Deutschsprachige Erstaufführung: "Swchwrm" im Jungen Düsseldorfer Schauspielhaus

Premiere 17. Mai, 16.00 Uhr, Münsterstraße 446. ----- V. Swchwrm erzählt von seiner Kindheit, in der er sich nichts sehnlicher wünschte, als Schriftsteller zu werden. Doch Schreiben ist nicht einfach, vor allem, wenn man die Leser dabei mitreißen möchte.
12642

Im Kampf mit Stift und Papier erinnert er sich an seinen Großvater, der Besuch vom Tod bekommt, erlebt die tollsten Abenteuer mit der Königin, versucht sich zu verlieben und fragt sich die ganze Zeit, was es wohl mit dem Glück auf sich hat.

Der flämische Regisseur Guy Cassiers hat ausgehend von einer Erzählung Toon Tellegens ein Theaterstück entwickelt, das von der Tatsache ausgeht, dass in unserer Gesellschaft unterschiedliche Muttersprachen ganz selbstverständlich sind. Er lässt die Geschichte des Jungen mit dem unaussprechlichen Namen von drei Schauspielern erzählen. Sie berichten, wie Swchwrm es immerhin zum Aushilfsschriftsteller schafft, wie er die Königin zum Weinen bringt und wie sich ihm schließlich sogar die Regierung in den Weg stellt. Dass die drei nicht die gleiche Sprache sprechen, wird dabei nebensächlich.

Text: Toon Tellegen, Guy Cassiers, Erwin Jans

Übersetzung: Katrin Michaels

Ab 8 Jahren

Mit

Emre Aksızoğlu

Stefanie Rösner

Simin Soraya

Regie

Brit Bartkowiak

Bühne

Nikolaus Frinke

Kostüme

Nikolaus Frinke

Dramaturgie

Katrin Michaels

19. Mai, 16.00 Uhr

21. Mai, 10.00 Uhr

28. Mai, 16.00 Uhr

1. Juni, 10.00 Uhr

16. Juni, 16.00 Uhr

17. Juni, 16.00 Uhr

25. Juni, 9.30 Uhr

26. Juni, 10.00 Uhr

27. Juni, 10.00 Uhr

Weitere Artikel