber ebenso wenig zu stillen ist.
25175

(c) Arno Declair

Sebastian Hartmann ist der große Menschenerkunder unter den deutschsprachigen Theaterregisseuren der Gegenwart. Und ein Romantiker dazu, dessen Inszenierungen sich stets auf die Suche begeben: nach einer Begegnung mit denjenigen Kräften, Entäußerungen und Abgründen, die unsere Existenz prägen und unserer Ratio entgehen.

Regie Sebastian Hartmann
Kostüme Adriana Braga Peretzki
Bild / Installation / Video Tilo Baumgärtel
Licht Lothar Baumgarte
Dramaturgie Claus Caesar

Mit
Elias Arens, Edgar Eckert, Manuel Harder, Marcel Kohler, Peter René Lüdicke, Linda Pöppel, Linn Reusse, Natali Seelig, Cordelia Wege, Almut Zilcher

Mit englischen Übertiteln
23. Oktober 2018 20.00
19.30 Einführung - Saal

Mit englischen Übertiteln
26. Oktober 2018 20.00

Mit englischen Übertiteln
10. November 2018 19.30
19.00 Einführung – Saal

Mit englischen Übertiteln
22. November 2018 19.30
19.00 Einführung – Saal

Mit englischen Übertiteln
29. November 2018 19.30

Weitere Artikel