Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
"Diesseits" von Thomas Jonigk im Bayerischen Staatsschauspiel München"Diesseits" von Thomas Jonigk im Bayerischen Staatsschauspiel München"Diesseits" von Thomas...

"Diesseits" von Thomas Jonigk im Bayerischen Staatsschauspiel München

Premiere Premiere 23. Mai 209, Cuvilliés Theater

 

Paula ist 40. Sie hat keinen Mann, kein Kind und eine Arbeit, die sie nicht mag. Orgasmen kennt sie nur vom Hörensagen.

Ein halbes Leben liegt hinter ihr. Und droht, ihr ganzes zu sein, denn morgen wird sich herausstellen, ob die medizinische Unerklärlichkeit in ihrem Kopf ein bösartiger Tumor ist oder nicht. Zeit für eine Bestandsaufnahme: Was macht ein gutes, ein richtiges Leben aus? Was ist Glück? Was Liebe?

 

Aus ihrem Plan, sich umzubringen, wird nichts, weil sie im falschen Laden und vor Dietmar steht, der sich Hals über Kopf in sie verliebt. Also macht sich Paula auf den Weg herauszufinden, was sie will und was nicht. Ein heutiges Stationendrama entfaltet sich: Kaufhaus, Bestattungsinstitut, Bank und Friedhof sind die Kreuzwegstationen der Moderne, in denen Paula ihr Leben überprüft. Als transzendenter Reisebegleiter ist ihr Vater dabei, der vor 30 Jahren selbst an einem Gehirntumor starb und wie Paula schon vor dem Tod aus der Welt der Normalen gefallen war. Ihre Schwester dagegen, versorgt mit Ehemann, Geld und gesundem Gemüt, scheint alles richtig zu machen. Und dann ist da Dietmar, der Paula strahlend sein Herz zu Füßen legt. Doch ist Liebe immer eine Möglichkeit?

 

Regie Tina Lanik

Bühne Magdalena Gut

Kostüme Su Sigmund

Musik Rainer Jörissen

 

Mit Beatrix Doderer Juliane Köhler Robert Joseph Bartl Janko Kahle Felix Rech

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 8 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

"Krabat", Ballett nach einem Buch von Otfried Preußler von Demis Volpi in der Deutschen Oper am Rhein

Das 2013 in Stuttgart uraufgeführte Handlungsballett „Krabat“ nach dem beliebten Roman von Ottfried Preußler, in dem er eine sorbische Sage verarbeitet, hatte jetzt an der Deutschen Oper am Rhein…

Von: Dagmar Kurtz

Rocky Horror Picture Show trifft auf Homer

Heftiges Klopfen an der Tür. Es ist nicht der verstorbene Komtur, sondern ein junges Paar, das Einlass begehrt. In ihrer Inszenierung des „Don Giovanni“ für die Deutschen Oper am Rhein“ nutzt Karoline…

Von: Dagmar Kurtz

Der schöne Schein

Täuschungen über Täuschungen, Doppelmoral und Betrug. In der Operette „Die Fledermaus“ macht jeder jedem etwas vor, allein die schwungvolle Musik mit Wiener Walzerseligkeit täuscht darüber hinweg und…

Von: Dagmar Kurtz

„Vástádus eana/The answer is land“ von Elle Sofe Sara im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Hoch im Norden Europas lebt das indigene Volk der Samen. Mit ihrer Lebensart beschäftigt sich Elle Sofe Sara in ihrem Stück „Vástádus eana/The answer is land“ jenseits folkloristischer Attitude. So…

Von: Dagmar Kurtz

Nachdenklich, Lebhaft, Wütend, Wehmütig! Ballett am Rhein: „Vier Neue Temperamente“

DIE VIER TEMPERAMENTE George Balanchine PHLEGMATIC SUMMER Michèle Anne de Mey (Uraufführung) SANGUINIC: CON BRIO Demis Volpi (Uraufführung) CHOLERIC Hélène Blackburn (Uraufführung) FROM TIME TO…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑