Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Die 6. Asien-Pazifik-Wochen in Berlin im Haus der Kulturen der WeltDie 6. Asien-Pazifik-Wochen in Berlin im Haus der Kulturen der WeltDie 6....

Die 6. Asien-Pazifik-Wochen in Berlin im Haus der Kulturen der Welt

Vom 10. bis 23. September widmen sich die 6. Asien-Pazifik-Wochen in Berlin (APW) unter der Überschrift „Asien-Pazifik verändert die Welt“ den asiatischen Einflüssen auf Europa und Nordamerika. In über 150 Veranstaltungen zeigt das vielfältige Kulturprogramm der APW die wachsende Bedeutung asiatischer und pazifischer Akteure in nahezu allen Bereichen der global vernetzten Kultur.

Ein Schwerpunkt ist in diesem Jahr die Kreativwirtschaft. Interdisziplinäre Ausstellungen, Präsentationen, Konzerte und Konferenzen zeigen Ergebnisse einer Zusammenarbeit mit Asien in den Bereichen Architektur, Mode, Design und Musik. Auch ein Programm für Jugendliche widmet sich der Kreativwirtschaft in Asien. Insbesondere an Kinder und Jugendliche wenden sich zwei weitere künstlerische Programme, darunter ein Projekt, das einen Austausch zwischen Zirkus-Schulen aus Berlin und dem Nachkriegs-Kambodscha herstellt.

 

Der Austausch ist ebenfalls zentrales Thema der vielfältigen Ausstellungen und Performances, die zeitgenössische Kunst aus Asien und Deutschland vorstellen. So wird eine Performance der chinesischen Gao-Brüder tausende sich fremder Menschen am Brandenburger Tor in einer Massenumarmung zusammenführen. In mehreren Ausstellungen in der gesamten Stadt wird der europäische Blick auf Asien ebenso deutlich wie asiatische Aneignungen von globalisierter Kultur.

 

Die gegenseitige kulturelle Beeinflussung ist auch im Bereich der Musik sehr ausgeprägt. In zahlreichen Konzerten reihen sich beispielsweise traditionelle Ensemblemusik aus Korea oder eine musikalische Rezeption des Hiroshima-Dramas mit neuen Kompositionen aus Europa an asiatische Formen des amerikanischen Bebop.

 

Neu ist in diesem Jahr ein verstärkter Blick in den Raum des Südpazifiks: Zwei Ausstellungen, eine Filmreihe, ein Symposium und eine Lesung verbinden zeitgenössische Kunstformen mit historischen Hintergründen.

 

Lesungen, Symposien, Tanz-Performances und Partys ergänzen das Programm.

 

Das Haus der Kulturen der Welt ist strategischer Partner der APW und verantwortlich für die Konzeption und Koordination des Kulturprogramms.

 

Die Asien-Pazifik-Wochen werden unterstützt von der Stiftung Deutsche Klassenlotterie Berlin (DKLB).

 

Haus der Kulturen der Welt

John-Foster-Dulles-Allee 10

10557 Berlin

www.hkw.de

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 10 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Liebe in Zeiten des Krieges

In Großbritannien findet ein Bürgerkrieg statt: die Puritaner unter Oliver Cromwell kämpfen gegen die katholischen Royalisten. Das private Glück ist in Gefahr.  

Von: Dagmar Kurtz

Der Überfall

Gerade ist man noch fröhlich herumgehopst, da, eine heftige Attacke, und schon streckt es einen nieder. Ein Virus oder ein Bakterium hat seinen Weg in den Körper gefunden. Nun werden alle Kräfte…

Wir müssen‘s wohl leiden

Wie die ursprünglichen revolutionären Ansprüche nach Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit, die die Abschaffung der Sklaverei, die Gleichberechtigung der Frauen, die Entmachtung des Adels beinhaltet,…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑