Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
"Die Probe (Der brave Simon Korach) von Lukas Bärfuss in Bautzen "Die Probe (Der brave Simon Korach) von Lukas Bärfuss in Bautzen "Die Probe (Der brave...

"Die Probe (Der brave Simon Korach) von Lukas Bärfuss in Bautzen

Premiere: 8. 12. 2007 um 19:30 Uhr im Deutsch-Sorbischen Volkstheater

 

Simon Korach will die Bürgermeisterwahl gewinnen. Zum vierten Mal tritt er gegen seinen Rivalen Gruber an, und diesmal könnte es klappen. Da kommt ihm der Vaterschaftstest seines Sohnes Peter in die Quere.

Knapp 40.000 sogenannte Kuckuckskinder soll es pro Jahr in Deutschlang geben. Vermutlich eine Zahl, die sich über die Jahrzehnte wenig geändert hat. Die Möglichkeit biologischer Gewissheit ist durch genetische Tests beinahe zum Konsumgut geworden. Was aber in den Medien immer wieder für fragwürdige Unterhaltung sorgt, kann im Privaten ein hochwirksames Gift sein. Nach ein paar Jahren Vaterglück erfährt Peter, dass er nicht der Vater seines geliebten Sohnes ist. Was zählen schon die Beteuerungen eines Menschen gegen die gnadenlose Endgültigkeit einer 99,98 prozentigen, gegenteiligen Gewissheit? Was richtet eine Wahrheit an, die ohne Raum für Zweifel wie Beil ins Leben niederfährt? Die Gesellschaft hat zwar erkannt, dass soziale Prägung wichtiger ist als Erbgut, doch die moderne Biologie stellt den Zusammenhalt der Familie auf die Probe.

Lukas Bärfuss führt uns in bestechender Eindringlichkeit nichts weniger als die Haltlosikgkeit der modernen Welt vor Augen. Der Schweizer Autor ("Die sexuellen Neurosen unserer Eltern", "Der Bus") wird vom Spiegel als "heißester Lieferant heutiger Stoffe auf deutschen Theaterbrettern" bezeichnet. "Die Probe" wurde im Februar 2007 an den Münchner Kammerspielen uraufgeführt.

 

 

 

 

 

 

Schauspiel, deutsch

Burgtheater

 

Regie:

Michael Funke

 

Bühne::

Michael Funke

 

Kostüme:

Katharina Lorenz a.G.

 

Darsteller:

Benjamin Kneser a.G.

Lilli Jung

Rainer Gruß

Petra-Maria Wenzel

Thorsten Köhler

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 8 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Ich will was bewegen! Das Stadttheater Fürth zeigt mit dem Dreifach-Monolog „Niemand wartet auf dich“ von Lot Vekemans, dass Theater relevant und nahbar ist.

Einer Schauspielerin mal in die Seele und über den Schminktisch schauen – wäre das nicht schön? Auch das ist ja eine Möglichkeit, die im Fachsprech „vierte Wand“ genannte Distanz zwischen Bühnenrampe…

Von: Stephan Knies

Gescheiterte Utopie - "La Clemenza di Tito" von Wolfgang Amadeus Mozart in der Deutschen Oper am Rhein

Lässt sich ein Staat nur mit Milde und Gnade regieren? Das klingt reichlich utopisch, und in der Inszenierung von "La Clemenza di Tito" in der Deutschen Oper am Rhein stellt Michael Schulz das auch in…

Von: Dagmar Kurtz

Gefühl in Tönen - Familienkonzert „Beethovens Donnerwetter“ im Konzerthaus Heidenheim

Nach einer Tour durch elf Schulen im Landkreis Heidenheim fand das Projekt „Beethovens Donnerwetter“ mit dem Familienkonzert im dortigen Konzerthaus seinen krönenden Abschluss. Die Produktion der…

Von: Silke von Fürich

Im Weihnachtswunderland - "Der Nussknacker" von Demis Volpi und weiteren Choreograph*innen in der deutschen Oper am Rhein

Heiliger Abend in einer großbürgerlichen Familie: Kinder spielen in einem Zimmer Gummitwist. Hinter der Tür zum Wohnzimmer tut sich was. Durch die Milchglasscheibe sieht man, wie ein Weihnachtsbaum…

Von: Dagmar Kurtz

Ausbruch mit Jacke - Gelungener Saisonstart im Theater Pfütze in Nürnberg mit Christina Gegenbauers Dramatisierung „Ich bin Vincent und ich habe keine Angst“

Wenn es während der Vorstellung unwichtig wird, für welche Zielgruppe eine Theaterproduktion gemacht wurde, ist das immer ein gutes Zeichen. Mit „Ich bin Vincent und ich habe keine Angst“ nach dem…

Von: Stephan Knies

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑