Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
DIE KUNDEN WERDEN UNRUHIG von Johannes Schrettle im Landestheater Württemberg-Hohenzollern Tübingen/ReutlingenDIE KUNDEN WERDEN UNRUHIG von Johannes Schrettle im Landestheater...DIE KUNDEN WERDEN...

DIE KUNDEN WERDEN UNRUHIG von Johannes Schrettle im Landestheater Württemberg-Hohenzollern Tübingen/Reutlingen

Premiere: 4. April 2014 // 22:15 Uhr // LTT-Box im Foyer. -----

Eine Coachingmaßnahme für Bankangestellte entwickelt sich zunehmend zu einem Psychothriller mit blutigem Ausgang. Die Führungskraft hat in einem perfiden Spiel mit falschen Erwartungen die freischaffende Personaltrainerin und den nervösen Kollegen für einen Finanzcoup instrumentalisiert, der ihr ein luxuriöses Aussteigerleben ermöglichen soll.

Dabei oszillieren die drei Protagonisten ständig zwischen Figur und Darstellern, Rückblenden und Jetztzeit. Wer ist wer, und was wird hier eigentlich gespielt? Schrettles Stück entwirft ein Kaleidoskop an Positionen und Perspektiven, in dem Bühnenrealität und dramatische Fiktion ebenso verschwimmen wie die Grenze zwischen Zuschauerraum und Bühne.

In einer Gegenwart aus Sicherheit, Kontrolle und einer mantrahaft beschworenen Krise sind wir alle Kunden: gehetzt, erschöpft, gelähmt. Wann werden wir endlich unruhig?

 

Die Inszenierung will durch die bewusste Brechung üblicher Sehgewohnheiten das Theater nach seinem politischen Potential befragen und damit auch die Handlungsmöglichkeiten des Einzelnen erkunden.

 

Inszenierung: Michael von zur Mühlen

Bühne und Kostüm: Christoph Ernst

Dramaturgie: Maria Viktoria Linke

 

Mit: Britta Hübel / Kai Meyer / Margarita Wiesner

 

Weitere Vorstellungen im LTT: 10.4. um 20:15 Uhr / 20.04. um 21 Uhr / 25.04. um 20:15 Uhr / 04.05. um 21 Uhr / 07.05. um 20:15 Uhr / 21.05. um 20:15 Uhr / 29.05. um 20:15 Uhr

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 7 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Forever young

Die Essenz zweier realer und eines fiktiven Lebens werden in dem Theaterstück "Dorian" von Darryl Pinckney und Robert Wilson miteinander verknüpft: die des Malers Francis Bacon, des Autors Oscar Wilde…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Mythos erwacht zum Leben

Widersprüchlich und nicht ganz greifbar ist die historische Figur der Johanna von Orléans. Schier unglaublich, wie es einem einfachen Bauernmädchen im 15.Jahrhundert gelang, bis zum König…

Von: Dagmar Kurtz

"Krabat", Ballett nach einem Buch von Otfried Preußler von Demis Volpi in der Deutschen Oper am Rhein

Das 2013 in Stuttgart uraufgeführte Handlungsballett „Krabat“ nach dem beliebten Roman von Ottfried Preußler, in dem er eine sorbische Sage verarbeitet, hatte jetzt an der Deutschen Oper am Rhein…

Von: Dagmar Kurtz

Rocky Horror Picture Show trifft auf Homer

Heftiges Klopfen an der Tür. Es ist nicht der verstorbene Komtur, sondern ein junges Paar, das Einlass begehrt. In ihrer Inszenierung des „Don Giovanni“ für die Deutschen Oper am Rhein“ nutzt Karoline…

Von: Dagmar Kurtz

Der schöne Schein

Täuschungen über Täuschungen, Doppelmoral und Betrug. In der Operette „Die Fledermaus“ macht jeder jedem etwas vor, allein die schwungvolle Musik mit Wiener Walzerseligkeit täuscht darüber hinweg und…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑