Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
DIE 15. TAGE DES FRANZÖSISCHSPRACHIGEN THEATERS IN WIEN im Theater DrachengasseDIE 15. TAGE DES FRANZÖSISCHSPRACHIGEN THEATERS IN WIEN im Theater...DIE 15. TAGE DES...

DIE 15. TAGE DES FRANZÖSISCHSPRACHIGEN THEATERS IN WIEN im Theater Drachengasse

26., 27., 28. Mai 2010 um 20 Uhr, Bar&Co

HISTORISCHE SPIEGELUNGEN

MATHIEU BERTHOLET, CHRISTOPHE PELLET, LARRY TREMBLAY

 

Die Geschichte ist und bleibt wohl eine der Hauptquellen der Dramatik.

Hier wird sie in gebrochener Form, in bildlichen Verzerrungen und filmischer Überlappung behandelt, sie dient als Material für künstlerische Vorgänge und philosophische Hinterfragung. Ausgehend von historischen Fakten erfinden die Autoren Situationen und Figuren, die das historische Prisma erweitert und durch die Verdrehungen in anderem Licht erscheinen lassen. Die Fiktion beleuchtet die Geschichte auf teils grotesk-surreale, teils phantastisch-dramatische Weise.

 

Auf die Vorstellung der Autoren aus drei französischsprachigen Ländern und die Lektüre eines kurzen Auszuges des jeweiligen Stückes in der Originalsprache folgt jeden Abend die szenische Lesung eines anderen Stücks in deutscher Übersetzung.

 

Im Rahmen der Tage des französischsprachigen Theaters wird in Zusammenarbeit mit der Universität Wien und der Österreichischen Übersetzergemeinschaft eine Theaterübersetzungs-Werkstatt veranstaltet, deren Ergebnis in die szenische Lesung des letzten Stückes der Reihe einfließt.

Mathieu Bertholet, der Schweizer Autor des Stückes fArben. für das spiel, wird daran teilnehmen.

 

KONZEPTION UND LEITUNG: HEINZ SCHWARZINGER

 

SZENISCHE LESUNGEN MIT (BESETZUNG UNVOLLSTÄNDIG):

GABY BISCHOF, LANA CENCIC, HELGA ILLICH, BERTA KAMMER, HELMUT WIESNER SOWIE STUDENT/INNEN DER KONSERVATORIUM WIEN PRIVATUNIVERSITÄT: EVA BAURIEDL, BARBARA FRESSNER, GINTAS JOCIUS, ANNA KRAMER, LAURA LINDE, PETER MWANGI, BERNHARD RUSCH, FLORIAN STOHR

 

PROGRAMMABLAUF:

 

MI 26. MAI 2010

 

10-13 UHR INSTITUT FRANÇAIS DE VIENNE

ÜBERSETZERWERKSTATT BERTHOLET (FARBEN)

 

20 UHR BAR&CO/THEATER DRACHENGASSE

ABRAHAM LINCOLN GEHT INS THEATER

VON LARRY TREMBLAY (QUEBEC, KANADA)

(ABRAHAM LINCOLN VA AU THEATRE, 2006)

ÜBERSETZUNG HEINZ SCHWARZINGER (PER H. LAUKE VERLAG HAMBURG)

 

D0 27. Mai 2010

 

10-13 UHR INSTITUT FRANÇAIS DE VIENNE

ÜBERSETZERWERKSTATT BERTHOLET (FARBEN)

 

20 UHR BAR&CO/THEATER DRACHENGASSE

WEIT ENTFERNT VON CORPUS CHRISTI

VON CHRISTOPHE PELLET (FRANKREICH)

(LOIN DE CORPUS CHRSTI, 2006)

ÜBERSETZUNG FREDERIQUE DESFOSSEZ UND BETTINA HOPPE (SCENE 11, THEATER DER ZEIT 2008)

 

FR 28. Mai 2010

 

10-13 UHR INSTITUT FRANÇAIS DE VIENNE

ÜBERSETZERWERKSTATT BERTHOLET (FARBEN)

 

20 UHR BAR&CO/THEATER DRACHENGASSE

FARBEN. FÜR DAS SPIEL

VON MATHIEU BERTHOLET (SCHWEIZ)

(FARBEN. REGLES POUR LE JEU, 2007)

ÜBERSETZUNG MATHIEU BERTHOLET

 

ÜBERSETZUNGS-WERKSTATT: 26., 27., UND 28. MÄRZ 2010,

10 BIS 13 UHR INSTITUT FRANÇAIS DE VIENNE, WÄHRINGERSTRASSE 30, WIEN 9

KONTAKT: HEINZ SCHWARZINGER: schwarzinger.heinz@free.fr

 

FREIER EINTRITT, RESERVIERUNG ERFORDERLICH

 

Mit freundlicher Unterstützung von: Schweizerische Botschaft in Österreich, Vertretung der Regierung Quebec, Kanadische Botschaft, Institute Français de Vienne

 

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 12 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑