Deutschsprachige Erstaufführung: "Bacchae – Prelude to a Purge" von Marlene Monteiro Freitas im Schauspielhaus Graz

Premiere Fr, 06. Okt 2017 19:30 - 21:50. ----- Marlene Monteiro Freitas schafft eine Klassikerbearbeitung, der man sich nur schwer entziehen kann. So anstoßend wie abstoßend, überfordert Monteiro Freitas die Sinne und beschreibt eine Gesellschaft, die aufgerieben wird von höheren Mächten, und eine Welt, die in vielerlei Hinsicht aus den Fugen geraten ist.
23507

In seiner antiken Tragödie „Die Bakchen“ beschwört Euripides die Kräfte von Delirium, Unvernunft, Hysterie und Wahnsinn. Rauschhaft führen sie von Blendung zu Blindheit und von der Blindheit zur Offenbarung. Dabei erzählt er von Grausamkeit ebenso wie vom Wunsch nach Frieden, von exzessiver Wildheit und vom Streben nach einem einfachen Leben. Ein Stoff, wie geschaffen für Tänzerin und Choreografin Marlene Monteiro Freitas. Die Arbeiten der kapverdischen Künstlerin bewegen sich stets zwischen körperlichem Exzess und kühler Abstraktion, sind düster und sinnlich zugleich. In „Bacchae – Prelude to a Purge“ arbeiten sich 13 Performerinnen und Performer am Theater selbst und seiner kathartischen Kraft ab. Unterstützt von tobenden Trompetenklängen schreien sie ihre Besessenheit laut hinaus und tauchen tief in die menschliche Psyche ein: ein Seiltanz der Intensität, ein Stresstest für Glauben und Überzeugungen.

In Zusammenarbeit mit steirischer herbst

Choreographie

Marlene Monteiro Freitas

Licht und Bühne

Yannick Fouassier

Ton

Tiago Cerqueira

mit

Cookie

mit

Flora Détraz

mit

Miguel Filipe

mit

Marlene Monteiro Freitas

mit

Johannes Krieger

mit

Patrick Lander

mit

Gonçalo Marques

mit

Andreas Merk

mit

Tomás Moital

mit

Cláudio Silva

mit

Guillaume Gardey de Soos

mit

Betty Tchomanga

mit

Yaw Tembe

Sa, 07. Okt 19:30 - 21:50

Weitere Artikel