Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Die Junge Oper am Rhein kreiert das Kulturinselfestival mit Musiktheater für Kinder ab 4 Jahren Die Junge Oper am Rhein kreiert das Kulturinselfestival mit Musiktheater für...Die Junge Oper am Rhein...

Die Junge Oper am Rhein kreiert das Kulturinselfestival mit Musiktheater für Kinder ab 4 Jahren

vom 25. bis 27. Juni 2021 im Innenhof des Rathauses am Burgplatz in Düsseldorf

Endlich wieder Musiktheater für Kinder: Die Junge Oper am Rhein startet mit dem kleinen feinen Kulturinselfestival in den Sommer. Auf der Open-Air-Bühne im Innenhof des Rathauses am Burgplatz in Düsseldorf werden sieben Musiktheater-Vorstellungen für Familien gezeigt. Mit dabei ist Nisse, der Held aus der Familienoper „Nils Karlsson Däumling“, der die Kleinen ab 4 Jahren in sein Mauseloch lockt. Die Kioskbesitzerin Olga begrüßt das Publikum ab 5 Jahren zur Uraufführung von Diana Syrses Oper „Der Kiosk“, die zu ganz neuen Klängen von einer großen Sehnsucht und einem unerwarteten Abenteuer erzählt.

 

Copyright: Junge Oper am Rhein

Die Kinderoper „Der Kiosk“ ist das jüngste Auftragswerk der Deutschen Oper am Rhein. Die Komposition von Diana Syrse und das Libretto von Andrea Heuser sind nach dem gleichnamigen Kinderbuch „Der Kiosk“ von Anete Melece entstanden. Inszeniert von Ilaria Lanzino kommt es jetzt zur Vorab-Premiere unter freiem Himmel, bevor die Oper in der nächsten Spielzeit im Opernhaus Düsseldorf seine Uraufführung feiert. „Nils Karlsson Däumling“, ebenfalls ein Auftragswerk der Jungen Opern Rhein Ruhr, hat schon viele Kita-Kinder in Düsseldorf, Duisburg, Bonn und Dortmund begeistert.

NILS KARLSSON DÄUMLING
Musiktheater für Kinder ab 4 Jahren von Thierry Tidrow nach einer Geschichte von Astrid Lindgren
Bertil ist allein zu Hause und langweilt sich schrecklich – bis er auf einmal ein Klopfen hört. So macht Bertil Bekanntschaft mit Nils Karlsson Däumling, genannt Nisse. Nisse ist so groß wie ein Daumen und wohnt in einem Mauseloch unter Bertils Bett. Er lädt Bertil ein, ihn einmal zu besuchen. Den Zaubertrick dafür bringt Nisse auch gleich mit. So beginnt eine wunderbare und unzertrennliche Freundschaft. Thierry Tidrows Musiktheaterstück für eine Sopranstimme und eine sprechende Geige hat Anselm Dalferth inszeniert.
Aufführungen im Innenhof des Rathauses, Burgplatz 1-2:
Freitag, 25.06.2021 um 16 Uhr  /  Sonntag, 27.06.2021, um 11 Uhr, 14 Uhr und 16 Uhr
Weitere Informationen: www.operamrhein.de

DER KIOSK
Musiktheater für Kinder ab 5 Jahren von Diana Syrse
Olga, die Heldin der neuen Oper DER KIOSK, ist seit vielen Jahren Kioskfrau und tatsächlich in ihren Kiosk hineingewachsen. Sie steckt fest, während die Menschen an ihr vorbeiziehen, kurz verweilen für den Einkauf der kleinen Dinge oder einfach um von sich zu plaudern. Olga kennt sie alle und hat für alle ein offenes Ohr. Doch alle gehen weiter, sie steckt fest – und dabei träumt sie doch vom Meer. Plötzlich kippt der Kiosk mitsamt Olga um, und alles gerät in Bewegung…
Die leichtfüßige Geschichte der Protagonistin übers Feststecken, sich verstecken, Träumen und Bei-sich-bleiben setzt die junge mexikanische Komponistin Diana Syrse, die bereits mehrere Preise und Stipendien für ihr farbenreich klingendes Werk mit Einflüssen aus Jazz, Weltmusik, Klassik, Avantgarde und Elektronik gewonnen hat, als Auftragswerk für die Deutsche Oper am Rhein in Töne. Ilaria Lanzino hat das Stück für die Deutsche Oper am Rhein inszeniert, das Bühnenbild und die Kostüme hat Emine Güner entworfen.
Aufführungen im Innenhof des Rathauses, Burgplatz 1-2:
Samstag, 26.06.2021, um 11 Uhr, 14 Uhr und 16 Uhr

Weitere Informationen: www.operamrhein.de

Bei den sieben Vorstellungen des dreitägigen Festivalprogramms finden jeweils 50 Zuschauer*innen Platz. Karten zum Preis von 9,– € (ermäßigt: 5,– € / Familienkarte mit fünf Plätzen: 23,– €) sind online über operamrhein.de und über die telefonische Kartenreservierung des Opernshops (Tel. 0211-89 25 211) erhältlich.

Zum Schutz der Gesundheit findet das Kulturinselfestival unter Maßgabe der geltenden Schutz- und Hygiene­maßnahmen statt. Voraussetzung für den Vorstellungsbesuch ist ein bestätigter negativer Schnelltest nach § 7 Absatz 4 der CoronaSchVO, eine bestätigte Immunisierung (mind. 30 Tage nach einem positiven Bescheid) oder der Nachweis eines vollständigen Impfschutzes (mindestens 14 Tage nach der 2. Impfung). Am Veranstaltungsort und während der gesamten Aufführung muss eine Maske getragen werden. Davon ausgenommen sind nur Kinder bis zur Vollendung des 6. Lebensjahres (§5 (6) 1.)

 

____

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 20 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑