Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Deutschsprachige Erstaufführung: „Autos“ von Enis Maci als Theater-Road-Movie am Schauspiel Dortmund Deutschsprachige Erstaufführung: „Autos“ von Enis Maci als... Deutschsprachige...

Deutschsprachige Erstaufführung: „Autos“ von Enis Maci als Theater-Road-Movie am Schauspiel Dortmund

Filmpremiere am Freitag, 4. Juni 2021, um 20 Uhr im Rahmen des Terrassen Theater

Rein in den Mercedes, Fenster runtergekurbelt und Autoradio an. Der Text „Autos“ von Enis Maci, der als Film am Schauspiel Dortmund seine Deutschsprachige Erstaufführung feiert, nimmt uns mit auf eine Erinnerungsreise auf den Spuren der Transitrouten zwischen Ost und West: Unterwegs auf den alten Straßen, von denen es manche heute schon gar nicht mehr gibt, ziehen die Hoffnungen und Ängste ganzer Generationen vorbei.

 

Copyright: Schauspiel Dortmund

Persönliche Erinnerungen und Familiengeschichten verbinden sich mit der deutschen Geschichte und den vielen Orten des Transits. Ihre Stimmen werden zu einem kraftvollen, aber auch melancholischen Chor auf der Suche nach dem vermeintlich besseren Leben und der Rückschau auf das, was zurückgelassen wurde. „Autos“ ist eine kollektive Reise, die Zeitgeschichte und Fiktionales vermischt. Die wiederkehrende, aber oft ungehörte Geschichten hervorhebt und dabei anderes zum Verschwinden zwingt.

Immer wieder im Zentrum: das Auto. Einst Zeichen für den sozialen Aufstieg, heute noch immer Statussymbol Nummer 1, steht es für Freiheit und Geschwindigkeit, Rausch und Risiko, Mobilität und Wohlstand. In den falschen Händen kann es aber auch zur tödlichen Waffe werden.

Regisseur Florian Hein hat aus dem Text ein Theater-Road-Movie gemacht, das am Freitag, 4. Juni, um 20 Uhr im Rahmen des Terrassen Theater am Schauspiel Dortmund seine Filmpremiere feiert. Die Karten für das Open-Air-Kino kosten 5,- Euro und sind ab sofort an der Theaterkasse im Kundencenter (Platz der Alten Synagoge) oder unter www.theaterdo.de erhältlich.

Wer am Freitag keine Zeit hat, kann sich den Film auch noch am 5. Juni (ab 19 Uhr) und 6. Juni (ganztägig) online auf dem Blog des Schauspiel Dortmund (blog.schauspieldortmund.de) oder der Theaterhomepage (www.theaterdo.de) ansehen.

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 9 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Forever young

Die Essenz zweier realer und eines fiktiven Lebens werden in dem Theaterstück "Dorian" von Darryl Pinckney und Robert Wilson miteinander verknüpft: die des Malers Francis Bacon, des Autors Oscar Wilde…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Mythos erwacht zum Leben

Widersprüchlich und nicht ganz greifbar ist die historische Figur der Johanna von Orléans. Schier unglaublich, wie es einem einfachen Bauernmädchen im 15.Jahrhundert gelang, bis zum König…

Von: Dagmar Kurtz

"Krabat", Ballett nach einem Buch von Otfried Preußler von Demis Volpi in der Deutschen Oper am Rhein

Das 2013 in Stuttgart uraufgeführte Handlungsballett „Krabat“ nach dem beliebten Roman von Ottfried Preußler, in dem er eine sorbische Sage verarbeitet, hatte jetzt an der Deutschen Oper am Rhein…

Von: Dagmar Kurtz

Rocky Horror Picture Show trifft auf Homer

Heftiges Klopfen an der Tür. Es ist nicht der verstorbene Komtur, sondern ein junges Paar, das Einlass begehrt. In ihrer Inszenierung des „Don Giovanni“ für die Deutschen Oper am Rhein“ nutzt Karoline…

Von: Dagmar Kurtz

Der schöne Schein

Täuschungen über Täuschungen, Doppelmoral und Betrug. In der Operette „Die Fledermaus“ macht jeder jedem etwas vor, allein die schwungvolle Musik mit Wiener Walzerseligkeit täuscht darüber hinweg und…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑